Festival-Outfit für Frauen: Diese Looks eignen sich perfekt für Coachella, Lollapalooza und Co.

Sommer, Sonne, Musik: Auf einem Festival kannst Du die Seele baumeln und es Dir bei angesagten Klängen so richtig gut gehen lassen. Natürlich aber mit Stil.

Festival-Outfit für Frauen
© Aleksei Nabokov – Fotolia.com

Ist die Festivalsaison eröffnet, warten alle auf den offiziellen Ticketverkauf, um bei Coachella, Lollapalooza, Hurricane und Co. dabei sein zu können. Sind die heiß begehrten Tickets dann endlich da, stehen viele Mädels jedoch noch vor einem alt bekannten Problem: Was ziehe ich eigentlich an? Und genau das ist eine ziemlich schwere Frage. Zur Festivalsaison ist es meist schließlich richtig heiß draußen. Außerdem darf die Kleidung beim Tanzen nicht zwicken oder gar zur Stolperfalle werden. Puh, Du siehst also, das perfekte Outfit zu finden, ist gar nicht so einfach. Bequem, aber schick sollte es schließlich sein. Doch keine Panik, wie so oft gibt es natürlich auch für Festivals spezielle Modetrends.

Diese Looks sind perfekt für Festivals

❍ Boho Chic:

Einer der wichtigsten Festival-Trends in diesem und auch schon in den vergangenen Jahren nennt sich Boho Chic. Gemeint sind damit Fransen, Blumenmuster, Ethno-Stickereien und ausgestellte Ärmel und Hosen. Es ist eine Mischung aus Hippie, rockigen Elementen und Gipsy-Style. Zum lässigen Look gehören zum Beispiel Häkeltops, Spitzenkleider, Schlaghosen und Blümchenblusen. Boho Chic ist also total verspielt, aber dennoch sehr feminin.

Wer es rockiger mag, kann auch die wilde Seite des Boho Chic wählen. Die Jeans darf hier ruhig fransig und mit Löchern übersät sein. Kombiniert mit einer Lederjacke und Keilstiefeletten oder Boots liegst Du mit diesem Look absolut im Trend.

Es gibt natürlich noch mehr Modetrends, mit denen Du auf einem Festival goldrichtig liegst. Laut den Fashion-News von Zalando feiern derzeit z.B. auch Bralettes wieder ihr Comeback. Dabei handelt es sich um Bustiers mit Spitze. Und auch Denim ist ein absoluter Dauerbrenner.

❍ Sonnenbrille:

Zum perfekten Festival-Outfit gehören natürlich auch ein paar Key-Pieces. Dazu gehört zum Beispiel eine große Sonnenbrillen. Diese sind derzeit sowieso total angesagt und haben gleich mehrere Vorteile. Zum einen musst Du Deine Augen wegen der Sonne nicht zusammenkneifen und zum anderen kannst Du hinter der Sonnenbrille perfekt Deine Augenringe verstecken. Denn nach zwei Tagen tanzen, tauchen sie unweigerlich von alleine auf. Und da dann dickes Make up drüber zu schmieren, ist bei heißem Temperaturen natürlich nicht gerade angenehm. Also Sonnenbrille aufsetzen und weiter geht’s!

❍ Glitzer, Glitzer und noch mehr Glitzer:

Auf einem Festival kannst Du mal so richtig aus dem Rahmen fallen. „Normal“ ist hier schließlich alles andere als angesagt. Also traue Dich ruhig etwas und packe mal Deinen Schminkkoffer aus. Denn jetzt kannst Du aus den Vollen schöpfen. Der ganze Körper darf auf einem Festival nämlich glitzern wie eine Discokugeln. Derzeit besonders angesagt: glitzernde Hintern und Dekolletés.

Klar, etwas Glitzer auf dem Dekolleté haben wir wohl alle schon mal kleben gehabt. Aber dieser Festival-Trend geht viel weiter. Hier wird das ganze Hinterteil in Glitzer gehüllt. Hinsetzen ist dann nur leider nicht mehr angesagt. Deshalb ist es besser, wenn Du Dein Dekolleté und/oder Dein Gesicht glitzern lässt. Trau Dich ruhig!

❍ Boxerbraids und Spacebuns:

Klar, eine Wallemähne sieht verführerisch und sexy aus. Aber möchtest Du Deine Haare bei hohen Temperaturen und beim Tanzen die ganze Zeit im Gesicht hängen haben? Sicherlich nicht! Dann folge den Festival-Trends und entscheide Dich lieber für Boxerbraids und Spacebuns. Bei Boxerbraids handelt es sich um holländische Zöpfe, bei denen die Haare im Gegensatz zu französischen Zöpfen nicht nach unten, sondern nach oben gelegt werden. Wie genau das gemacht wird, siehst Du in diesem Video.

Spacebuns erinnern stark an die Anfangszeiten der Loveparade. Hierfür musst Du einfach zwei Zöpfe weit über den Ohren machen und die Haare dann wie beim Dutt feststecken (Duttkissen selber machen). Wenn Du magst, kannst Du den Scheitel anschließend noch kunstvoll verzieren. Du weißt schon, a la „Glitzer, Glitzer und noch mehr Glitzer“… Du kannst Deine Haare vorher aber auch mit Haarkreide bunt färben (Anleitung Haare mit Haarkreide färben). Oder aber Du wagst Dich an einen ganz neuen Trend namens Hair Tapestry heran. Was es damit auf sich hat und wie das Ganze aussieht, erfährst Du auf www.jolie.de.

❍ Hüte, Tücher, Blumenkränze und Co.:

👑 Mermaid Crown 👑 by @chelseasflowercrowns #hotforbeauty . . . . #shellcrown #mermaidcrown #headpiece #hairjewelry

A post shared by Hair Makeup Nails Beauty (@hotforbeauty) on

Wer seine Haare noch mehr „aufpimpen“ möchte, sollte auf einen ausgefallenen Hut, ein buntes Tuch oder einen Blumenkranz zurückgreifen. Damit liegst Du absolut im Trend.

Total angesagt sind dieses Jahr aber auch Muschelkronen. Hört sich komisch an, sieht aber total toll aus. Der Meerjungfrauenlook ist derzeit der Renner und auf sehr vielen Köpfen zu finden. Und das Beste: Du kannst so eine Krone ganz einfach selber machen. Wie, erfährst Du in diesem Video.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Aleksei Nabokov - Fotolia.com