Haarentfernung mit Lumea Precision Plus von Philips

Pressemeldung/Anzeige: Die Haarentfernung ist für die meisten Frauen ein wichtiges Thema, denn eine haarfreie Haut sieht nicht nur gepflegter aus, sondern verschafft auch ein besseres Körpergefühl. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Enthaarung, doch Frauen wünschen sich vor allem eine unkomplizierte Methode mit langanhaltendem Ergebnis.

Rasieren ist ziemlich lästig, denn gerade im Sommer muss man dies fast täglich tun. Die Epilation sorgt da schon für ein besseres Resultat, doch die oft angepriesenen vier Wochen bis zur nächsten Enthaarung entsprechen leider nicht der Realität.

IPL-Technologie für die Anwendung zuhause

Die Anwendung sollte etwa alle vier bis sechs Wochen durchgeführt werden

Die Anwendung sollte etwa alle vier bis sechs Wochen durchgeführt werden

Die IPL-Technologie ist schon seit einiger Zeit bekannt, doch musste man sich zur Anwendung in ein entsprechendes Kosmetikinstitut begeben. Jetzt präsentiert Philips den Lumea Precision Plus, der genau dieses Verfahren in den eigenen vier Wänden ermöglicht.

Das Geheimnis dieses Gerätes ist ein spezielles Licht, das sogar feinste Härchen entfernen kann, bevor sie überhaupt zu sehen sind.

Der Philips Lumea Precision Plus ist seit diesem Monat im Handel erhältlich und steht für modernste Technik auf dem Gebiet des IPL (Intense Pulsed Light).

Bei der Weiterentwicklung des Gerätes war Philips vor allem eine noch einfachere Handhabung und eine kürzere Anwendungszeit wichtig.

Der Lumea Precision Plus kann innerhalb kürzerer Zeit eine größere Hautfläche bearbeiten, so dass die Enthaarung sehr schnell von statten geht, rund 15 Minuten dauert das Enthaaren beider Beine.

Ebenfalls neu ist der so genannte Slide & Flash Modus, dank dessen man mit dem Gerät einfach über die Haut gleiten kann, man muss es nicht ständig neu ansetzen. Gerade dadurch ist eine große Zeitersparnis möglich.

Die Anwendung sollte etwa alle vier bis sechs Wochen durchgeführt werden, so dass man langfristig eine glatte und haarfreie Haut hat. Im Lieferumfang sind verschiedene Aufsätze enthalten für die verschiedenen Körperteile, bei der Anwendung im Gesicht kommt ein zusätzlicher UV-Filter zum Einsatz.

© Philips

Die Akkulaufzeit ist so lang, dass man ohne Unterbrechung den kompletten Körper enthaaren kann. Außerdem können durch die Langlebigkeit der Blitzlampe Folgekosten vermieden werden, da diese 100.000 Lichtimpulse ausführen kann.

Die einfache und sichere Anwendung

Die Haut sollte vor der ersten Verwendung des Lumea Precision Plus rasiert werden, dann ist die Blitzlampe viel effektiver. Nach dem Aufsetzen des Gerätes auf die Haut entsteht automatisch ein Lichtimpuls, eine Sicherung sorgt dafür, dass er vorher nicht ausgelöst wird.

Bei der Intensität kann man zwischen fünf verschiedenen Stufen wählen, die Gebrauchsanweisung informiert ausführlich darüber. Im Gegensatz zum Epilieren gibt es bei der Verwendung dieses Gerätes kein unangenehmes Ziepen, so dass die Anwendung sehr komfortabel ist.

Das natürliche Melanin in den Härchen absorbiert die Lichtimpulse und wandelt diese dann in Wärme um. Durch die Erhitzung der Haarwurzel fällt das Haar dann aus. Die Härchen befinden sich in unterschiedlichen Wachstumsphasen, so dass in den ersten zwei Monaten alle 14 Tage eine Anwendung notwendig ist.

Der Lumea Precision Plus ist am besten für Frauen mit dunklen Haaren und heller Haut geeignet, bei dieser Konstellation sind die Resultate optimal. Da in roten, hellblonden, weißen und grauen Haaren zu wenig Melanin vorhanden ist, ist das Gerät in diesen Fällen nicht geeignet, auch nicht bei sehr dunkler Haut.

„brought to you via Glam“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Koninklijke Philips N.V., 2004 - 2016, Foto2: philips_logo, Foto3: SC200321