Fashion-Trends: Blau ist das neue Schwarz

Schwarz ist und bleibt in der Welt der Mode der ewige Klassiker, doch eine andere Farbe drängt sich momentan stark in den Vordergrund. Blau ist ebenfalls eine sehr vielseitige Farbe, die man zu fast allem tragen kann und die äußerst elegant wirkt.

Blau kann jeder tragen
Blau kann jeder tragen

Das Spektrum an Blautönen ist riesengroß, da ist für jeden Geschmack und Stil etwas dabei. Im Sommer dominieren vor allem frische Aqua-Nuancen, im Herbst/Winter 2014 setzen Designer vor allem auf zwei ganz bestimmte Blautöne.

Das blaue Wunder

Blau ist wahrscheinlich auch so eine beliebte Farbe, weil man mit ihr einige positive Eigenschaften verbindet. Sie soll nicht nur das Gute in uns fördern und verstärken, sie steht auch für Heiterkeit, Vertrauen, Verlässlichkeit und Heiterkeit.

Schon im Mittelalter galt Blau als „königliche Farbe“, Ludwig IX ließ sich in Frankreich viele elegante Kleider in Blau schneidern. Viele andere Adelige fanden auch schnell Gefallen an solchen Gewändern, so dass sie in den höheren Schichten bald in Mode war.

König Arthur fand ebenfalls Gefallen daran, und so ist es nicht verwunderlich, dass Herzogin Kate auf ihrem Verlobungsfoto mit Prinz William auch ein Kleid in edlem Königsblau trug.

Blau auf den Laufstegen der Welt

Bei den großen Fashion-Shows wurden schon vor einigen Monaten die Modetrends für den Herbst/Winter präsentiert. Auffällig viele Blautöne waren dabei zu sehen wie Nachtblau, Ultramarinblau oder auch Himmelblau. Besonders häufig waren die Pantone-Trendfarben Bright Cobalt und Royal Blue vertreten.

Bright Cobalt war unter anderem bei Alexander Wang zu sehen, während Kenzo und DKNY ihre Models in einem kräftigen Royal Blue über den Laufsteg schickten. Lanvin zeigte eine Kollektion, die fast komplett in Blau gehalten war.

In den jährlichen Color Report hat Pantone sogar gleich drei Blautöne aufgenommen, nämlich frisches Scuba Blue, graublaues Aquamarin und tiefes Classic Blue.

Den passenden Blauton finden

Die Auswahl an Blautönen ist riesig, dabei können die einzelnen Nuancen eine ganz unterschiedliche Wirkung haben. Leuchtende Töne können sehr elektrisierend und anziehen wirken, während dunkleres Blau sehr luxuriös und elegant wirkt.

Da Dunkelblau auch Autorität ausstrahlt, setzen bestimmte Berufsgruppen auch darauf, wie zum Beispiel Staatsmänner, die Polizei oder die Marine. Blau passt zu fast allen Farben, wobei sich das dunkle Blau mit nahezu allem kombinieren lässt, somit ist es eine gute Alternative zu Schwarz und wirkt dabei nicht ganz so hart.

Auch Grün kann in Kombination mit Blau ganz reizvoll aussehen, man muss jedoch auf einen ausreichenden Kontrast achten. Helles Grün und Blau wirken zu grell zusammen, aber zu hellem Grün passt Marineblau ganz hervorragend. Leuchtendes Kobaltblau kann man wunderbar mit einem dunklen Flaschengrün kombinieren.

Blau für jeden Typ

Es gibt kaum eine Frau, die Blau überhaupt nicht tragen kann, es kommt lediglich auf den passenden Blauton an. Hat die Haut einen gelblichen, goldenen Unterton, so harmonieren vor allem helles Marineblau oder blaugrünes Aquamarin prima damit.

Blaugrün wirkt am besten bei glatten, glänzenden Stoffen, dann kommt die Farbe erst so richtig zum Strahlen. Ist der Hauttyp eher kühl, so setzt man am besten auf Graublau, dunkleres Marineblau oder Jeansblau. Warmen Farbtypen stehen dagegen Blautöne mit Rotstich, zum Beispiel in Richtung Pflaume, oder auch Petrol sehr gut.

Auch wenn einem ein bestimmter Blauton nicht steht, muss man nicht gänzlich auf ihn verzichten. Es ist dann nur wichtig, dass man dieses Blau nicht direkt am Gesicht trägt, als Hose oder Rock ist es dann überhaupt kein Problem.

Zu kühlen Blautönen passt Silberschmuck am besten, Gold passt eigentlich zu allen Blautönen. Metallische Effekte sind bei den Accessoires ganz wichtig, denn dadurch kommt das Blau erst so richtig zur Geltung.

Quelle: fashionpress.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Victoria М - Fotolia.com