Make Up Trends 2014: Der Metallic Look

Der Metallic Look gehört immer noch zu den wichtigsten Make Up Trends, vor allem wenn es um ein glamouröses Abend Make Up geht. Allerdings muss man bei den glitzernden Produkten auch darauf achten, dass man nicht übertreibt, sonst sieht es ganz schnell billig aus.

Beim Metallic Look liegt der Fokus in der Regel auf den Augen
Beim Metallic Look liegt der Fokus in der Regel auf den Augen

In der Regel betont man die Augen mit Schimmer und Glitter, dann muss der Rest des Make Ups sich natürlich dezent im Hintergrund halten. Man sorgt nur für einen ebenmäßigen, mattierten Teint und setzt auf natürliche Lippen und einen Hauch Rouge.

Strahlender Blick durch metallische Lidschatten

Durch einen metallisch schimmernden Lidschatten können Augen so richtig zum Leuchten gebracht werden. Auch tagsüber muss man nicht unbedingt darauf verzichten, dann sollten es jedoch lediglich Silber oder Gold in der Kombination mit Nude-Nuancen sein.

Man kann zum Beispiel auch tolle Effekte erzielen, indem man einen Lidstrich mit einem silbernen Eyeliner zieht, das ist auch für den Alltag nicht zu viel. Bunte Metallic-Lidschatten sind am Tag tabu, abends darf man jedoch ruhig zu ordentlich Glitzer und Farbe greifen.

Zu grauen und blauen Augen passen glitzernde Lidschatten in Türkis, Silber, Blau oder Grau am besten, braunen und grünen Augen stehen vor allem Lila, Braun, Kupfer oder Gold.

Bronze ist eine tolle Farbe für glamouröse Smokey Eyes im Stil der 70er, wenn man es mit Schwarz kombiniert. Allerdings passt diese Farbe nur zu leicht gebräunter Haut, also besser bis zum Sommer damit warten.

Mattierter Teint als Basis

Bevor es jedoch ans Augen Make Up geht, muss eine ebenmäßige Basis geschaffen werden. Nach der Reinigung des Gesichtes wird eine feuchtigkeitsspendende Tagespflege aufgetragen. Augenringe, Rötungen und Unreinheiten können mit einem Concealer abgedeckt werden.

Eine Foundation passend zum eigenen Hautton perfektioniert den Teint, am besten lässt sich ein flüssiges Produkt gleichmäßig verteilen. Um das Make Up zu fixieren und die Haut zu mattieren, wird noch ein transparenter Puder mit einem fluffigen Pinsel auf der T-Zone aufgetragen.

Für mehr Frische sorgt ein mattes Rouge in sanftem Rosé oder Apricot, außerdem kann man mit etwas Highlighter auf den Wangen für einen schönen Glow sorgen. Auf die Lippen kommt ein Lippenstift in natürlichem Rosé oder auch nur ein zarter Lipgloss.

Das metallische Augen Make Up

Damit der Lidschatten länger hält, wird eine Base auf dem kompletten Lid aufgetragen. Dann trägt man einen hellen, neutralen Lidschatten bis zu den Augenbrauen auf. Ein Highlighter oder ganz heller Lidschatten im Augeninnenwinkel sorgt für einen wachen, strahlenden Blick.

Ein Glitzer-Lidschatten in der gewünschten Farbe wird mit einem weichen Pinsel auf dem beweglichen Lid platziert. Trägt man den Lidschatten feucht auf, wird die Farbe noch viel mehr strahlen. Um dem Auge mehr Tiefe zu verleihen, kann man für die Lidfalte noch einen dunkleren Ton, allerdings in der gleichen Farbe, verwenden.

Bei einem Metallic Augen Make Up sollte man sich möglichst nur auf eine einzige Farbe konzentrieren, sonst wirkt es übertrieben, zwei Farben sind das Maximum. Wichtig ist auch, dass sich Glitzer nur auf dem beweglichen Augenlid beginnt, für den Rest lieber matte Farben wählen.

Mit einem Blenderpinsel alles schön sanft verblenden, damit keine harten Kanten entstehen. Ein dünner Pinsel eignet sich für das Auftragen des Lidschattens am unteren Wimpernkranz entlang.

Den Blick kann man noch öffnen, indem man auf der Wasserlinie einen Kajal in Rosé verwendet. Ein schwarzer Lidstrich macht die Augen noch verführerischer, dann noch die Wimpern in Schwarz tuschen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Valua Vitaly - Fotolia.com