Im Trend: Kleider im Vokuhila-Style

Der Vokuhila ist wieder da – aber nicht wie früher auf den Köpfen als Frisur, sondern in der Modewelt. In den 80er Jahren war die Frisur sehr angesagt: man trug die Haare an den Seiten kurz, hinten lang und zusätzlich noch einen Pony.

Vokuhila Kleid
Typisch Vokuhila-Style
Dieser Haarschnitt, der heute ziemlich verpönt ist und nur belächelt wird, stand Pate für einen der heißesten Sommertrends des Jahres 2013.  Kleider und Röcke sind vorne kurz und hinten lang, so dass ein ganz raffinierter Schnitt entsteht.

Die Kleidung kann unheimlich vielseitig getragen werden

Für diesen Modetrend gibt es allerdings ganz viele Bezeichnungen, man sagt dazu auch „high-low“, „asymmetrisch geschnitten“ oder auch „gestuft“. Die einzelnen Kleider und Röcke unterscheiden sich nur durch die Größe der Abstufung voneinander, manchmal reicht der hintere Teil sogar fast bis zum Boden.

Bei den Farben wollten sich die Designer allerdings nicht festlegen, denn Vokuhila-Mode gibt es in sanften Pastellfarben, in edlem Schwarz, sommerlichem Weiß oder den angesagten Neonfarben. Sehr verführerisch sind auch Abendkleider im High-Low-Style.

Diesen Trend kann man auf ganz unterschiedliche Art und Weise tragen, ob sexy, elegant oder cool – es kommt nur auf die richtige Kombination an. In erster Linie entscheiden die Schuhe über den Look, Ballerinas kreieren einen lässigen Look, während man mit High Heels ein elegantes Outfit hat.

Und wer es am liebsten sportlich mag, der trägt unter dem Vokuhila-Rock eine Leggings und perfektioniert das Outfit mit Sneakers. Um die Taille etwas mehr zu betonen, kann man auch einen Gürtel in Taillenhöhe platzieren.

High-Low-Kleider schmeicheln der Figur

Natürlich setzt dieser Modetrend die Beine so richtig in Szene. Deshalb ist unbedingt darauf zu achten, dass diese gepflegt sind, zu einem sommerlichen Teint wirkt der Look noch schöner. Wenn die Beine recht stämmig sind, dann ist Kleidung im Vokuhila-Stil nicht unbedingt vorteilhaft.

Frauen mit weiblichen Kurven können solche Kleider sehr gut tragen, denn sie sind wahre Figurschmeichler, so lange die Beine eben nicht zu kräftig sind. Und das Tollste an diesem Trend ist die wahnsinnige Vielseitigkeit.

Egal ob man einen schicken Blazer, eine lässige Jeansjacke oder eine coole Lederjacke dazu trägt. Oder ob man sich für Ankle Boots, Sandaletten, Wedges, Pumps oder Ballerinas entscheidet, es wird immer toll aussehen.

In der Regel entscheiden sich die Designer bei der Herstellung für sehr luftige Stoffe, so dass dieser Modetrend perfekt zum Sommer passt. Eigentlich wurde dieser Trend bereits im letzten Jahr geboren, doch in diesem Sommer wird es sicher einen richtigen Hype geben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © BillionPhotos.com - Fotolia.com