Tipps und Tricks für die perfekte Bikinifigur

Der Sommer naht, der Strandurlaub ist schon gebucht und prompt drehen sich die Gedanken vieler Frauen um die richtige Bikinifigur. Häufig ist es mit einer regelrechten Überwindung verbunden, sich in knapper Kleidung zu präsentieren.

Tipps für die BikinifigurNicht jede Frau verfügt über die in Hochglanz-Zeitschriften propagierte Idealfigur. Es gibt dennoch Frauen, die trotz gerundeten Körperformen Selbstbewusstsein zeigen, sich selbst attraktiv finden, strahlend auf der Strandpromenade oder auf dem Sand flanieren und sich nichts anmerken lassen.

Gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung – der Weg zum Idealgewicht

Insofern müssen Bauchansätze, gerundete Schenkel oder kräftige Pos nicht unbedingt „Nachteile“ darstellen. Im Gegenteil: Eine positive innere Einstellung erzeugt Sexappeal. Das ist auch einer der wichtigsten Tricks für die perfekte Bikinifigur: Sich selbst schön finden und selbstbewusst den eigenen Körper präsentieren.

Um das angestrebte Idealgewicht für den Sommer zu erzielen, ist meistens eine Kombination aus gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung erforderlich. So können beispielsweise eine Zeit lang an den Abenden die Kohlenhydrate weggelassen und stattdessen proteinhaltige Lebensmittel mit viel Gemüse verzehrt werden.

Somit sollen täglich nach 18 Uhr Brot, Nudelgerichte, Kartoffeln, Salzstangen usw. weggelassen und stattdessen Lebensmittel wie zartes Hühnerfleisch, körniger Frischkäse, Fisch, Feta, Gemüse, Salat und frische Kräuter gegessen werden.

Wer sich zusätzlich ausreichend bewegt, kann nicht nur Gewicht verlieren, sondern auch die Haut straffen. Hierzu können auch ganz alltägliche Aktivitäten genutzt werden. Wenn man etwa jede Treppe, die sich einem in den Weg stellt, erklimmt und dabei bei jedem Schritt den ganzen Fuß auf die Treppenstufe stellt, wird der Po zügig gestrafft.

Um die Arme zu straffen, können leichte Hanteln für Bizeps-Übungen beim Telefonieren (mit einer Freisprechfunktion) oder beim Fernsehen genutzt werden. Zweimal in der Woche kann zudem ein etwa einstündiges Lauf-, Radeln- oder Schwimmtraining absolviert werden.

Tricks für eine perfekte Strandfigur

Es gibt viele gute Tricks, um eine schöne Strandfigur vorzutäuschen. Zahlreiche hübsche Modelle zeigen etwas weniger Haut und können so unattraktive Stellen verdecken. Viele modische Einteiler sind eine schöne Alternative zum Bikini an den Stränden.

Mittlerweile gibt es auch viele schicke Badeanzüge, welche die Figur sanft formen können. Während diese Modelle früher oft etwas altmodisch waren, gibt es heute auch schöne Badebekleidung für junge Frauen.

Dunkle Farben können unerwünschte Fettpölsterchen kaschieren. Ein sehr leichtes, farbenfrohes Tuch kann locker um die Hüfte gewickelt werden und so optisch viele Problemzonen verstecken. Schließlich wirken ein selbstbewusstes Auftreten und ein Lächeln auf den Lippen immer Wunder.

Im Grunde ist es nicht wichtig, dass man eine perfekte Figur hat, sondern dass man sich in seiner Haut wohlfühlt, dann strahlt man das auch aus. In diesem Sinne: einen schönen Urlaub!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © puhhha - Fotolia.com