Mit der richtigen Bademode Problemzonen kaschieren

Im Sommer ist Badesaison , doch viele Frauen scheuen den Gang ins Schwimmbad, weil sie aufgrund ihrer Problemzonen gehemmt sind. Dazu besteht absolut kein Grund, denn schließlich hat kaum einer einen makellosen Körper. Mit der richtigen Bademode kann man geschickt von Problemzonen ablenken.

Bademode Figur molligDabei haben nicht nur molligere Frauen Probleme mit ihrer Figur, denn viele leiden auch unter einem zu kleinen Busen. Um etwas mehr Oberweite vorzutäuschen solltest Du einen Bikini mit Push-Up-Oberteil tragen, denn damit kannst Du locker mehr Volumen vortäuschen.

Manche Bikini-Oberteile verfügen über wattierte Einlagen, die für Frauen mit kleiner Oberweite ideal sind. Weniger geeignet sind für Dich in diesem Fall Badeanzüge, denn sie machen meistens noch einen flacheren Busen. Am besten entscheidest Du Dich für Badebekleidung mit Rüschen, Applikationen und Mustern.

Wenn Du eine sehr große Oberweite hast, dann solltest Du zu einem Bikini-Oberteil oder einem Badeanzug mit breiten Brägern greifen, das lässt den Busen etwas kleiner wirken.

Ein besonders schönes Dekolleté zaubert ein Oberteil in Wickeloptik, das eine normale oder größere Oberweite noch besser zur Geltung bringt.

Auf jeden Fall solltest Du auf  Triangel-Oberteile verzichten, denn sie betonen die großen Brüste zu sehr und bieten auch nur ungenügenden Halt. Am besten stehen Dir unifarbene Oberteile und Neckholder-Oberteile.

Wenn Du mit Deinem Bauch nicht zufrieden bist, dann solltest Du lieber bei klassischer Bademode bleiben statt einen Bikini zu tragen, auch ein Tankini ist eine tolle Alternative, wenn Du keinen ganz flachen Bauch hast. Auch ein tiefer Ausschnitt kann von Deinem kleinen Bäuchlein ablenken.

Viele Frauen haben etwas breitere Hüften, in diesem Fall solltest Du keine allzu weit ausgeschnittenen Höschen tragen, sondern lieber eine Panty-Form bevorzugen. Am Strand oder im Schwimmbad kannst Du auch einen Pareo um Deine Hüften tragen, wenn sie Dich zu sehr stören.

Wenn Du Deinen Po etwas zu kräftig findest, dann solltest Du auf keinen Fall Hotpants tragen, das Bikini-Unterteil sollte nicht zu knapp und nicht gebunden sein, wähle lieber ein dezentes Höschen. Am besten greifst Du zu einem bunten Oberteil oder einem mit Applikationen, denn das lenkt die Blicke vom Po weg.

Die Auswahl an Bademode ist so riesengroß, dass auch Du Deinen Favoriten finden kannst, der Deiner Figur optimal schmeichelt. Strings am Strand oder im Schwimmbad können nur wenige tragen, doch das muss ja auch nicht sein. Mit der richtigen Bademode kannst auch Du im Sommer eine tolle Figur machen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © azazello - Fotolia.com