Frischer und zart gebräunter Teint dank Bronzer

Der Winter steht vor der Türe, und das Auftragen von Make Up macht weitaus weniger Spaß, wenn man eine blasse, fahle Haut hat. Das Solarium ist angesichts seiner Schädlichkeit für die Haut nicht gerade eine gute Möglichkeit, um im Winter ein etwas frischeres Aussehen zu erreichen.

Frisch und zart gebräunter Teint dank Bronzer
Bronzer sorgt für einen frischen teint

Bronzing Powder kann eine gute Alternative sein, doch viele Frauen haben Angst davor, dass sie damit schnell fleckig und unnatürlich aussehen. In der Tat war dies früher ein häufiges Problem, da die Auswahl an Bronzern, und vor allem an verschiedenen Nuancen, nicht besonders groß war.

Meistens gab es nur recht dunkel getöntenPuder, der schnell zu einem unnatürlichen Ergebnis führte, doch in der heutigen Zeit muss Du Dir darüber keine Gedanken mehr machen.

Auf dem Markt gibt es inzwischen auch genügend Produkte, die Dir nur einen leicht getönten Teint verleihen und sich auch super für hellhäutige Frauen eignen.

Im Handel gibt es Bronzer in den unterschiedlichsten Konsistenzen, wobei Puder immer noch die natürlichsten Ergebnisse liefert und auch am einfachsten zu handeln ist.

Achte darauf, dass einige Bronzer Schimmerpartikel enthalten, die am Tag leicht too much sind….also solche Produkte lieber nur abends verwenden. Wenn du Fältchen hast oder große Poren, dann ist Bronzer mit Schimmer eher weniger geeignet.

Bronzer ist außerordentlich flexibel einsetzbar, Du kannst ihn wahlweise nur wie ein Rouge auftragen, um Deinen Wangen eine sanfte Tönung zu verleihen, oder Du trägst ihn wie ein Make Up auf dem kompletten Gesicht auf.

Wenn Du eine helle Haut hast, dann greife lieber zu einem Bronzer in einer goldstichigen Nuance, bei einer normalen Hautfarbe stehen Dir Bronzer mit einem orangenen Unterton sehr gut, hast Du einen dunklen Teint, kannst Du auch zu kupferfarbenem oder bräunlichem Bronzer greifen.

Wenn Du dich für einen Bronzing Powder entschieden hast, dann benutzt Du zum Auftragen am besten einen größeren Pinsel, es eignen sich dafür auch Rouge-Pinsel optimal. Achte auf weiche Borsten und eine abgerundete Form, im Handel gibt es auch ein paar spezielle Pinsel für Bronzer.

Dann nimmst Du mit dem Pinsel ein wenig Puder auf, klopfst den Pinsel jedoch sanft auf Deinem Handrücken ab, bevor Du den Puder aufträgst. Betonen solltest Du vor allem die Wangen, die Stirn, den Nasenrücken, die Kinnpartie und auch den Hals in Richtung Dekolleté, damit die Tönung sanft ausläuft.

Trage nicht vor einem großen Ereignis zum ersten Mal Bronzer auf, sondern übe vorher ein wenig die richtige Dosierung, damit Du ein schönes, natürliches Ergebnis erzielst. Verwende anfangs wenig Bronzer, mehr kannst Du später immer noch auftragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Robert Przybysz - Fotolia.com