Rotstich aus braunen Haaren entfernen – Diese 6 Hausmittel helfen

Du hast Deine Haare gefärbt und plötzlich schimmert es rötlich? Wenn Dich dieser Rotstich stört, musst Du nicht unbedingt zum Friseur gehen. Auch Hausmittel können helfen.

Braune Haare mit Rotstich
© Parilov / stock.adobe.com

Wer braunes Haar koloriert, wird sich an verschiedenen Farbnuancen erfreuen können. Weniger glücklich sind die meisten Anwender jedoch über einen Rotstich im Haar. Denn dieser lässt sich meist erst bei intensivem Sonnenlicht erkennen. Wer sein Haar karamell- oder schokobraun getönt hat, wird es besonders häufig mit dem unliebsamen Rotstich zu tun bekommen. Der Gang zum Friseur ist dann eine Option, um den Schaden beheben zu lassen. Alternativ dazu lassen sich aber auch einfache Hausmittel nutzen, um den Rotstich aus den Haaren verschwinden zu lassen.

Wodurch entsteht ein Rotstich in den Haaren?

Ein Rotstich im Haar kann besonders hartnäckig sein. Das hängt mit dem Aufbau des menschlichen Haares zusammen. Es besteht aus zahlreichen verschiedenen Farbpigmenten, die im Inneren des Haares eingeschlossen sind. Werden die Haare nun mit Farbe benetzt, verändern sich die Farbpigmente. Denn die in der Haarfarbe enthaltenen Bleichmittel brechen die Haarstruktur auf, wodurch dann die Farbpigmente durcheinander geraten. Letzendlich entsteht dadurch dann eine vollkommen neue Haarfarbe oder eben lediglich unterschiedliche Nuancen.

Prinzipiell gilt:
Werden die Haare aufgehellt, gehen Farbpigmente verloren. Verwendest Du beim Färben eine dunklere Haarfarbe, werden Farbpigmente zugefügt.

Beim Aufhellen von braunem Haar bleiben vermehrt rote Farbpigmente zurück. Deren chemische Zusammensetzung ist am schwierigsten zu entschlüsseln. Außerdem sind die roten Farbpigmente nicht nur ausgesprochen hartnäckig, sondern auch viel kleiner als die dunklen Pigmente. Das Ergebnis ist dann nicht selten ein unschöner Rot- oder Orangeton.

Die besten Hausmittel gegen einen Rotstich im Haar

Frau trägt Haarmaske auf
© Pixel-Shot / stock.adobe.com

Es muss nicht immer der Gang zum Friseur sein. Folgende Hausmittel und Empfehlungen können auch helfen, die roten Farbpigmente aus dem Haar zu lösen. Die genannten Hausmittel gelten allerdings nur bei einem dezenten Rotstich als Empfehlung, der eigentlich nur bei Sonnenlicht wirklich auffällt. Denn das vermehrte Auftreten von roten Farbpigmenten im Haar lässt sich eigentlich nur durch eine Tönung oder Blondierung korrigieren. Damit das gewünschte Farbergebnis nicht noch mehr verfälscht wird, solltest Du Dich bei einer starken Verfärbungen für eine professionelle Haarbehandlung zum Friseur begeben.

❍ 1. Backpulver:

Backpulver ist als Allrounder im Haushalt in aller Munde. Tatsächlich lassen sich auch rote Farbpigmente mit dem weißen Pulver aus den Haaren entfernen. Mische unter eine haselnussgroße Portion Shampoo einfach zwei Esslöffel Backpulver. Feuchte Dein Haar anschließend an und schäume das Shampoo auf. Die Mischung sollte nun etwa drei Minuten im Haar einwirken. Anschließend kannst Du das Ganze schon wieder auswaschen.

Nach der Anwendung pflegst Du Deine Haare am besten mit einer nährenden Haarkur. Aus einer Avocado und Honig kannst Du z.B. im Nu eine Haarkur selbst herstellen. Wichtig ist, dass Du Deinem Haar die Feuchtigkeit zurückgibst, denn Backpulver trocknet die Haare etwas aus.

❍ 2. Silbershampoo:

Dieses Hausmittel ist umstritten. Denn die Shampoos wurden entwickelt, um einen ungeliebten Gelbstich aus blondierten Haaren zu entfernen. Die Mittel enthalten violette Farbpigmente und damit eine Komplementärfarbe zu Gelb. Silbershampoo sollte daher nur angewendet werden, wenn es sich um einen orangen Farbton oder Gelbstich handelt. Ansonsten solltest Du das Silbershampoo lieber nicht verwenden. Das ohnehin ungeliebte Farbergebnis könnte sonnst noch schlimmer werden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 L'Oréal Professionnel Paris Serie Expert Silver... L'Oréal Professionnel Paris Serie Expert Silver... Aktuell keine Bewertungen 14,64 EUR 13,99 EUR

❍ 3. Schwarzer Tee:

Viele Blondinen wissen, dass man mit Kamillentee die Haare natürlich aufhellen kann. Der Griff zu schwarzem Tee kann genau das Gegenteil bewirken, denn damit kannst Du Deine Haare natürlich dunkler färben. Den rötlichen Pigmenten werden dadurch weitere dunkle Farbanteile hinzugefügt. Dies kann ausgleichend wirken und zumindest bei einem leichten Rotstich helfen. Und so wendest Du den schwarze Tee richtig an:

  1. Schwarzen Tee wie gewohnt kochen
  2. Gewohnte Ziehzeit verdoppeln
  3. Schwarzen Tee abkühlen lassen
  4. Schwarzen Tee über die Haare gießen
  5. Haare in ein Handtuch wickeln
  6. Tee 30 Minuten einwirken lassen
  7. Haare ausspülen

Die Anwendung kannst Du so lange wiederholen, bis sich der gewünschte Effekt eingestellt hat.

❍ 4. Zitronensaft und Olivenöl:

Auch diese beiden Hausmittel sind in beinahe jeder Küche zu finden. Presse einfach den Saft einer Zitrone aus und verrühre ihn mit einem Esslöffel Olivenöl. Diese Mischung dann auf das Haar geben und maximal eine Stunde einwirken lassen. Danach spülst Du die Kur aus und wäscht Deine Haare dann wie gewohnt. Eine Spülung oder Haarkur helfen im Anschluß daran Deinem Haar seine Geschmeidigkeit zurückzugeben.

❍ 5. Naturjoghurt:

Wer Joghurt im Kühlschrank hat, besitzt ebenfalls gute Chancen, mit einfachen Mitteln etwas gegen den Rotstich im Haar tun zu können. Massiere den Joghurt einfach in das feuchte Haar und lasse ihn etwa 60 Minuten einwirken. Anschließend die Haare wie gewohnt waschen.

Tipp:
Je höher der Fettanteil im Joghurt, umso besser für das Haar. Die Behandlung wirkt dann wie eine reichhaltige Kur.

❍ 6. Honig:

Gegen einen Rotstich im Haar kann auch Honig helfen. Verrühre ihn mit warmem Wasser, bis er geschmeidig genug ist und sich einfach auf die Haare auftragen lässt. Durch das Umwickeln mit Frischhaltefolie lässt sich die Wirkung des Honigs vertiefen. Nach einer Stunde Einwirkzeit kannst Du den Honig dann wieder auswaschen.