Braune Haut dank Obst und Gemüse – diese Lebensmittel bräunen von innen

Statt dich mit chemischen Selbstbräunern einzureiben, kannst du deine Haut mit natürlichen Mitteln bräunen. Bestimmte Lebensmittel helfen dir dabei.

braune Haut Lebensmittel
© contrastwerkstatt – Fotolia.com
Kennst Du das Problem auch? Im Urlaub bist Du scheinbar immer die Einzige, die nicht richtig braun wird? Und das, obwohl Du (gefühlt) alle Tipps, angefangen vom Vorbräunen im Solarium bis hin zum optimalen Sonnenschutz beachtet hast? Viele Menschen vernachlässigen bei der Suche nach der „perfekten Bräune“ jedoch einen wichtigen Faktor: ihre Ernährung! Schon lange ist bekannt, dass das, was Du isst einen maßgeblichen Einfluss auf Dein Bräunungsergebnis hat. Vor allem Gemüse und Obst werden hier viele positive Eigenschaften zugeschrieben. Doch was sollte eigentlich genau auf Deinem Speiseplan stehen, wenn Du dieses Jahr am Strand mit einem gleichmäßig gebräunten Teint auffallen möchtest?

Jetzt wird es lecker – Dein Speiseplan für eine noch schönere Bräune

Wer mit Hilfe der passenden Ernährung seine Bräune optimieren möchte, sollte wissen, wie sich welche Inhaltsstoffe auf den Körper auswirken. Früchtefans kommen in diesem Zusammenhang besonders mit Vitamin-A-reichen Früchten, wie beispielsweise der Mango auf ihre Kosten.
Wahlweise kannst Du jedoch auch zu

  • Pfirsichen
  • Melonen

greifen. Diese bieten Dir dann nicht nur einen hohen Vitaminanteil, sondern zudem auch einen gesunden Wasseranteil. Oder anders: mit ihnen wirst Du nicht nur mit hilfreichen Vitaminen, sondern auch mit ausreichend Feuchtigkeit von Innen versorgt. Ideale Voraussetzungen also, um einen Tag am Strand zu genießen, oder?

Du kannst Dich weder für Pfirsiche, noch für Melonen noch für Mango begeistern? Kein Problem! Einen ähnlich positiven Effekt erreichst Du auch mit dem Verzehr von Wassermelonen.

Der Klassiker – Karotten

Das in den Karotten enthaltene Carotin sorgt dafür, dass Du noch besser bräunst. Jedoch handelt es sich bei Karotten nicht um das einzige Gemüse, das zu einer intensiveren Bräune beitragen kann. Wahlweise kannst Du hierbei auch zu Paprika oder Tomaten greifen.

Einen besonders positiven Nebeneffekt bietet Dir jedoch zweifelsohne das Carotin. Es kann dabei helfen, den Sonnenschutz aus der Tube, den Du immer auftragen solltest, noch weiter zu verstärken. Auf einen Sonnenschutz jedoch, der ausschließlich aus dem Carotin der Karotten besteht, solltest Du in jedem Fall verzichten.

Eier als Vitaminbomben

Wie bereits erwähnt, können Vitamine dabei helfen, Deine Bräune noch schöner und gleichmäßiger aussehen zu lassen. Für den Fall, dass Du keine Lust haben solltest, überdurchschnittlich viel Obst zu essen, kannst Du wahlweise auch zu Eiern greifen. Klingt komisch? Keineswegs! Gerade bei Eiern handelt es sich um echte Vitaminbomben. Sie bieten Deinem Körper eine bunte Mischung aus Vitamin A, B, D und E und helfen Deiner Haut dabei, sich nach einem Tag am Strand wieder schneller zu regenerieren. Zudem findest Du im Eigelb Vitamin B6 und die wertvollen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Halte jedoch auch immer nach Lebensmitteln mit einem hohen Kalzium-Gehalt Ausschau! Käse ist super, um die Grundlage für einen angenehm gebräunten Teint zu bilden.

Perfektes Topping für Deinen nächsten Grillabend

braune Haut Olivenöl
© sebra – Fotolia.com
Grillen und Sommer gehören doch irgendwie zusammen, oder? Von nun an gibt es keinen Grund mehr, auf das leckere Fleisch unter freiem Himmel zu verzichten. Es schmeckt nicht ur gut, sondern kann -mit den passenden „Extras“- auch braun machen. Am besten ergänzt Du Steak und Co. in Zukunft mit

  • Olivenöl
  • Sojasauce
  • Basilikum-Essig

Bei dieser Variante handelt es sich wohl für viele um die leckerste Lösung, um die Bräune zu halten bzw. generell schneller braun zu werden.

Bitte beachte jedoch, dass es durchaus sein kann, dass die betreffenden Nahrungsmittel bei anderen Personen auch anders wirken als bei Dir selbst. Der Effekt ist hier im Wesentlichen von der Struktur Deiner Haut und der Menge der jeweiligen Lebensmittel abhängig. Eines steht jedoch fest: der Sommer wird lecker… und sicherlich auch ein wenig brauner als letztes Jahr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © contrastwerkstatt - Fotolia.com, Foto2: © sebra - Fotolia.com