Die Selbstverwirklichung – erfülle Dir Deine Wünsche

Den Begriff Selbstverwirklichung hat bestimmt jeder schon mal gehört. Doch was ist damit gemeint? Und wie wird sie erreicht? Darüber klärt der folgende Artikel auf. 

Selbstverwirklichung bringt Zufriedenheit im Leben..
Selbstverwirklichung bringt Zufriedenheit im Leben. © mavoimages / stock.adobe.com

Die Selbstverwirklichung ist das Ziel vieler Menschen, aber was genau verbirgt sich eigentlich dahinter und warum solltest du sie im Fokus behalten? Vor allem, wie kannst du sie umsetzen? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund, denn jeder sollte seine Chancen für Selbstverwirklichung ergreifen.

Was unter der Selbstverwirklichung zu verstehen ist

Die genaue Definition der Selbstverwirklichung beinhaltet den Hinweis, dass es sich hierbei um die Verwirklichung deines Selbst handelt. Jeder Mensch hat Träume und Wünsche sowie Ziele für sein Leben. Wenn du es schaffst, diese in die Realität umzusetzen, hast du deine Selbstverwirklichung durchgeführt.

Tatsächlich wurde die Thematik bereits vor gut 80 Jahren vom US-amerikanischen Psychologen Abraham Maslow aufgegriffen. Dieser hat sich mit der Frage beschäftigt, wie sich die Bedürfnisse der Menschen zusammensetzen. Daraus ist die sogenannte Maslowsche Bedürfnispyramide entstanden, in der er die Grunbedürfnisse der Menschen stufenweise abgebildet hat. Existenzielle Bedürfnisse nach Nahrung und Sicherheit bilden dabei die Basis. Wenn diese befriedigt sind, kommen die Bedürfnisse nach Freundschaft und sozialen Kontakten. Dem schließen sich die Bedürfnisse nach Anerkennung und Wertschätzung an sowie ganz zuletzt, an der Spitze der Pyramide, das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung.

Warum ist die Selbstverwirklichung so wichtig?

Ein Blick auf das Leben vieler Menschen zeigt, dass die Selbstverwirklichung nicht immer gelingt. Dennoch ist sie ganz besonders wichtig. Menschen, die Ziele im Leben haben, sind deutlich glücklicher als Menschen ohne Ziele und motivierter, diese auch zu erreichen.

Sie ist also das Ziel, das du dir für einen bestimmten Bereich deines Lebens oder für dein Leben setzt. Sie ist der Schlüssel zu deinem Glück. Ein Mensch, der alle seine Träume und Ziele verwirklichen konnte, verspürt in der Regel eine besondere Zufriedenheit.

Dabei kommt es natürlich darauf an, dass deine Ziele auch realistisch sind. Denn die Selbstverwirklichung steht nicht für Geld und Macht. Sie steht für die innere Zufriedenheit.

Wie kann ich mich selbst verwirklichen?

Doch wie funktioniert Selbstverwirklichung nun wirklich? Selbstverwirklichung beginnt schon im Kleinen und du kannst sie einfach in deinen Alltag integrieren. Oft wird davon ausgegangen, dass das nicht funktioniert. Der Alltag ist geprägt von Arbeit, Terminen und dem Wunsch nach Stabilität. Dabei bleibst du selbst auf der Strecke? Die gute Nachricht ist: Für die Selbstverwirklichung brauchst du nicht viel Zeit. Nimm dir diese Zeit jedoch bewusst.

Bedürfnispyramide nach Maslow.
Bedürfnispyramide nach Maslow. © Augenblick / stock.adobe.com

Selbstverwirklichung kann sein, wenn du deinem Wunsch nachgibst, wieder einmal ein Bild zu zeichnen, einen langen Spaziergang zu machen oder zu meditieren. Du nimmst dir also ganz bewusst Zeit für diese Bedürfnisse. Das ist die Selbstverwirklichung im Kleinen, die bereits sehr viel Zufriedenheit in deinen Alltag bringen wird.

Was treibt Dich an?

Oft ist uns gar nicht bewusst, was wir uns für uns selbst wünschen. Stelle dir daher die Frage, was dich eigentlich antreibt das zu tun, was Du gerade tust. Was sorgt dafür, dass du dich glücklich fühlst? Wobei klopft dein Herz ganz doll, wenn du daran denkst? Schreibe genau diese Dinge auf. Das stärkt noch einmal dein Bewusstsein dafür und hilft dir, in Schwung zu kommen.

Denn um die Selbstverwirklichung wirklich umsetzen zu können, musst du Verantwortung für dein Leben übernehmen. Du hast es in der Hand, glücklich zu sein. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Auch wenn deine aktuellen Umstände dich nicht glauben lassen, dass sich etwas ändern kann: Es ist möglich.

Deine Ziele sollten dein Fokus sein. Du machst bereits einen großen Schritt, wenn du den Beginn, diese zu erreichen, nicht aufschiebst. Vielleicht kennst du den Gedanken: „Damit fange ich morgen an“. Streiche ihn aus deinem Kopf. Deine Veränderung kann jederzeit beginnen.

Selbstverwirklichung erreichen – gib niemals auf

Auch wenn du mit einem positiven Mindset an die Veränderungen gehst, die du dir für dich wünschst: Es wird nicht gleich alles klappen. Bei Rückschlägen zeigt sich die wahre Kraft. Denn hier ist es wichtig, dass du niemals aufgibst. Sieh Rückschläge als ein Prozess an, aus dem du lernen kannst, deine Ziele noch effektiver zu erreichen. Jeder Fehler und jeder Schritt zurück sind eine Unterstützung für dein Vorankommen. Jeden Schritt näher zu deiner Selbstverwirklichung solltest du zudem ausgiebig für dich feiern.

Nachhaltigkeit besonders im Hautpflege-und Kosmetikbereich sind mir ebenso wichtig wie ein ansprechendes Äußeres. Meine Vorlieben diesbezüglich bilden die Grundlage meiner Recherche- und Schreibarbeit für Beauty-Tipps.net.