Hochzeitsgast-Outfit: 3 Stylingtipps für den Mann

Du bist Gast auf einer Hochzeit und weißt nicht, was Du anziehen sollst? Vielleicht helfen Dir meine Outfit-Tipps, speziell für den Mann.

Hochzeitsgast Outfit Mann
Häufig bestimmt das Brautpaar den Dresscode | © Halfpoint / stock.adobe.com
Es darf wieder gefeiert werden, ein Segen für viele Paare, die wegen der Pandemie ihre Trauung verschieben mussten. Flattert eine Einladung zur Hochzeit ins Haus, stellen sich direkt zwei Fragen. Was sollen wir schenken und was ziehen wir an? Auch wenn Frauen vielleicht etwas länger brauchen, um sich für ein Outfit zu entscheiden, sind sie in dieser Angelegenheit trotzdem recht flexibel. Männer denken beim Outfit für eine Hochzeit direkt an den klassischen Anzug, der nicht verkehrt, aber durchaus ausbaufähig ist.

Outfit für den Hochzeitsgast – generelle Überlegungen

Die Hauptpersonen am Tag der Hochzeit sind natürlich Braut und Bräutigam. Sie bestimmen, wie die Feier abläuft und mitunter auch den Dresscode. Achte deshalb schon bei der Einladung darauf, ob hier ein bestimmter Style vorgegeben ist. Auch wenn es nicht Dein Wunschstyling ist, halte Dich daran – Du bist „nur“ Gast.

Zweite Überlegung bei der Auswahl der Kleidung zur Hochzeit ist die Location. Wird im luxuriösen Schloss geheiratet, oder soll der Bund der Ehe auf einer lockeren Gartenparty besiegelt werden? Als Hochzeitsgast solltest Du Dein Outfit auch passend zum Ort der Feierlichkeit auswählen.

Und noch ein Tipp: gehst Du nicht allein zur Hochzeit, sondern mit Deiner Partnerin, stimmt Eure Kleidung aufeinander ab, damit Ihr als Paar optisch harmonisch wirkt.

Tipp 1 – Den klassischen Anzug aufwerten

Hochzeitsgast Anzug
Accessoires peppen den Anzug auf | © Karlen / stock.adobe.com

Blau und Hellgrau sind die Trendfarben, die zu vielen Hochzeiten getragen werden. Wenn Du der klassische Typ bist, liegst Du mit diesen Anzugfarben genau richtig. Verzichten solltest Du allerdings auf ein komplett schwarzes Outfit, aber auch auf allzu knallige Farben, wie ein helles Rot. Damit ziehst Du alle Blicke auf Dich und lenkst von der männlichen Hauptperson, dem Bräutigam, ab.

Entscheidest Du Dich für einen klassischen Anzug in einem Blauton, darf es auch gern ein weißes Hemd sein. Damit Du aber nicht aussiehst, als wolltest Du gerade ins Büro, sind die Accessoires für die Hochzeit besonders wichtig. Statt üblicher Krawatte darf es ruhig eine Fliege sein. Auch ein Einstecktuch im Karodesign und auffällige Manschettenknöpfe werten Dein Outfit als Gast auf und lassen Dich elegant wirken.

Tipp 2 – Sommerliche Outfit-Frische mit Pastellfarben

Anzug pastell
Helle Farben schmeicheln vor allem dunkleren Hauttypen | © Krakenimages.com / stock.adobe.com

Sie erinnern an Zuckerwatte und Marshmallows, sind aber voll im Trend – Pastellfarben. Ein zartes Mint, leichtes Himmelblau oder sogar ein sanftes Rosa können heutzutage nicht mehr nur von Frauen getragen werden. Doch Achtung: nicht jedem Mann stehen Pastellfarben! Empfehlenswert ist ein Outfit in Pastellfarben vor allem für schlanke, jüngere Männer. Wer seinen Bierbauch in einen pastellfarbenen Anzug zwängt, wird noch korpulenter wirken. Auch Männer über 50 verzichten besser auf ein komplettes Outfit in diesen zarten Farben – ein Hemd in Pastell ist aber erlaubt.

Am besten passt der Pastell-Look zu einer Hochzeitsfeier, die im Sommer stattfindet, im Idealfall dann auch noch im Freien. Generell machst Du mit heller Kleidung auf Gartenhochzeiten oder Strandtrauungen immer eine gute Figur. Alternativ zum Pastellanzug kannst Du auch eine helle Chinohose, kombiniert mit einem luftigen Leinensakko, tragen.

Tipp 3 – Im Vintage-Look zur Hochzeit
Retro-Charme inklusive

Hochzeitsgast Outfit Vintage
Hosenträger geben dem Vintage-Outfit einen einzigartigen Look | © Vadym / stock.adobe.com

Vielleicht ist es Dir auch schon aufgefallen, Vintage-Hochzeiten werden immer beliebter. Hier sind aber keineswegs die 1980er Jahre gemeint, sondern richtige Retro-Styles ala Peaky Blinders, der bekannten Netflixserie. Hosenträger im Herren Style sind beim Vintage-Outfit ebenso Must-have, wie die Schiebermütze, die in den 1930er Jahren zur Arbeitsbekleidung gehörte und heute stylisches Accessoire ist.

Der Vintage-Anzug sollte in jedem Fall dreiteilig sein, also Hose, Sakko und Weste. Traditionell wurde in den 30ern fester Tweedstoff getragen. Bei einer Hochzeit könnte dies etwas zu rustikal und derb wirken, deshalb darfst Du auch gern auf alternative Materialien, wie Leinen, zurückgreifen.

Kurz & knackig:
Outfit-Tipps für den männlichen Hochzeitsgast

Damit Du nicht ins modische Fettnäpfchen trittst, hier noch einmal alle Tipps auf einen Blick.

  • Wird vom Brautpaar ein Dresscode gewünscht, halte Dich daran.
  • Trage weder ein komplett schwarzes, noch ein komplett weißes Outfit.
  • Vermeide extrem auffällige Farben.
  • Pastelltöne schmeicheln nur dem sportlichen Typ.
  • Beim Vintage-Outfit sind Accessoires wie Fliege, Hosenträger und Schiebermütze unverzichtbar.
  • Paare sollten ihren Look aufeinander abstimmen.

Und last but not least: Auch wenn es am Tag der Hochzeitsfeier ziemlich warm ist, das Sakko sollte erst ausgezogen werden, wenn auch der Bräutigam seines abgelegt hat.

Über 20 Jahre mit eigenem Kosmetikstudio und nun in der Beauty-Tipps.net Redaktion tätig.