3 Schönheitsmakel im Gesicht und was Du dagegen tun kannst

Schönheitsmakelim Gesicht
© WavebreakmediaMicro / stock.adobe.com
Wohin wir beim ersten Blickkontakt schauen, ist abhängig vom Geschlecht. Das haben Mitarbeiter der University of Bristol in einer Studie herausgefunden. So fällt der erste Blick bei Männern wohl fast immer auf die Augen, bei Frauen sind es eher Nase und Mund.

Fakt ist auf jeden Fall, der erste Blick geht immer aufs Gesicht, erst danach schweifen wir weiter auf Oberkörper, Hände, Beine usw.. Auch beim morgendlichen Blick in den Spiegel, steht unser Gesicht im Fokus und nicht immer gefällt uns was wir sehen. Ob altersbedingt oder einfach weil es die Natur so gewollt hat – viele Menschen haben kleine Schönheitsfehler, die sie als störend empfinden, auch wenn sie auf die Gesundheit keinen Einfluss haben und rein ästhetischer Natur sind.

Die häufigsten kosmetischen Makel habe ich hier für Dich zusammengestellt und natürlich bekommst Du auch die passenden Vorschläge, was man dagegen tun kann.

1. Hängebäckchen mildern mit Gesichtsübungen

Hängebäckchen
Gegen Hängebäckchen hilft Gesichtsgymnastik | © Rido / stock.adobe.com
Hängebäckchen – klingt irgenwie niedlich, sind sie aber leider nicht, schon gar nicht für den der betroffen ist. Grund für die hängende Haut an den Wangen ist überschüssiges Fett und ein schlaffer werdendes Bindegewebe. Schon ab Mitte 20 geht dieser Prozess los, bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Abhängig ist das vom persönlichen Lebensstil, also ob Du dich gesund ernährst und regelmäßig Sport treibst. Aber auch die Gene haben Einfluss darauf, wie schnell und ob der Wangenbereich an Festigkeit verliert.

Die Lösung: Gesichtsgymnastik
Um das Ganze etwas aufzuhalten gibt es ein paar ganz einfache Übungen, die Du bequem zu Hause machen kannst. Stell Dich dafür am besten vor den Spiegel:

    Hängebäckchen Massage
    © Subbotina Anna / stock.dobe.com

  1. Nimm deine Finger und lege sie auf deine Wangen. Massiere nun die hängende Haut mit kreisenden Bewegungen. Wenn Du das täglich machst unterstützt Du die Durchblutung und deine Konturen werden wieder straffer.
  2. Hängebäckchen pusten
    © Wayhome Studio / stock.adobe.com
  3. Dicke Backen machen heißt die nächste Übung gegen Hängebäckchen. Dazu atmest Du tief ein, bläst die Wangen auf und hältst die Luft einige Sekunden an. Dadurch wird die Haut gespannt und gefestigt.
  4. Hängebäckchen Übung
    © Valerii Honcharuk / stock.adobe.com
  5. Du lachst gern? Dann wird dir die nächste Übung besonders viel Spaß machen. Ziehe deine Mundwinkel bei geöffnetem Mund so weit nach oben wie du kannst. Halte diese Postion ca. 5 Minuten, lasse wieder locker und wiederhole alles mindestens 10-mal.

2. Schlupflider loswerden mit und ohne OP

Schlupflider Behandlung
© Prostock-studio / stock.adobe.com
Wird das Oberlid von überschüssiger Haut bedeckt, spricht man von Schlupflidern. Dadurch wirkt der Blick müde, wenn nicht sogar mürrisch. Da die Augen eines unserer markantesten Gesichtsmerkmale sind, ist der Wunsch verständlich, die Schlupflider wieder loszuwerden. Bei starker Ausprägung spricht man auch von Hängelidern, die meist bei älteren Menschen auftreten. Aber auch in jungen Jahren kann es zu Schlupflidern kommen, hier sind es die Gene, die dafür verantwortlich sind, aber auch starke UV-Strahlung – zum Beispiel durch regelmäßige Solariumbesuche.

Die Lösung: ärztliche Korrektur
Schlupflider kann man weder wegmassieren noch helfen irgendwelche Cremes. Die Korrektur gehört in fachärztliche Hände. Dr. Stephan Günther, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Düsseldorf, kennt die Problematik nur zu gut, denn er hat schon vielen Frauen zu einem neuen, frischen Augenaufschlag verholfen.

Auf seiner Website aesthetix.de bekommst Du zahlreiche Informationen rund um das Thema Oberlidstraffung und zum Ablauf einer möglichen Operation. Was viele aber nicht wissen – sind die Oberlider nicht all zu sehr erschlafft, kann auch eine Behandlung mit dem Laser erfolgen und deiner Augenpartie wieder ein jüngeres Aussehen verleihen.

1. Krähenfüße behandeln mit Cremes & Microneedling

Krähenfüße loswerden
© Dmytro Flisak / stock.adobe.com
Als Krähenfüße werden Falten am äußeren Augenwinkel bezeichnet. Die kleinen „Risse“ entstehen immer dann, wenn die Haut nicht genug Feuchtigkeit bekommt oder altersbedingt an Spannkraft verliert. Wenn Du noch sehr jung bist und Fältchen an den Augenrändern entdeckst, muss es sich nicht zwingend um Krähenfüße handeln. Hier spricht man eher von Lachfalten, denn durch die Mimik werden unsere Augen tausendfach am Tag zusammen gekniffen. Bei tieferen Falten, also Krähenfüßen, solltest Du aber aktiv werden.

Die Lösung: Hausmittel und Dermaroller
Es gibt kein Zaubermittel gegen Krähenfüße, deshalb solltest Du Disziplin und Geduld mitbringen, wenn Du die Falten am Auge wieder loswerden willst.

  1. Probiere dieses Hausmittel mit Mandelöl und Aloe Vera Gel – beide sind gute Feuchtigkeitsspender. Wenn Du mehr über die Wirkung von Aloe wissen möchtest, wirf doch mal einen Blick auf den umfangreichen Ratgeber bei krankenkassenzentrale.de. Die Feuchtigkeitsmaske gegen Krähenfüße stellst Du so her:
    Vermische je 1 Esslöffel Mandelöl und Aloe Vera Gel bis eine cremige Paste entsteht. Reinige dein Gesicht und trage die Creme auf die Krähenfüße auf. Lass alles eine halbe Stunde einwirken und spüle es dann mit reichlich Wasser ab.
  2. Sehr erfolgversprechend ist auch die Behandlung mit einem Dermaroller. In Fachkreisen spricht man hier von Microneedling, bei dem Du mit einem Roller, der viele winzig kleine Nadeln hat, über deine Haut fährst. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und die obere Hautschicht erneuert. Damit Du dich bei der Behandlung nicht verletzt, schau Dir vorab dieses Video an. Hier wird genau erklärt, wie Du einen Dermaroller zu Hause anwendest.


Quelle: faces-of-fey.de