Mit Tuniken schlank stylen – so geht’s!

Mollige Frauen wissen häufig nicht, wie sie sich kleiden können. In Zeitschriften sieht man meist nur dürre Models, an denen die gezeigten Klamotten natürlich ganz anders aussehen als an einem weiblicheren Körper. Wir haben gute Nachrichten: Auch füllige Frauen können viele der aktuellen Modetrends tragen!

Tunika Frau StylingWahrscheinlich wird es jede Frau kennen: In einigen Kleidungsstücken sehen wir einfach dicker aus als in anderen. Dies liegt am Schnitt, am Stoff, der Farbe sowie eventuellen Musterungen. Genau jener Effekt ist es aber auch, welchen wir beim Styling positiv für uns nutzen können.

Schließlich haben wir so die Möglichkeit, die Eigenschaften der Bekleidung so zum Vorteil zu machen, dass wir nicht dicker, sondern schlanker wirken. Bauchweg-Hosen oder figurformende Unterwäsche sind dazu nicht zwingend notwendig – vielmehr gelingt die Schummelei bereits mit der Kleidung selbst.

Die Tunika – ein Must-Have für jede mollige Frau

Zu den Must-Haves für Mollige gehören vor allem hübsche Tuniken aus leichten Stoffen. Die Tunika als solche sorgt ohnehin schon dafür, dass Problemzonen an Bauch, Taille und Hüfte einfach weggezaubert werden.

Dank des weiten Schnittes fällt der Stoff weich über jene Körperregionen und lässt sie somit verschwinden. Verstärkt wird dieser Effekt noch, wenn die Tunika aus einem luftigen Stoff besteht. Dann nämlich umschmeichelt die Tunika die femininen Kurven regelrecht.

Dabei besticht dieses zu Recht populäre Kleidungsstück auch noch durch einen hohen Tragekomfort. Hier zwickt und kneift garantiert nichts! Anders als bei eng anliegender Kleidung gerät man bei warmen Temperaturen auch nicht so schnell ins Schwitzen.

Im Übrigen wissen nicht nur von Natur aus füllige Frauen den Komfort einer guten Tunika zu schätzen – auch Schwangere tragen sie in den ersten Monaten gern als Ersatz für die oft teure Umstandsmode.

Die Tunika lässt sich vielseitig kombinieren

Für die große Beliebtheit der Tunika ist es zuletzt sicherlich auch förderlich, dass sie so vielseitig kombiniert werden kann. Sie passt zur Lieblingsjeans und gibt kombiniert mit einer Chino das perfekte Sommer-Outfit ab.

Auch zum Rock kannst Du das traditionelle Kleidungsstück super tragen! Achte bei sämtlichen Kombinationen lediglich darauf, dass die Farben von Oberteil und Hose oder Rock perfekt miteinander harmonieren.

Setze hier ruhig auf Kontraste: Trage eine helle oder intensiv gefärbte Tunika zum dunklen Rock oder aber kombiniere eine angesagte farbige Hose mit einer schlichten Tunika in einer gedeckten Farbe. Starke Kontraste lenken nämlich ebenfalls von Problemzonen ab!

Längere Modelle können stattdessen auch gemeinsam mit einer bequemen Leggings getragen werden. Dabei liegen Damen mit stämmigeren Beinen mit Modellen in dunklen Farben genau richtig. Jene verschlanken das Bein optisch, was jedoch nur dann gilt, wenn Du eine Leggings aus einem matten Stoff wählst.

Bist Du mit Deinen Beinen unzufrieden, solltest Du an jener Stelle ohnehin auf auffällige Musterungen oder aber eben glänzende Stoffe verzichten. Musst Du also im Büro ein Kostüm tragen, so trage ausschließlich Nylonstrumpfhosen, die nicht glänzend sind. Achte zudem darauf, eine Strumpfhose zu wählen, die Deinem Hautton möglichst nahe kommt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © JackF - Fotolia.com