Haarfarbe im Gesicht? – So beseitigen Sie das Malheur!

Sie sind fertig mit dem Haare färben, waschen alles ab und stellen entsetzt fest, dass sich im Gesicht Haarfarbe befindet. Jetzt heißt es schnell handeln.

Haarfarbe GesichtDie Farbe soll eigentlich in den Haaren sitzen und nicht irgendwelche anderen Körperstellen einfärben. Doch leider passiert es immer wieder, dass Haarfarbe auf’s Gesicht kleckert oder sich die kleinen Härchen auf der Stirn verfärben. Was der Friseur normaler Weise gut hinbekommt, misslingt oft, wenn man sich die Haare selber färben möchte.

Haarfarbe im Gesicht ist aber kein Grund in Panik zu verfallen. Ganz im Gegenteil, bewahren Sie innerlich Ruhe, handeln Sie aber trotzdem zügig. Denn je länger die Haarfarbe an der Gesichtshaut haftet, desto schlechter lässt sie sich entfernen.

Haarfarbe aus dem Gesicht entfernen
Mit diesen 6 Tipps klappt es garantiert

Für welche der nachfolgenden Methoden Sie sich entscheiden, ist abhängig von den Produkten, die Sie zu Hause haben.

Haarfarbe-Flecken entfernen …

1. mit Spül- oder Waschmittel

Da die Gesichtshaut sehr empfindlich ist, benutzen Sie Spülmittel oder flüssiges Waschmittel nur, wenn es keine Duft- und Zusatzstoffe enthält und im besten Fall aus dem Öko-Regal stammt. Befeuchten Sie den Farbfleck mit Wasser. Nehmen Sie dann etwas Mittel auf ein Schminkpad und verreiben Sie es sanft. Am Schluss bitte alles gut mit Wasser abwaschen, damit keine Rückstände die Haut weiter reizen. Diesen Vorgang können Sie beliebig oft wiederholen, vor allem, wenn von Mal zu Mal mehr Erfolg sichtbar ist. Wenn nicht, nutzen Sie eine der anderen Methoden.

2. mit Backpulver

Sollten Sie mit dem Spülmittel erfolglos geblieben sein, setzen Sie dem Spülmittel einen gleichen Anteil Backpulver zu. Das ergibt einen leichten Peelingeffekt. Gehen Sie ansonsten genauso vor wie bei Methode 1 beschrieben.

3. mit Zahnpasta

Auch die Verwendung von Zahnpasta ist eine Mischung aus Peeling und Reinigung. Eine Zahncreme, die Backpulver enthält, wie etwa Zahncreme für weißere Zähne, ist besonders gut geeignet. Nehmen Sie dafür ein bisschen Zahnpasta auf einen Finger und reiben Sie die Creme auf die angefeuchtete, farbige Hautstelle ein. Verfahren Sie weiter, wie unter 1 beschrieben.

Meine Empfehlung:

Arm & Hammer Voraus Weiß Extreme Whitening Zahnpasta...
1 Bewertungen
Arm & Hammer Voraus Weiß Extreme Whitening Zahnpasta...
  • Arm & Hammer Voraus Weiß Extreme Whitening Zahnpasta Backpulver 75Ml
  • Stückzahl:1

4. mit Vaseline

Auch mit Vaseline ist es möglich, die Haarfarbe aus der Haut zu ziehen. Vor allem schadet sie der Haut nicht. Vorsicht ist nur beim Hantieren im Gesicht geboten, damit die Vaseline nicht in die Augen gerät. Bringt das Einreiben und Abwischen mit einem Schminkpad Erfolg, können Sie die Prozedur beliebig oft wiederholen. Der Effekt verstärkt sich auch, wenn Sie die Vaseline nach dem Auftragen noch einige Zeit einwirken lassen. Das kann sogar über Nacht erfolgen. Es empfiehlt sich dann, wegen des eventuellen Abfärbens den Kopfbereich im Bett mit einem großen Handtuch abzudecken. Alternativ kann man einen Schminkpad fett mit Vaseline einschmieren und mit Leukoplaststreifen auf dem Farbfleck fixieren.

5. mit Babyöl

Bei Verwendung von Babyöl ist genauso vorzugehen, wie bei der Vaseline-Methode unter 4 beschrieben.

6. mit Nagellackentferner

Verwenden Sie Nagellackentferner nur, wenn alle anderen Methoden nicht geholfen haben. Das Aceton im Nagellackentferner wird wahrscheinlich mit jedem Farbfleck fertig, reizt aber die zarte Gesichtshaut. Verdünnen Sie es daher zunächst auf einem Schminkpad mit Wasser, also auf keinen Fall pur verwenden. Wenn auch das nichts hilft, bleibt Ihnen nur, einen Friseur oder Hautarzt zu Rate zu ziehen.

1 Kommentar

  1. Meine Kollegin lässt ihre Coloration immer beim Friseur machen. Bei dem einen Mal, als sie es selbst ausprobierte, verfärbte sie sich. Ich werde ihr den Tipp mit dem Backpulver weiterleiten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © WavebreakmediaMicro - Fotolia.com