Schuhtrends Herbst/Winter 2012

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende zu, und in den Läden stehen bereits die neuesten Schuhtrends für den Herbst/Winter 2012. Wir möchten deshalb einen kurzen Blick auf die wichtigsten Schuhtrends für die kommende Saison werfen.

High Heels Colour BlockingBei den Trends fällt es auf, dass die Schuhe im Herbst 2012 vor allem reich verziert sind, auf Stickereien und Schmucksteine wollte kaum ein Designer verzichten. Und auch Colour-Blocking ist bei den Schuhen ein wichtiges Thema.

Colour-Blocking bei High Heels
Einfarbige High Heels sind für diesen Herbst viel zu langweilig, auch in der Welt der Schuhe ist das Colour-Blocking angekommen. Auf den Catwalks der internationalen Modemetropolen hat man kürzlich vor allem Pumps mit einer Kombination aus mehreren Farben gesehen.

Meistens waren es zwei verschiedene Farben, aber einige Designer präsentierten auch Schuhe in drei Farben. Vor allem bei Prada oder Stella McCartney hat man diese Art von Schuhen häufig gesehen.

Obwohl ja in der kalten Jahreszeit eher gedeckte Töne regieren, setzt man in diesem Jahr auf viel Farbenfreude, farblich unterscheidet sich meistens der Absatz vom Rest des Schuhs.

So sah man zum Beispiel rote High Heels mit weißen Absätzen oder weiße Pumps mit schwarzem Absatz.

Das Label Miu Miu präsentierte Schuhe, bei denen die Sohle eingefärbt ist, oder bei manchen Modellen hatte die Schuhspitze eine andere Farbe. Stella McCartney setzt aktuell dagegen auf  High Heels mit andersfarbiger Plateausohle.

Opulente Verzierungen

Zurückhaltung ist im Herbst/Winter 2012 auf keinen Fall Trumpf! Üppige Verzierungen finden sich sowohl auf Stiefeln als auch auf High Heels wieder. Dolce & Gabbana präsentierte auf den Fashion Shows zahlreiche Modelle mit Stickereien, Goldelementen, Perlen und Schmucksteinen.

Blüten sind gerade ein wichtiges Thema in der Modewelt, auch auf Schuhen dürfen sie deshalb nicht fehlen. Egal ob es sich dabei um liebevoll gestaltete Stickereien oder Blüten aus Stoff, Kunststoff oder Leder handelt.

Auch Prada zeigte romantische Schuhe mit Verzierungen aus Perlen, Plättchen aus Kunststoff oder auch bunte Kristalle. An den Modellen der Designerin Vivienne Westwood prangten neben auffälligen Perlen auch zahlreiche Pailletten in Gold oder Silber.

Stiefel mit breitem Schaft

Lederstiefel haben in der kommenden Mode-Saison häufig einen breiten Schaft, der auch gleichzeitig die Beine schlanker erscheinen lässt. Calvin Klein präsentierte unter anderem geprägte Lederstiefel, die bis zum Knie reichen und eine spitze Form haben.

Alexander Wang und Hernandez setzten dagegen auf Stiefel im Stil von Doc Martens, die durch ihre derbere Erscheinung vor allem zum sportlichen Freizeit-Look passen. Damit diese Stiefel nicht zu hart wirken, verwendet man feines Leder und setzt auf eine ausgefallene Peeptoe-Variante.

Der breite Schaft ist allerdings auch bei diesen Modellen vorhanden. Givenchy präsentierte sogar edle Stiefel mit einem Schaft, der bis an die Sohlen reicht, das erinnert sehr an die Cowboys im Wilden Westen. Auch vor Overknee Stiefeln macht dieser Trend in diesem Jahr keinen Halt.

Wedge Sneakers

Sneakers sind bei vielen Frauen gerade als bequeme Freitzeitschuhe sehr beliebt. Der neueste Trend sind so genannte Wedge Sneakers, also Sneaker, die einen Absatz im Wedge-Stil haben. Der Absatz ist durchgehend, wie man ihn von den typischen Wedges her kennt.

Somit ist eine besonders sportliche Variante der beliebten Wedges entstanden, auf denen man auch noch bequem laufen kann. Teilweise werden sie mit Schnürsenkeln geschlossen, es gibt aber auch Modelle mit Klettverschlüssen oder Schnallen

Bei den Materialien setzt man vor allem auf Kunstleder, Leder oder Leinen, inzwischen werden auch günstige Modelle im Handel angeboten. Die Wedge Sneakers kann man sowohl zu einer legeren Hose oder einer Leggings als auch zu einem kurzen Rock tragen. Dieser Trend ist sicher Geschmacksache!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Natalya Glinskaya - Fotolia.com