Neue Streetwear Trends 2013

Den Begriff Streetwear genau zu definieren ist gar nicht so einfach, denn diese Moderichtung ist mittlerweile enorm vielseitig. Oftmals wird sie auch als Clubwear, Skatewear oder Urban Fashion bezeichnet. Im Grund handelt es sich jedoch um lässige Freizeitbekleidung, die vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt ist.

Blue Jeans sind wieder in
Blue Jeans sind wieder in

Die Modemesse Bread and Butter in Berlin ist eines der wichtigsten Events, wenn es um Urban Fashion geht. Hier werden jedes Jahr die neusten Trends präsentiert. Wir wollen heute einen Blick auf die aktuellen Streetwear Trends für Frauen im Jahr 2013 werfen.

Sommerlicher Surfer Look

Surfen steht für Freiheit, Coolness und Sportlichkeit, und die Surfermode spielt bei Streetwear in diesem Jahr eine ganz wichtige Rolle. Die Kleidungsstücke sehen jedoch nicht nur hip aus, sondern sie sind auch noch besonders pflegeleicht durch den Einsatz von innovativen High Tech Materialien.

Surfwear ist vor allem bequem durch lässige Schnitte. In diesem Jahr setzen die Designer vor allem auf den Used Look, Ränder dürfen leicht ausgefranst sein, es gibt abgenutzt wirkende Stellen und etwas ausgewaschene Farben. Alles soll so wirken, als hätten Wind und Wetter den Klamotten zugesetzt.

Bisher war der Surfer Style ja eher bei Männern angesagt, doch mittlerweile spielt er auch bei Frauen eine Rolle. Kleidung im Batik-Stil oder mit angesagten Farbverläufen erinnern uns an die Mode der 70er Jahre, durch Fransen und ethnische Elemente bekommt die Mode einen Touch von Hippie-Look.

Alltagstauglichkeit ist Designern wichtig

Streetwear soll nicht nur cool und lässig sein, sondern auch perfekt in unseren Alltag passen. Dazu muss die Kleidung vor allem funktional und vielseitig kombinierbar sein. Mit einigen Basics kann man somit viele verschiedene Outfits zusammenstellen.

Im Fokus stehen 2013 vor allem leichte Chinos in knalligen Farben, die perfekt zum Sommer passen. Diese lässigen Hosen sind eine tolle Alternative zur klassischen Jeans, die natürlich auch bei der Streetwear immer vertreten sein wird.

Die aktuellen Kollektionen sind stark von der Mode der 70er, 80er und 90er Jahre inspiriert.

Feminine Kleidung im Street Style

Der Street Style war bisher eher maskulin angehaucht, mittlerweile findet man jedoch auch viel Weibliches. Sehr trendy ist zum Beispiel die Kombination eines kurzen Rocks mit Oberteilen im Stil des Hip Hops, der ja in diesem Bereich eine wichtige Rolle spielt.

Frauen können in den Street Style auch durchaus edle Accessoires mit einfließen lassen. So kann man zum Beispiel eine schicke Ledertasche oder edlen Schmuck mit Streetwear kombinieren, so entsteht ein ganz besonderer Stil-Mix.

Altbekanntes im modernen Gewand

Um die Jeans kommt man nach wie vor nicht herum, Denim ist ein zentrales Thema. In den letzten Jahren fanden sich in den Kollektionen auch viele farbige Modelle wieder, jetzt geht der Trend eher wieder zurück zur klassischen Blue Jeans. Man setzt auf lässige Schnitte und auf den Used-Look.

Zur Street Fashion passen am besten Sneaker, denn diese kann man eigentlich mit allem kombinieren, auch zum Rock sind sie gut tragbar. Am besten schafft man sich Sneaker in mehreren Farben an, so dass man immer wieder neu kombinieren kann. Neu sind Sneaker mit metallischen Elementen oder komplett in Silber oder Gold. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © StockSnap - pixabay