Die Fettabsaugung (Liposuction)

Fast jede Frau kennt das Problem, dass einige Fettpölsterchen selbst gegen Sport und Gewichtsabnahme immun sind. Gegen bestimmte Fettansammlungen hilft in der Tat nur eine Fettabsaugung, eine so genannte Liposuction.

FettabsaugungFettzellen können sich bei einer erhöhten Kalorienzufuhr stark aufblähen, bei Frauen ist das meistens an den Oberschenkeln, dem Po, den Hüften und dem Bauch der Fall. Viele Frauen leiden und den so genannten Reiterhosen, der vermehrten Fettansammlung seitlich der Oberschenkel.

Zur Gewichtsreduzierung ist die Liposuction nicht geeignet

Durch eine Fettabsaugung kann man keine Reduzierung des Gewichtes erwarten, für übergewichtige Frauen ist es also keine Methode, um Gewicht zu verlieren. Vielmehr können bei Frauen mit Normalgewicht oder leichtem Übergewicht die Proportionen angeglichen werden, so dass eine harmonische Silhouette entsteht.

Wenn man Fettdepots absaugen lassen möchte, dann sollte nicht der Preis das wichtigste Kriterium sein. Wesentlich wichtiger ist das Können und die Erfahrung des Operateurs, denn durch Pfusch kann es zur Dellenbildung kommen.

Die Tumeszenz-Methode wird am häufigsten angewendet

Am weitesten verbreitet ist die Tumeszenz-Fettabsaugung, bei welcher eine große Menge an Kochsalzlösung (mit Betäubungsmitteln versetzt) unter die Haut gespritzt wird, damit sich das Gewebe so richtig aufbläht. Mit einer Kanüle werden dann anschließend die vergrößerten Fettzellen abgesaugt.

Bei einer Liposuktion können in einer Sitzung bis zu vier Liter Fett abgesaugt werden, es ist auch die Behandlung mehrere Zonen möglich. In der Regel findet der Eingriff im Dämmerschlaf statt, bei kleineren Bereichen reicht eventuell auch eine örtliche Betäubung.

Nach dem Eingriff muss man für mehrere Wochen ein spezielles Mieder tragen, damit sich die Haut den neuen Proportionen anpasst und wieder straff wird. Nach der Fettabsaugung sind die behandelten Areale noch stark geschwollen, erst nach ein paar Wochen kann man das Endergebnis beurteilen.

Durchschnittlich muss man bei einer Fettabsaugung mit Kosten von 3.000 bis 6.000 Euro rechnen, je nach Umfang des Eingriffes. Bevor man sich für einen Chirurgen entscheidet, sollte man wenigstens zwei bis drei Gespräche führen, und sich von den Fähigkeiten des Arztes überzeugen.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    super Aussage, dass einige Fettpolster gegen Sport immun sind 🙂 Das widerspricht endlich mal allen, die die Meinung vertreten „Sport macht aufjedenfall schlank“! Ich denke auch schon seit einiger Zeit über eine Liposuktion nach, da ich mit der ein oder anderen Körperzone unzufrieden bin. Sobald ich das nötige Geld übrig habe, werde ich mich dann wohl von den „Reiterhosen“ verabschieden 🙂

    LG Betty

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © vchalup - Fotolia.com