Beauty-Multitalente: Produkte mit Mehrfachnutzen

Vor allem die Urlaubszeit stellt uns Frauen oft vor ein großes Problem. Der Platz im Koffer ist begrenzt, und wir möchten doch jede Menge Beauty-Produkte mitnehmen, um auch im Urlaub top auszusehen. Es gilt also eine kleine Auswahl zu treffen.

Einen Lidschatten in Rosé kann man auch als Rouge verwenden
Einen Lidschatten in Rosé kann man auch als Rouge verwenden

Doch nicht nur im Koffer wird der Platz knapp, auch die meisten Badezimmerregale platzen aus allen Nähten. Da reihen sich Reinigungsprodukte fürs Gesicht, Shampoos, Conditioner und Duschgele aneinander, und diverse Bodylotions und Pflegecremes dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Früher brauchte man in der Tat für jeden Zweck ein bestimmtes Beauty-Produkte. Doch die Hersteller denken inzwischen mit und bieten immer mehr Multitalente auf dem Markt an. Es müssen aber gar nicht immer spezielle Produkte sein, einige lassen sich durchaus auch zweckentfremden.

Mit „2 in 1“-Produkten hat alles angefangen 

Schon seit vielen Jahren begleiten uns die so genannten „2 in 1“-Produkte durch den Alltag. So hat alles zum Beispiel mit einem Haarshampoo angefangen, das gleichzeitig einen Conditioner enthält, so dass ein Schritt bei der Haarpflege weg fällt.

Dieses System spart nicht nur Platz in den Regalen ein, sondern gleichzeitig auch Zeit und Geld. Inzwischen gibt es viele solcher Kombinationen.

So dient ein Shampoo gleichzeitig auch als Duschgel, ein Gesichtreinigsungsgel übernimmt auch das Peeling, oder eine milde Flüssigseife kann auch zur Gesichtsreinigung verwendet werden.

Der absolute Renner sind aktuell die BB-Creams und ihre Nachfolger, die CC-Creams. Sie vereinen gleiche mehrere Funktionen und Effekte in sich. Sie spenden der Haut Feuchtigkeit, bekämpfen die Zeichen der Hautalterung, kaschieren Unebenheiten und Rötungen und zaubern einen ebenmäßigen Teint.

Auch das Thermalwasserspray ist ein wahrer Allrounder. In erster Linie dient das Spray dazu, das Gesicht zu erfrischen und den Teint wieder strahlender erscheinen zu lassen. Doch man kann es auch dazu verwenden, um das Make Up zu fixieren.

Clevere Multitools erleichtern den Alltag

Vor den Beauty- und Styling-Geräten machte der Fortschritt auf diesem Gebiet auch keinen Halt. Sehr gefragt sind momentan elektrische Gesichtsbürsten, die auch gleich mehrere Funktionen übernehmen.

Sie reinigen das Gesicht besonders intensiv, indem sie Make Up und Schmutz gründlich entfernen. Gleichzeitig wird die Haut auch von abgestorbenen Hautschüppchen befreit, was einem Peeling entspricht, und zudem wird das Gesicht sanft massiert.

Auch beim Haarstyling gibt es tolle innovative Tools, die das Frisieren vielseitig und einfach machen. Mit modernen Glätteisen kann man nicht nur die Haare glätten, sondern auch im Handumdrehen hübsche Locken zaubern.

Beauty-Produkte einfach mal zweckentfremden

Manchmal ist es nur aus der Not heraus, aber man kann durchaus auch ganz bewusst einen Mehrfachnutzen aus einigen Kosmetikprodukten ziehen. Ein Augenbrauenstift lässt sich auch wunderbar als Kajal verwenden, ein Lidschatten in Apricot oder Rosé wird ruck zuck zum Rouge, was natürlich auch umgekehrt geht.

Hat man einen schön cremigen Lippenstift in einer passenden Nuance zur Hand, kann er auch zum Rouge umfunktioniert werden. Auch bei den Pinseln ist man nicht eingeschränkt, so lässt sich mit einem dünnen Lippenpinsel auch ein exakter Lidstrich mit einem Gel-Eyeliner ziehen, sogar Concealer lässt sich damit auftupfen.

Handcremes sind nur etwas für Hände und Gesichtscremes nur fürs Gesicht? Weit gefehlt! Verteilt man diese Produkte zwischen den Handflächen, kann man damit sanft über die Haare streichen und bändigt damit im Nu fliegende Haare.

Farblose Lippenpflegestifte machen nicht nur die Lippen schön weich und geschmeidig, sondern pflegen auch die Nagelhaut ganz wunderbar.

Quelle: beautypress.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © stux - pixabay