Modetrends 2014: Jeans-Shorts vielseitig kombinieren

Jeans-Shorts gehören zu den absoluten Must-Haves im Sommer 2014. Kaum ein sommerliches Kleidungsstück lässt sich so vielseitig kombinieren. Vor allem die Stars aus dem Show-Business und der Model-Welt geben uns immer wieder neue Anregungen.

Jeans-Shorts gehören zu den modischen Highlights im Sommer 2014
Jeans-Shorts gehören zu den modischen Highlights im Sommer 2014

Mit einer Jeans-Shorts ist man immer passend gekleidet, ob auf einem Rock-Festival, beim Shopping, bei einem Ausflug zum Badesee und durchaus auch bei einem Dinner. Man kann diese kurzen Hosen so vielseitig kombinieren und immer wieder einen anderen Look kreieren.

Typisches Jeansblau oder farbige Vielfalt

Jeans-Shorts sind nicht gleich Jeans-Shorts, denn in diesem Sommer begegnen sie uns in so vielen Varianten wie noch nie zuvor. Das ganze Blau-Spektrum ist abgedeckt mit allen Nuancen vom ganz hellen Used-Look bis hin zum dunklen Indigo-Blau.

Doch nicht nur die typischen Jeansfarben sind vertreten, in diesem Jahr geht es auch bunt zu mit zarten Pastelltönen oder ganz knalligen Nuancen.

Schnitte für jede Figur und jeden Typ

Auch bei den Schnitten geht es sehr vielseitig zu. Während knappe Hotpants eine tolle Figur voraussetzen, kann man sich mit weiblichen Kurven auch an einen lässigen Boyfriend-Style trauen. Absolut angesagt ist im Sommer vor allem der High-Waist-Schnitt, der die feminine Figur toll in Szene setzt.

Auch kurze Jeans-Latzhosen wird man im diesem Sommer häufiger sehen. Wer keine total schlanken Beine hat, wählt einfach ein etwas länger geschnittenes Modell und kann den Trend so auch mitmachen.

Schuhe und Oberteil bestimmen den Look

Durch die Auswahl des Oberteils und der Schuhe kann man den Stil immer wieder beliebig verändern. Wer es romantisch mag, der trägt flache Ballerinas oder Sandaletten dazu, mit High Heels wird das Outfit sexy, derbe Biker-Boots sorgen dagegen für einen rockigen, coolen Look.

Für einen lässigen Strandlook trägt man Flip Flops oder Espadrilles dazu, richtig sportlich wird das Outfit mit Chucks.

Da die Jeans-Shorts in der Regel einfarbig sind, hat man beim Oberteil die Qual der Wahl und kann nach Lust und Laune entscheiden. Zum romantischen Look mit Ballerinas oder Sandaletten passt ein geblümtes Oberteil sehr gut, oder eine sommerliche Bluse mit Rüschen oder Spitze.

Für einen Tag am See oder am Strand kann man ein Neckholder-Top tragen, unter dem der Bikini gleich hervor blitzt. Zum angesagten Marine-Look passt ein gestreiftes Oberteil gut zu einer dunkleren Jeans-Shorts, perfekt wird es mit einem High-Waist-Schnitt.

Bevorzugt man den lässigen, rockigen Stil, dann passt ein T-Shirt mit großem Print optimal dazu. In diesem Fall sind Shorts im Destroyed- oder Used-Look zu empfehlen, am besten schön verwaschen. Man muss dazu nicht einmal Shorts kaufen, man kann auch einfach eine alte Jeans abschneiden.

Auch Applikationen aus Strass und Spitze findet man an einigen Jeans-Shorts, so eignen sie sich sogar für einen etwas eleganteren Auftritt. Dazu passt dann ein enges Top oder eine schicke Bluse. Ist das Oberteil schlicht, kann man mit auffälligem Schmuck in XXL und einer metallischen oder glitzernden Clutch Akzente setzen.

Wenn man dann noch einen breiten Gürtel und ein paar modische Accessoires sowie eine Tasche dazu trägt, dann ist das sommerliche Outfit perfekt. Oder wie wäre es einmal in der ausgefallenen Variante mit Hosenträgern?

Das Tolle an einer Jeans-Shorts ist die Tatsache, dass man sie auch bei kühleren Temperaturen tragen kann, indem man eine Leggings oder eine Strumpfhose darunter trägt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © polocanon7d - pixabay