Paperbag-Hose kombinieren – So stylst Du sie richtig

Paperbag-Hosen sind vielseitig und zudem sehr bequem. Wir zeigen Dir, wie Du die vorteilhafte Hose richtig kombinierst.

Paperbag-Hose kombinieren
© be free / stock.adobe.com
Bei der Paperbag-Hose handelt es sich um eine Hose mit High-Waist-Bund. Sie wird für gewöhnlich mit einem Gürtel um die Taille zusammengebunden und bildet oberhalb durch den etwas verlängerten Bund eine geraffte Erscheinung. Dies wirkt ähnlich wie eine zusammengedrückte Papiertüte, was somit auch ihren Namen erklärt.

Der geraffte Bund rückt die Taille der Trägerin in den Fokus, es entsteht die sogenannte Sanduhr-Silhouette. Während sie am Bund etwas enger sitzt, kann sie unterhalb relativ locker ausfallen. So kann sie kleinere Problemzonen gekonnt kaschieren.

Es gibt sie in unterschiedlichsten Farben und Mustern sowie Stoffarten. Somit lässt sie sich vielfach kombinieren und schmeichelt im Grunde der Figur einer jeden Frau, sofern sie nicht zu eng ist. Im Gegenteil: Paperbag-Hosen strecken den Unterkörper und lassen die Beine sehr viel länger wirken. Die entstehenden Rundungen an Hüfte und Oberschenkel sind gewünscht, womit die Silhouette der Sanduhr sogar noch gefördert wird.

Worauf generell zu achten ist

Wer eine Paperbag-Hose trägt, sollte in jedem Fall darauf achten, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Bundfalten: Sie sind erlaubt, sollten die Hose jedoch nicht überlagern. Andernfalls trägt dies im Bereich der Hüfte und am Bauch etwas mehr auf, als es gewollt ist.
  • Gürtel: Dieser sollte immer genau an der Taille sitzen, um den Effekt nicht zu verfehlen.
  • Schritt: Dieser sollte weder einschneiden, noch zu weit unten sitzen, da die Hose sonst einen unförmigen Eindruck hinterlässt.
  • Bund: Der geraffte Bund ragt stets über den Gürtel hinaus, um den Effekt zu untermauern. Er darf ruhig bis zur Unterkante der Rippen reichen. Schließlich handelt es sich hierbei um eine High-Waist-Hose.
  • Länge: Paperbag-Hosen gibt es in unterschiedlichen Längen. Während die längere Variante auch den Schnitt einer Culotte, Palazzohose oder Bundfaltenhose besitzen kann, sollte die kurze Variante in jedem Fall die typischen Papiertüten-Falten besitzen und nicht zu eng am Oberschenkel sitzen.

Sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann ein passendes Oberteil, sowie geeignete Schuhe ausgewählt werden.

Welche Oberteile lassen sich mit Paperbag-Hosen kombinieren?

Bei der Wahl der Oberteile wird generell in zweierlei Bereiche unterteilt, die den Einsatzbereich der Paperbag-Hose unterstreichen. Hier folgt daher einmal eine kleine Übersicht:

ArtErläuterungen
klassisch• schlichte Oberteile, die figurnah geschnitten sind
• helle Oberteile
• Dekorationen oder Muster möglichst vermeiden, da dies in Kombination mit der Hose zu überladen wirken kann
locker / lässig• Crop Tops
• schulterfreie Carmen Tops
• es darf ruhig ein Streifen nackter Haut am Bauch durchscheinen
• Schlupfblusen
• gerade geschnittene Hemden

Generell gilt, dass das Oberteil stets in die Hose gesteckt werden sollte. Andernfalls wird es durch den herausstehenden Bund aufgebauscht, was wiederum unvorteilhaft wirkt.

Welche Schuhe passen zur Paperbag-Hose?

Selbstverständlich sollten auch die Schuhe zur Paperbag-Hose passen. Die Wahl fällt hierbei allerdings ganz leicht. Zur Paperbag-Hose kombinierst Du idealerweise die folgenden Schuhe:

  • Spitze Schuhe
  • Schuhe, bei denen noch etwas Haut zu sehen ist (zum Beispiel Sandalen)
  • Absatzschuhe (High Heels, Kitten Heels, Riemchen-Sandalen mit Absatz)
  • Sneaker
  • Slipper

Die richtigen Schuhe sorgen bei der Paperbag-Hose dafür, dass das Bein noch etwas gestreckt und somit die gesamte Erscheinung verbessert wird.

Dagegen sind zum Beispiel flache Boots oder kernige Stiefelletten zu vermeiden. Ein zweischneidiges Schwert dagegen sind Plateau-Schuhe. Je nachdem, wie das restliche Outfit zusammenpasst, können sie bei Individualisten oder Liebhabern sogar das gewisse Etwas darstellen. Sie zur Paperbag-Hose zu tragen, erfordert schon einen gewissen Grad an Mut.