Typberatung: Der Wintertyp

Die Haut

Bei den Wintertypen findet man zwei ganz unterschiedliche Typen, einmal Frauen mit olivfarbenem Teint, die auch sehr schnell braun werden, diese Bräune hält dann auch ziemlich lange an. Und dann gibt es noch die Schneewittchen-Typen mit einem sehr hellen Teint und schlechter Bräunung.

Wintertyp FarbenEgal wie der Teint ist, es ist stets ein bläulicher, kühler Unterton zu erkennen. Die Augen des Wintertyps sind häufig blau aber auch in vielen Braunschattierungen bis hin zum ganz dunklen Schwarzbraun vorhanden.

Die Haare

Der Wintertyp hat häufig dunkelbraunes oder schwarzes Haar und ergraut oftmals schon sehr früh. Allerdings stehen diesen Frauen auch Haare mit einem Grauschimmer sehr gut. Häufig sieht man aber auch Wintertypen mit hellbraunen Haaren, dann ist aber immer ein aschiger Unterton vorhanden.

Die Haare sind teils total glatt aber oftmals auch gelockt, ganz exakte, gerade geschnittene Haare stehen diesen Frauen außerordentlich gut. Wenn man die Haare färben möchte, dann sollte die Farbe auch immer einen Asch-Anteil haben.

Zu blond sollten diese Frauen auf keinen Fall werden, aschblonde Strähnen können jedoch sehr hübsch aussehen. Auch Rot kann dem Wintertyp durchaus stehen, allerdings sollte es eine sehr dunkle Nuance mit einem leichten Blaustich sein, das sieht am attraktivsten aus.

Die Kleidung

Dem Wintertyp stehen die meisten Farben, nur Orange, Gold und Brauntöne sollte er lieber meiden. Besonders hübsch sind Gelb, Blau, Grün und Rot, dazu noch Türkis und Violett mit bläulichem Einschlag. Der Wintertyp ist auch der einzige Farbtyp, dem Schwarz und Weiß richtig gut stehen.

Rottöne sollten immer ins Bläuliche gehen, das passt am besten zum kühlen Teint dieser Frauen. So richtig zum Strahlen bringt man den Teint auch mit leuchtenden Rottönen, die ganz leicht ins Orange tendieren.

Aber die absoluten Highlight des Wintertyps sind Lila, Pink und Magenta. Blau geht bei diesen Frauen auch immer, besonders die eisigen Nuancen stehen ihnen hervorragend. Darüber hinaus wirken auch ganz dunkle Blautöne sehr attraktiv, während dezentes Blau schnell für ein müdes Aussehen sorgen kann.

Dem Wintertyp steht vor allem Silberschmuck, Goldschmuck wäre zu warm, daneben sehen auch weiße Perlen sehr gut aus.

Das Make Up

Bei der Foundation unbedingt auf einen kühlen Unterton achten, Gelbstich unbedingt vermeiden. Der Wintertyp verträgt ein auffallendes Make Up mit kräftigen, intensiven Farben, ihm steht fast alles. Rouge sieht am besten in kühlem Rosé aber auch in Fuchsia oder Pink sehr gut aus.

Beim Lidschatten greift man am besten zu Lila, Flieder, dunklem Blau oder dunklem Grün, dazu kann man mit Silber für glamouröse Highlights sorgen. Wimpern dürfen kräftig mit schwarzer Mascara getuscht werden.

Auch auf den Lippen schmeicheln kräftige Farben dem Teint des Wintertyps. Besonders empfehlenswert sind Koralle, Fuchsia, Pink, dunkles Violett oder Pflaume.

Hier geht es zu den anderen Artikeln: FrühlingstypSommertypHerbsttyp

Bild-Copyright: Daniel Dormann

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Dangubic - Fotolia.com