Dauerhaft schön mit Permanent Make Up

Schminken gehört für die meisten Frauen zur täglichen Routine. Dem Gesicht kann man damit mehr Ausdruck verleihen und kleinere Makel ausgleichen. Doch viele Frauen würden schon gerne so perfekt aufwachen, doch mit Schminke soll man ja bekanntlich nicht schlafen gehen, und die wäre am Morgen ohnehin total verschmiert.

Die meisten lassen sich die Augenbrauen nachzeichnen
Die meisten lassen sich die Augenbrauen nachzeichnen

Eine gute Lösung könnte Permanent Make Up sein, mit dem man immer gut aussieht, auch nach dem Schlafen oder dem Sport. In einem guten Kosmetikstudio muss man auch nicht befürchten, dass man danach wie angemalt aussieht, doch eine sorgfältige Auswahl und Beratung ist enorm wichtig.

Die Möglichkeiten des Permanent Make Ups

Beim Permanent Make Up handelt es sich streng genommen um eine Tätowierung. Der Unterschied besteht darin, dass die Pigmente nur in die Oberhaut gelangen und nicht in die tieferen Hautschichten, deshalb verblassen sie auch mit der Zeit.

Wie lange ein Permanent Make Up hält, hängt von mehreren Faktoren ab. Wenn man häufig Sonnenbäder genießt, wird die Farbe natürlich schneller verblassen. In der Regel hält das Make Up zwischen drei und fünf Jahren.

Die meisten Frauen lassen sich die Augenbrauen nachzeichnen. In einem guten Studio sind das heutzutage keine Balken mehr, sondern die Härchen werden ganz fein nachgestrichelt für einen natürlichen Look.

Durch einen permanenten Lidstrich lässt sich der Wimpernkranz optisch verdichten. Außerdem spart man sich den Eyeliner, denn viele Frauen haben ohnehin Probleme einen ganz exakten Lidstrich zu ziehen.

Durch eine Pigmentierung der Lippen erreicht man schärfere Konturen. Gerade bei reiferen Frauen wirkt das Gesicht wieder wesentlich jünger, indem die Lippen durch die Farbe wie aufgefrischt wirken. Im Grunde erhalten sie nur ihre natürliche Farbe zurück.

Die Zusammensetzung der Farben ist auch eine andere als bei den Tätowierungen, es werden in der Regel auch nur Naturfarben verwendet, so kommt es auch ganz selten zu einer allergischen Reaktion.

Der Ablauf der Behandlung

Vor jeder Behandlung findet eine ausführliche Beratung statt. Dabei kann die Kundin genau erläutern, welche Effekte sie erzielen möchte. Die Kosmetikerin wird sie beraten, was am besten zu ihrem Typ passt und wie ein möglichst natürliches Aussehen erreicht wird.

Jedes Permanent Make Up wird auf der Haut vorgezeichnet, wie bei einer Tätowierung. Gerade bei den Augenbrauen sollte man sich die Form vorher genau ansehen, damit eventuell noch Korrekturen vorgenommen werden können.

Schmerzen muss man bei der Behandlung nicht befürchten, in der Regel wird die Haut oberflächlich ganz leicht betäubt. Es sollte anschließend nicht bluten, da ja nicht in tiefere Hautschichten vorgedrungen wird.

Nach der Sitzung kann die Haut an den behandelten Stellen etwas geschwollen sein, das klingt jedoch schnell wieder ab, so dass man seinem gewohnten Tagesablauf nachgehen kann, eine Behandlung unter der Woche ist somit überhaupt kein Problem.

Nach einer guten Beratung und in einem renommierten Studio sollte man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Sollte einem die Pigmentierung dennoch zu stark sein, kann man mit hautfarbenen Pigmenten für eine Abschwächung der Farbe sorgen.

Was macht ein gutes Studio aus?

Normalerweise bekommt man ein Jahr Garantie, denn es kann immer mal vorkommen, dass nachgestochen werden muss. Manchmal fällt die Farbe gleich in den ersten Tagen wieder heraus, oder es bilden sich nach ein paar Monaten hellere Stellen. Die Korrekturen sollten im Preis inbegriffen sein.

Bei der Beratung sollte sich die Kosmetikerin ausreichend Zeit nehmen und alle Fragen geduldig und ausführlich beantworten. Es werden die Wünsche der Kundin angehört und Vorschläge gemacht, um das Beste aus dem eigenen Typ herauszuholen.

Anhand von Bildern kann man als Kundin einen Eindruck von der Arbeit des Studios gewinnen, diese sollte man sich unbedingt zeigen lassen. Natürlich ist auch eine ordentliche Hygiene und Sauberkeit unabdingbar. Zudem sollte im Studio nicht mit Schablonen gearbeitet, sondern frei per Hand vorgezeichnet werden.

2 Kommentare

  1. Ich habe oft von Permanent Make-Up gehört, aber mich ansonsten noch nie so richtig damit beschäftigt. Schminken gehört auch zu meiner täglichen Routine. Wie Sie sagen, würde Frau am liebsten fertig geschminkt aufwachen und einfach rausgehen können und abends sich nicht mit der intensiven Reinigung beschäftigen. Zu diesen Frauen gehöre ich auch. Je mehr ich darüber lese, desto mehr schmeichelt mir diese „Idee“. Sie sagen, dass das Make-Up vorgezeichnet wird, darunter verstehe ich, dass ich also meine eigenen Vorgaben geben kann. Ich ziehe möglichst dezent vor und wenn ich mal etwas stärker auftragen/schicker aussehen möchte, dann würde ich das selber übernehmen.
    Danke für die großartige Übersicht v.a. über den Ablauf der Behandlung.

  2. Hallo ich plane mir tatsächlich ein Permanent Make Up machen zu lassen. Mir wurde gesagt, dass das auch Kosmetikstudios machen. Es wäre echt schön, wenn ich nicht mehr jeden Morgen Stunden vor dem Spiegel verbringen müsste.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © morganka - Fotolia.com