Zu Combat Boots unbedingt enge Hosen tragen, das macht den Look perfekt.
Zu Combat Boots unbedingt enge Hosen tragen, das macht den Look perfekt. © rawpixel.com / stock.adobe.com

Combat Boots kombinieren – so setzt du den Trendschuh perfekt in Szene

Mit Combat Boots setzt du ein modisches Statement. Vorausgesetzt, du weißt, wie man sie richtig kombiniert. Damit du keinen modischen Fauxpas hinlegst, erfährst du in diesem Artikel alles Wichtige rund um den neuen Schuhtrend.

Zu Combat Boots unbedingt enge Hosen tragen, das macht den Look perfekt.
Zu Combat Boots unbedingt enge Hosen tragen, das macht den Look perfekt. © rawpixel.com / stock.adobe.com

Combat Boos tragen ihren Namen nicht umsonst. Denn dank ihrer Erscheinung und Beschaffenheit werden sie nicht selten von Soldaten getragen. Modisch gesehen, werden sie häufig als klobig und hässlich bezeichnet. In der richtigen Kombination treffen Combat Boots jedoch voll ins Schwarze. Doch mit welchen Kleidungsstücken werden sie am besten getragen?

Warum Combat Boots aktuell so modisch sind

Zwar wirken Combat Boots auf den ersten Blick nicht gerade wie ein Mode-Accessoire, auf das man nicht verzichten kann. Auf den zweiten Blick jedoch sind sie gerade während der Übergangszeit oder im Winter eine gute Alternative zu Pumps, Ballerinas oder anderen leichten Schuhen.

Denn Combat Boots sorgen auch während Schnee, Regen und Matsch noch für trockene und warme Füße. Selbst bei wärmeren Wetterlagen sind sie oftmals sehr viel tragbarer als andere Schuhe. Da sie aus Leder gefertigt werden, schreibt man ihnen außerdem eine hohe Haltbarkeit und gute Verarbeitungsqualität zu.

Mit einem Combat Boot erhält man also einen Schuh, den man möglicherweise auch noch in ein paar Jahren ohne Probleme kombinieren kann. Erfreulich ist auch, dass es inzwischen nicht mehr nur flache Modelle gibt. Einige Designer gestalten die klobigen Schuhe inklusive Absatz, sodass sie auch diesbezüglich einiges hermachen können.

Dank des richtigen Styles lassen sich Combat Boots nicht nur gut tragen, sie wirken auch durchaus feminin, wenn man die richtigen Tricks anwendet.

Die folgenden Modelle wirken aufgrund ihrer femininen Ausstrahlung besonders edel:

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 3
Dockers by Gerli Damen Combat Boots, Frauen...
Dockers by Gerli Damen Combat Boots, Frauen…
Produkttyp: Stiefeletten,Combat Boots,Stiefel,Halbstiefel,Boots,Booties,Schnürstiefel; Absatztyp: Flach, Absatzhöhe: 1 cm, Schafttyp: Langschaft
71,16 EUR

Welche Elemente beim Kombinieren wichtig sind

Wer Combat Boots sinnvoll kombinieren möchte, sollte auf die folgenden Attribute in Bezug auf die anderen Kleidungsstücke achten:

  • die Farbe
  • die Länge
  • das Material
  • den Schnitt

Daher folgen nun ein paar schöne Kombinationen, mit denen sich die klobigen Schuhe problemlos tragen lassen.

Röcke und Kleider

Man mag es nicht meinen, aber Kleider und Röcke machen sich gut zu Combat Boots, sofern man auf die oben genannten Eigenschaften achtet.

Eine Midi– oder Minilänge passt vor allem zu flachen Modellen, womit ein eleganter Style zustande kommt. Das Kleid oder der Rock dürfen aus einem luftigen, aber auch festeren Stoff gewebt sein.

Ebenso passen sie gut zu fließenden Kleidern, die aus einem sanften Stoff gefertigt sind. Kombiniert man das Outfit dann auch noch mit einem Mantel oder Cape, lässt sich die eigene Silhouette perfekt in Szene setzen.

Jeanshosen und Oberteile

Die Jeans darf beim Kombinieren selbstverständlich nicht fehlen. Hierbei spielt jedoch der Schnitt eine entscheidende Rolle.

  • Skinny Jeans lassen sich problemlos mit den Boots für den Alltag stylen. Dazu eine passende Lederjacke und das Ganze wirkt ganz klassisch.
  • Eine Alternative sind Wide High Jeans, mit denen man ein modisches Statement setzt, sofern man sie passend zu den Combat Boots trägt.
  • Nicht empfehlenswert sind dagegen Modelle im Boyfriend-Style. Modisch gesehen wirken die Boots hierbei etwas too much, weswegen derlei Kombinationen zu vermeiden sind.

Als Oberteil kann dagegen ein Stück im Oversized-Style getragen werden. Besonders gut kommen daher Pullover mit Trompetenärmeln oder Modelle, die im Schulterbereich etwas ausladend gestaltet sind.

Im Folgenden eine Auswahl, die sich gut mit Combat Boots kombinieren lässt:

 

Besondere Farben

Zwar wurde bereits weiter oben erwähnt, dass Combat Boots auch in anderen Farben erhältlich sind, doch lässt sich mit ihnen ein modischer Trend verfolgen, der besonders im Herbst angesagt ist. Hierfür sollten sie jedoch schwarz sein.

Der sogenannte Monochrome-Look umfasst Kleidungsstücke, die vor allem beige oder cremefarben sind. Kleidungsstücke in der Farbe Off-White können ebenfalls getragen werden. Stücke in solchen Farben kommen mit schwarzen Combat Boots äußerst gut, denn das Outfit wirkt neben seiner Eleganz auch noch lässig.

Spezielle Materialien

Die bis hierher erwähnten Kleidungsstücke bestehen vor allem aus modischen Stoffen, bei denen eine Kombination durchaus denkbar ist. Doch wie ist es mit klassischem Gewebe wie Brokat, Tweed oder sogar Seide?

Sanfte und edle Materialien wie Seide nehmen den Boots ihre forsche Erscheinung. Ebenso gut wirken Stoffe wie Organza oder Spitze. Besitzen derlei Kleidungsstücke dann auch noch eine hellere Farbe, lassen sie die Stiefel gleich sehr viel softer wirken.

Kleidungsstücke aus Strick oder Samt passen auch sehr gut und hinterlassen einen markanten Style, der einfach nur bequem ist.

Wer eine Mischung aus härterem und softerem Style bevorzugt, kann die Boots bei Bedarf auch mit einer Netzstrumpfhose tragen. Dazu ein Rock oder Kleid in Midi-Länge oder eine kürzere Hose und fertig ist ein rockiger Look, der sich mittels Lederjacke noch aufwerten lässt.

Der modische Effekt

Combat Boots haben durch ihr Erscheinungsbild vorrangig den Effekt, dass sie direkt auffallen. Doch sie fördern mittels der richtigen Kombinationen noch weitere Vorteile, die sich im Spiegel bezahlt machen.

So lassen sie, kombiniert mit einem kürzeren Rock, die Beine und insbesondere die Waden gleich sehr viel schlanker erscheinen. Daher ist es auch immer empfehlenswert, bei einer Hose auf möglichst eng anliegende Modelle zurückzugreifen. Wenn es keine Jeans oder Strumpfhose sein soll, eignen sich Leggings relativ gut, sofern sie das gesamte Erscheinungsbild perfektionieren.

Nachhaltigkeit besonders im Hautpflege-und Kosmetikbereich sind mir ebenso wichtig wie ein ansprechendes Äußeres. Meine Vorlieben diesbezüglich bilden die Grundlage meiner Recherche- und Schreibarbeit für Beauty-Tipps.net.