Umstandsmode – Die Trends für Frühjahr/Sommer 2013

Shirts im Matrosen-Look mit klassischen blauen oder ungewöhnlichen orange- oder pinkfarbenen Streifen, Jeansröcke aus Stretch, leichte Pullover mit flimmernder Optik, coole Bootcut-Jeans oder Yogahose und Cardigan in einem freundlichen Beigeton.

Umstandsmode Trends 2013Grau melierte Pullover mit schöner Knopfleiste, ein weißes Shirt mit netten Applikationen oder schöne Tops zum Drunterziehen oder für die ganz heißen Tage: Schwangere Frauen müssen nicht in sackförmigen Kleidungsstücken in den Frühling starten.

Auch Schwangere können sich modisch und figurbetont kleiden

Die neuen Frühlings-Kollektionen mit aktueller und trendiger Umstandsmode bieten ein breites Spektrum an modischer Kleidung für werdende Mütter, die gut gekleidet sein möchten und sich schick und stylisch und nicht unvorteilhaft in übergroßen Sachen auf ihren Nachwuchs freuen möchten.

Der Babybauch wird nicht versteckt sondern in freundlichen, farbenfrohen Stoffen gut gezeigt und in Szene gesetzt. Schließlich darf Frau ja zu Recht stolz das Bäuchlein zeigen. Viele Top-Marken bieten für die schöne Zeit des Mami-Werdens ein tolles Angebot an Formen, Farben und Materialien.

Trotz der zum Teil figurbetonten Schnitte wird nichts eingeengt, damit die werdende Mama sich auch in ihrer Kleidung rundum wohl fühlt. Die neuen Frühlingstrends in der Umstandsmode stehen den allgemeinen Trends der aktuellen Saison in nichts hinterher.

Die aktuelle Frühjahrsmode ist bekanntlich bunt und abwechslungsreich: Die Modemacher und Designer spielen verstärkt mit Kontrasten und setzen auf Farben wie Violett, Blau oder Grün – das aber in schimmernden und flimmernden Nuancen.

Kombiniert werden solche Farben gerne mit Basics in Schwarz oder Weiß, wobei im Frühjahr lieber ja verstärkt auf die helle Variante zurückgegriffen wird.

Trotz modischer Schnick-Schnacks steht Natürlichkeit im Vordergrund

Bei allen modischen Trends: Umstandsmode für den Frühling sollte natürlich und frisch aussehen. Und sie sollte eine gute Passform haben und sich der Silhouette harmonisch angleichen.  Umstandskleider, Umstandsröcke und Umstandshosen sollten dem Babybauch schmeicheln und ihn nicht verschwinden lassen.

Die Kurven, die im Laufe der Zeit an verschiedenen Stellen zunehmen, dürfen durchaus betont werden. Und das ermöglicht modebewussten Frauen während der Schwangerschaft, mit der Zeit und Trends gehen zu können und nicht auf Mode verzichten zu müssen.

Dabei sollten aber auch die Qualität und das Material der Umstandskleidung hochwertig und komfortabel sein. Zur Schwangerschaftsmode gehören auch viele Angebote, die sich gut in den ersten Wochen und Monaten tragen lassen, wenn das Baby bereits geboren ist, aber die Pfunde noch nicht so ganz von Mamas Körper verschwunden sind.

Anders als noch vor einigen Jahren ist Schwangerschaftsmode heutzutage längst keine langweilige Einheitskleidung mehr sondern ein umfangreiches und abwechslungsreiches Sortiment, das von vielen Marken und in vielen verschiedenen Shops gibt. Die neuen Umstandsmoden-Kollektionen können sich sehen lassen – ganz genau so wie der Baby-Bauch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Kzenon - Fotolia.com