Für jede Figur die passende Jacke finden

Die Temperaturen sind jetzt im Oktober doch schon stark gesunken, Zeit also, die dicken Jacken und Mäntel so langsam wieder aus der Versenkung zu holen. In den Läden und Online-Shops finden wir aktuell wieder eine große Auswahl an trendigen Jacken für jeden Geschmack.

Jetzt ist es wieder Zeit für trendige Jacken und Mäntel
Jetzt ist es wieder Zeit für trendige Jacken und Mäntel

Doch bei der Auswahl sollte man nicht nur nach dem persönlichen Geschmack gehen, sondern auch die eigene Figur berücksichtigen. Mit der passenden Jacke kann man nämlich sehr gut Schwachstellen kaschieren und Vorzüge betonen.

Wenn man klein und zierlich ist, dann darf die Jacke auf keinen Fall zu lang sein. Mäntel sind für diese Frauen aufgrund der Länge also eher ungeeignet. Am besten entscheidet man sich für ein Modell, das etwas oberhalb der Hüfte endet.

Der Schnitt sollte eher schmal sein, denn eine weite Jacke kann den Körper optisch verkürzen, weil die Figur gestaucht wirkt. Die Ärmel sollten nicht zu lang sein, das wirkt so, als würde man in dem Kleidungsstück „ertrinken“.

Unter der Jacke trägt man idealerweise einen Pullover, der nicht unter der Jacke hervor schaut. Für kleine und zierliche Frauen bieten sich momentan vor allem die angesagten Daunenjacken mit körperbetontem Schnitt an, wie man sie zum Beispiel auch hier findet.

Wenn man groß und schlank ist, dann sollten die Jacken und Mäntel ruhig auch länger geschnitten sein. Optimal ist ein gerade, schmaler Schnitt, die Jacke sollte mindestens bis zur Hüfte reichen, ansonsten wirken die Proportionen sehr ungünstig.

Große Frauen haben in der Regel ja auch schön lange Beine, diese kann man in Szene setzen, indem man zu gerade geschnittener Oberbekleidung greift.

Falls man eine weibliche Figur mit schönen Kurven hat, dann dürfen Jacken oder Mäntel nicht zu knapp sitzen. Besser ist es, wenn sie die Figur etwas umspielen. Zu kurz sollte die Jacke auch nicht sein, denn dann wirkt der Oberkörper optisch noch fülliger.

Optimal ist es, wenn die Jacke so lang ist, dass sie am stärksten Punkt der Hüfte endet. Wenn man eine schmalere Taille hat, dann kann sich an dieser Stelle ruhig ein Gürtel oder ein Gummizug befinden, das schmeichelt der Silhouette ungemein.

Mit einem großen Kragen mit Fellbesatz kann man die Aufmerksamkeit auch wunderbar von der Figur weg zum Gesicht hin lenken.

Bei einer eher knabenhaften, sportlichen Figur, sollte man sich für Oberbekleidung mit besonders weiblichem Schnitt entscheiden. Ideal ist es, wenn die Jacke oder der Mantel die schmale Taille gekonnt betont, das schafft eine feminine Silhouette.

Dazu eignen sich vor allem Jacken mit angesetztem Gürtel oder einem Gummizug. Sportlichen Frauen stehen auch Parkas mit Tunnelzug an der Taille ganz hervorragend, wie man sie unter anderem hier findet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © DzeeShah - pixabay