Turban binden – So zauberst Du im Handumdrehen einen coolen Ethno-Look

Egal, ob auf einem Festival oder in der Yoga-Stunde: ein Turban kommt in der Regel immer gut an. Wir erklären Dir, wie Du ihn am besten bindest.

Turban binden
© margoblack – Fotolia.com

Auch wenn es beim Anblick der Kreationen auf den Köpfen von Nicht-Promis und Celebrities schwer fallen mag zu glauben: einen Turban zu binden, ist wirklich ganz einfach und steht wirklich jedem! Du brauchst dafür nicht viel Übung! Im Gegenteil. Wenn Du die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgst, kannst Du Dich schon innerhalb weniger Minuten über einen klassischen, modernen Look freuen. Alles, was Du brauchst, ist ein viereckiges Tuch.

Zahllose Designs ganz nach Deinem Geschmack!

Für welches Tuchdesign Du Dich entscheidest, bleibt natürlich ganz Dir überlassen. Viele tendieren, besonders im Frühjahr bzw. Sommer zu floralen Mustern, während es im Winter schon ein wenig klassischer und unifarbener zugehen kann. Am besten entscheidest Du Dich jedoch, besonders bei Deinen ersten Versuchen als Turbanbinderin für einen leichten Stoff. Dieser ermöglicht es Dir, die Technik vielleicht noch ein wenig schneller zu verstehen und umzusetzen.

Du kannst den fertigen Turban dann mit vielen Looks kombinieren. Ein Turban sieht sowohl zum Sommerkleid als auch zum lässigen Jeans-Outfit oder der großen Sonnenbrille einfach nur stylisch aus!
Der klassische Turban hat mittlerweile den Bandana-Look im Rockabilly-Style abgelöst und eignet sich zudem noch besser, um das Resultat eines typischen „Bad Hair-Days“ zu kaschieren. Besonders gut kommt der Look natürlich dann zur Geltung, wenn Du auch den Rest Deines Outfits auf ihn abstimmst. So schaffst Du ein harmonisches Bild, das nicht nur im Sommer gut aussieht.

Vor allem in den heißeren Monaten lässt sich mit dem Turban mehr verbinden als nur ein modisches Accessoire. Je nach Stoffart schützt die Kopfbedeckung auch nachhaltig vor der Sonne und hat unter Umständen auch sogar einen kühlenden Effekt. Ein Trend also, den Du auf keinen Fall verpassen solltest!

Schritt für Schritt Anleitung

1 Entscheide Dich für ein Tuch Deiner Wahl.
2 Falte das Tuch einmal diagonal, damit Du nun ein Dreieck vor Dir liegen hast.
3 Nun schlägst Du die breite Seite insgesamt zwei Mal um.
4 Setze das Tuch so auf Deinen Kopf und vergewissere Dich, dass die Spitzen nach vorn zeigen.
5 Nun nimmst Du die zwei Enden, die sich am Hinterkopf befinden und ziehst sie nach vorne zur Stirn.
6 Lege beide Enden über die Spitzen. Nun müsste Dein kompletter Kopf bedeckt sein.
7 Mit den Spitzen kannst Du nun einen Knoten binden.
8 Der Rest des Tuchs wird nun nach hinten gebracht. Hier verknotest Du alles zu einem Knoten.
9 Nun musst Du noch den Turban fixieren, damit alles passt. Ziehe auch die Knoten nochmals fest.

Selbstverständlich existieren auch noch weitere Turbanvarianten. Vor allem mit Hinblick auf den Turban für Männer ergeben sich hier kleinere Unterschiede. Bei der beschriebenen Version handelt es sich jedoch nicht nur um die einfachste, sondern auch um die beliebteste. Ein klassischer Turban, bei dem es Spaß macht, ihn in den alltäglichen Look zu integrieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © margoblack - Fotolia.com