Richtige Wahl der Bademode betont die Weiblichkeit

Bademode für Damen steht heutzutage in ganz unterschiedlicher Ausführung zur Verfügung und sollte in jedem Falle bewusst gewählt werden. Abhängig von der Form des Körpers sowie der Einschätzung des eigenen Types, sollte sich jede Frau beim Tragen eines Badeanzuges oder Bikinis wohlfühlen und in ihrer Weiblichkeit und Persönlichkeit unterstützt werden.

Bademode sollte immer zur Figur und zum eigenen Typ passen
Bademode sollte immer zur Figur und zum eigenen Typ passen

Dies gelingt heutzutage in jedem Fall durch die richtige Wahl der Mode. Gerade auch Bademode wird dabei häufig unterschätzt, da sie oft mit rein praktischen Erwägungen in Verbindung gebracht wird.

Dies muss aber auf keinen Fall darauf beschränkt werden, da eine enorme Bandbreite verschiedener Varianten dafür sorgt, dass jede Dame den passenden Badeanzug für sich finden und auch günstig bestellen kann.

Die Vielfältigkeit zeigt sich nicht nur in der Form der Bademode, sondern auch in den Stoffen und in der Verarbeitung, die ganz nach unterschiedlichen Vorlieben sehr individuell gestaltet wird.

Die Wahl des Badeanzuges ist dann richtig, wenn dieser Selbstsicherheit vermittelt und gleichzeitig die Persönlichkeit hervorhebt. Aus diesem Grund sollten alle Komponenten von besonders hoher Qualität, sowohl beim Badeanzug als auch beim Bikini, sein.

Dabei ist vor allem die Überprüfung auf Empfindlichkeit gegenüber Chlor und UV-Strahlung sowie die Pilling Resistenz hervorzuheben, welche als Qualitätsmerkmale ausschlaggebend für die Wertigkeit eines solchen Produktes sind.

Nach welchen Kriterien lässt sich Bademode auswählen?

Bademode für Damen steht heutzutage in ganz unterschiedlicher Ausführung zur Verfügung und sollte in jedem Falle bewusst gewählt werden. Abhängig von der Form des Körpers sowie der Einschätzung des eigenen Types sollte sich jede Frau beim Tragen eines Badeanzuges oder Bikinis wohlfühlen und in ihrer Weiblichkeit und Persönlichkeit unterstützt werden.

Dies gelingt in jedem Fall durch die richtige Wahl der Mode. Gerade auch Bademode wird dabei häufig unterschätzt, da sie oft mit rein praktischen Erwägungen in Verbindung gebracht wird.

Dies sollte aber auf keinen Fall darauf beschränkt werden, da eine enorme Bandbreite verschiedener Modelle dafür sorgt, dass jede Dame den passenden Badeanzug für sich finden und auch günstig bestellen kann.

Die Vielfältigkeit zeigt sich nicht nur in der Form der Bademode, sondern auch in den Stoffen und in der Verarbeitung, die ganz nach unterschiedlichen Vorlieben heutzutage sehr individuell gestaltet wird.

Die Wahl des Badeanzuges ist dann richtig, wenn dieser Selbstsicherheit vermittelt und gleichzeitig die Persönlichkeit hervorhebt. Aus diesem Grund sollten alle Komponenten von besonders hoher Qualität, sowohl beim Badeanzug als auch beim Bikini, sein.

Dabei ist vor allem die Überprüfung auf Empfindlichkeit gegenüber Chlor und UV-Strahlung sowie der Pilling Resistenz hervorzuheben, welche als Qualitätsmerkmale ausschlaggebend für die Wertigkeit eines solchen Produktes sind.

Vorzüge betonen und Schwachstellen kaschieren

Bademode sollte immer so gewählt werden, dass körperliche Merkmale entweder hervorgehoben oder auch verdeckt werden.

Eine elegante Lösung ist in diesem Fall zum Beispiel ein Bikini mit einem passenden Pareo, welcher leicht über das Gesäß und die Hüfte gleitet. Viele Badeanzüge besitzen auch einen integrierten Minirock, der die Weiblichkeit besonders betont und kleine Polster gekonnt kaschiert.

Damen, die ein Problem mit ihrem Bauch haben, können ebenfalls durch Tragen eines Tankinis die Form des Bauches etwas verbessern. Viele Unterteile bestehen dabei aus glattem Stoff, der diesen Effekt gleichzeitig noch verstärkt.

Ähnlich ist es auch bei Badeanzügen, die eine Raffung im Bauchbereich haben und den Bauch intelligent kaschieren können. Andere Badeanzüge besitzen einen optischen Effekt, welcher die Taille erheblich schlanker erscheinen lässt. Eine zentrale Naht um den Bauchbereich herum und ein V–Ausschnitt sind in dieser Hinsicht besonders ideal.

Wer das genaue Gegenteil mag, und seine Weiblichkeit hervorheben möchte, kann Badeanzüge wählen, die Hüften und Kurven betonen. Ein Badeanzug, der oben und unten gleichfarbig ist und in der Mitte unter dem Brustbereich ein kontrastierendes Muster als Betonung hat, hebt genau die weiblichen Merkmale besonders hervor. Dies ist für Damen geeignet, die ihre optischen Reize gezielt und bewusst  einsetzen möchten.

Andere Badeanzüge können genutzt werden, um die Brustpartie optisch etwas zu reduzieren. Viele haben eingearbeitete Soft-Cups, die als schöne Silhouette den Brustbereich optimal eingrenzen.

Andere Modelle besitzen Rüschen oder Schleifen an Taille und Hüfte und richten dabei das Augenmerk auf anderen Teile des weiblichen Körpers. So wird die Aufmerksamkeit weg zum oberen Teil gelenkt. Auch einfache Schnitte und simpel gehaltene Badeanzüge sind in diesem Zusammenhang besonders sinnvoll.

Auf die Pflege kommt es an

Damit die lieb gewonnenen Badeanzüge auch lange gut aussehen und entsprechend die Weiblichkeit unterstützen können, sollten diese sorgsam behandelt und gepflegt werden. Viele Pflege Tipps werden in der Regel schon vom Hersteller mit angegeben und beziehen sich auf Waschtemperatur und Verwendung geeigneter Waschmittel.

Nach dem Schwimmen ist es besonders ratsam, den Badeanzug von Salzkristallen mit klarem Wasser zu befreien. Gleichzeitig sollte darauf geachtet werden, dass die Bademode nach der Benutzung nicht feucht bleibt, sondern angemessen trocken wird.

Empfehlenswert ist die Verwendung von Feinwaschmittel, das den Stoff so gut wie möglich schont. Weichspüler ist in diesem Zusammenhang tabu, da dieser die Elastizität des Badeanzuges beeinflussen kann. Ein sorgsamer Umgang und die fachgerechte Verwendung der Bademode garantiert lange Freude an dem Kleidungsstück.

1 Kommentar

  1. Mich schüttelt’s jedes Mal, wenn ich am Strand Damen sehe, die so stillos gekleidet sind, dass man nur noch den Kopf schütteln kann. Insofern kann ich Dir nur zustimmen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © jasicaJaew - pixabay