Ohne Animal Print geht es nicht mehr

Animal Prints waren immer mal wieder in Mode, doch bisher hatte Kleidung mit solch einer Musterung ein etwas billiges Image. Doch inzwischen ist der Animal Print erwachsen geworden und kann durchaus auch sehr edel wirken.

Animal PrintsEines ist dem Animal Print jedoch geblieben, denn er ist sexy wie eh und je. Ganz egal, ob es sich um Hosen, Schuhe, Unterwäsche, Oberteile oder kurze Kleidchen handelt, mit einem solchen Muster wirst Du immer die Blicke auf Dich ziehen.

Während man Kleidungsstücke mit Animal Print früher fast ausschließlich mit unifarbenen Kleidungsstücken kombinierte, haben sich die Modetrends etwas verändert.

Man kann den Animal Print auch durchaus mit einem anderen Muster kombinieren, so lange dieses nicht zu auffällig ist. So kann man ein Oberteil mit Leopardenprint zum Beispiel auch zu einer Hose mit gedecktem Karo-Muster tragen.

Ebenso ist es in Mode, mehrere Kleidungsstücke mit Animal Print zu tragen, wie zum Beispiel einen Rock mit passender Jacke oder entsprechenden Schuhen.

Aktuell kannst Du alles miteinander kombinieren, je nach Lust und Laune, nur sollte es niemals übertrieben werden, es gehören immer unifarbene und gedeckte Elemente dazu, um einen Ausgleich zu schaffen.

Gerade bei den Schuhen sieht man zur Zeit sehr viel Animal Muster, sowohl bei Stiefeln, Pumps als auch Ballerinas. Und auch vor den Taschen macht das trendige Muster aktuell keinen Halt, so gibt es zum Beispiel große Henkel-Taschen im schicken Zebra-Design oder kleine Handtaschen aus Kunstleder mit Animal Print Elementen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © stormy - Fotolia.com