Brautkleider für Schwangere – 6 Tipps für werdende Mamas

Schwangerschaft und Hochzeit sind zwei der schönsten Ereignisse im Leben. Jetzt brauchst Du nur noch das passende Brautkleid.

Brautkleider für Schwangere
Als schwangere Braut kannst Du Deinen Babybauch wunderbar in Szene setzen – © Anneke / stock.adobe.com
Ganz so einfach ist die Suche nach einem Brautkleid für Schwangere nicht. Normalerweise wird ein Brautkleid schon einige Monate vor der Hochzeit gekauft. Das ist in der Schwangerschaft gar nicht so einfach. Auch die Frage, welche Schnitte gut passen können, stellt sich. Hier findest Du die besten Tipps rund um die Suche nach einem passenden Brautkleid.

Wann kaufe ich mein Brautkleid für die Schwangerschaft?

Es ist verständlich, dass Du bei einer bestehenden Schwangerschaft nicht genau weißt wann Du eigentlich das Kleid kaufen solltest. Auch bei Brautkleidern für Schwangere ist es wichtig zu berücksichtigen, dass es Lieferzeiten gibt. Möchtest Du das Kleid eher kurzfristig kaufen, kann es also sein, dass die Auswahl nicht sehr groß ist. Bist Du spontan, dann ist das kein Problem. Anders sieht es aus, wenn Du genaue Vorstellungen hast.

Für mehr Flexibilität und eine größere Auswahl kannst Du schon früher nach dem Kleid schauen und dem Anbieter mitteilen, dass Du schwanger bist. Es gibt verschiedene Kleider, die sich anbieten. Zudem wird kurz vor der Hochzeit noch einmal eine Anprobe stattfinden. Hier kann noch ein wenig an dem Kleid gearbeitet werden.

Welche Brautkleider eignen sich besonders bei einer Schwangerschaft?

Früher war es normal, dass eine schwangere Braut versucht hat, den wachsenden Bauch zu verstecken. Das ist heute zum Glück nicht mehr so. Inzwischen gibt es traumhafte Modelle, die Deinen Bauch subtil betonen, eine hervorragende Passform bieten und so dafür sorgen, dass Du Dich richtig wohlfühlst.

Ideal sind Kleider, deren Taille weiter oben angesetzt ist. Hier sind die A-Form oder auch die Empire-Form eine gute Wahl. Bei diesen Kleidern hast Du den Vorteil, dass sie unter der Oberweite nach unten fallen und Deinen Körper umspielen. Der Fokus bei diesen Kleidern liegt vor allem auf dem Ausschnitt. Zahlreiche Modelle haben hier traumhafte Details, wie Spitze, Verzierungen oder Stickereien. Auch ein freier Rücken ist sehr beliebt.

Du möchtest gerne den Bauch in den Vordergrund stellen? Dann kannst Du auch nach eng anliegenden Hochzeitskleidern schauen, die an der Seite ein Gummi eingearbeitet haben. Die leichte Raffung ist kaum zu sehen, lässt aber viel Platz für Deinen noch wachsenden Bauch. Mit dieser Form kannst Du wunderbar Deine Silhouette unterstreichen.

In diesem Video erhältst Du ein paar Inspirationen, wie ein Brautkleid für Schwangere aussehen könnte:

Die wichtigsten Tipps für den Kauf eines Brautkleides für Schwangere

Die folgenden Tipps helfen Dir dabei, das passende Modell für Dich zu finden:

  • Lege ein Budget fest
    Auch wenn das jetzt nicht so romantisch klingt, solltest Du Dir ein Budget setzen. Bei Hochzeitskleidern ist nach oben hin keine Grenze offen und es ist leicht, sich zu einem höheren Preis verleiten zu lassen. Plane ein Budget und gib Dir noch ein wenig Luft nach oben. So bist Du flexibel bei der Auswahl. Mit unseren Tipps kannst Du Dein Brautkleid auch günstiger kaufen.
  • Hole Dir Inspirationen
    Bevor es zum Termin in den Brautladen geht, kannst Du Dir überall Inspirationen holen. Online, in Zeitschriften oder auf Messen – alles ist möglich. So bekommst Du ein Gefühl dafür, welche Schnitte wie am Körper einer schwangeren Frau aussehen und was Dir selbst gefallen könnte. Informiere Dich auch ein wenig über die Stoffe und Designs, die eingesetzt werden.
  • Vereinbare einen Termin
    Vereinbare Dir schon einmal einen Termin. Vorfreude ist nicht nur bei der Schwangerschaft die schönste Freude, sondern auch beim Kauf des Hochzeitskleides. Wenn Du einen Termin hast, kannst Du Dir bis dahin noch etwas Zeit für die Suche nach Inspirationen nehmen.
  • Probiere verschiedene Modelle an
    Vielleicht hast Du schon ein Modell im Blick. Empfehlenswert ist es, ruhig verschiedene Schnitte anzuprobieren. Hebe Dir das Kleid, welches Deinen Vorstellungen besonders entspricht, bis zum Ende auf. Du kannst so ein sehr gutes Gefühl dafür bekommen, wie die einzelnen Schnitte sitzen.
  • Halte nicht zu sehr an Deinen Vorstellungen fest
    Es passiert gar nicht so selten, dass Frauen im Brautladen stehen, das gewünschte Kleid anprobieren und enttäuscht sind, sich das aber nicht eingestehen möchten. Bedenke, dass bei Dir auch noch die Hormone eine zusätzliche Rolle spielen. Höre auf Deine Gefühle und lass Deinen Bauch entscheiden.
  • Sprich die Anpassung des Brautkleides umfangreich ab
    Nimm rechtzeitig Kontakt zu einem Schneider oder einer Schneiderin auf und sprich ab, welche Änderungen und Anpassungen kurz vor der Hochzeit noch anstehen können. Sichere auch Dir hier einen Termin.

Mit viel Herz das passende Brautkleid finden

Eine Schwangerschaft verleiht einer Frau einen besonderen Glow und wenn dazu noch Deine Hochzeit kommt, scheint alles perfekt. Allerdings darf das passende Kleid nicht fehlen. Eine der wichtigsten Empfehlungen ist es, Dich nicht zu sehr unter Druck zu setzen und viel auf Dein Herz zu hören. Deinen Look rundest Du dann mit einer schönen Brautfrisur und den passenden Accessoires zu Deinem Kleid ab.

Steffi
Ich bin Steffi und Mutter einer kleinen Tochter. Dadurch kann ich meine Leidenschaft für Mode und tolle Frisuren gleich doppelt ausleben.