Die Jeans: Ein Trend ohne Verfallsdatum

Sie setzt alle Alters-, Stil- und Gesellschaftsgrenzen völlig außer Kraft und setzt sich über jede noch so neuartige Modeströmung hinweg. Selbst vom wechselnden Wetter der vier Jahreszeiten lässt sie sich nicht kleinkriegen.

Die Jeans: Ein Trend ohne Verfallsdatum
Die Jeans ist immer im Trend
Ob schick oder halb zerfetzt – sie ist in allen erdenklichen Formen und Farben erhältlich und aus einem gut sortierten Kleiderschrank kaum mehr wegzudenken: die Jeans.

Ein universelles Modewunder, das es spätestens seit James Dean und Marlon Brando auf die internationale Bühne geschafft hat.

Kein anderes Modestück ist so vielseitig kombinierbar und wird so oft getragen wie dieses blaue Beinkleid, das in unzähligen Schnitten, Waschungen und Variationen getragen und geliebt wird.

Eigentlich als reine Arbeitshose entworfen, entwickelte sich die Jeans im Laufe der Zeit zum Symbol von Jugendlichkeit und Freiheit und schmückt heutzutage die Modelbeine der renommiertesten internationalen Designer und ist besonders bei jungen Menschen sehr beliebt.

In dieser Saison sind weit geschnittene Modelle im Boyfriend-Cut à la Katie Holmes oder Victoria Beckham voll im Trend, die Frau am besten mit schicken High Heels kombiniert, um einen lässig-edlen Kontrast-Look zu kreieren.

Weiterhin füllen auch die Skinny Jeans, oder Röhrenjeans, die Modeboutiquen. Diese eng anliegende Jeans im Leggings-Look ist eine tolle schlichte Hose, die besonders zu Ballerinas, Maxi-Shirts und Tuniken getragen werden sollte.

Fast jedes moderne Modelabel führt die neuesten Schnitte und Trends in ihrer Jeanskollektion – ein gutes Beispiel sind da die angesagten G-Star Jeans.

Unbedingt darauf zu achten ist aber, dass sich Frau fachlich beraten lässt, um die für sie perfekte Passform zu finden – an einer geringen Auswahl wird es sicherlich nicht scheitern!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Marina P. - Fotolia.com