Kampf der Cellulite

Cellulite ist ein leidiges Thema, von dem die meisten Frauen ein Lied singen können. Dabei betrifft es nicht nur etwas korpulentere Damen, sondern die Orangenhaut kommt auch bei ganz schlanken Frauen vor. Es gibt einfach eine genetische Veranlagung, die man leider so gut wie gar nicht selbst beeinflussen kann.

Kampf der Cellulite
Cellulite ist genetisch veranlagt

Es ist jedoch bekannt, dass gerade hormonelle Einflüsse, zum Beispiel durch die Pille oder während einer Schwangerschaft, das Erscheinungsbild der Cellulite verschlechtern können. Auch das Rauchen kann sich negativ auf das weibliche Bindegewebe auswirken.

Leider gibt es bisher keine Wunderwaffe gegen Cellulite, sie lässt sich einfach nicht beseitigen, Du kannst lediglich etwas tun, um das Erscheinungsbild der Orangenhaut etwas zu mildern.

Im Handel finden wir allerhand Cremes und Massagelotionen, die dabei helfen sollen, die Cellulite zu bekämpfen. Leider haben die meisten nur einen pflegenden Effekt, und bei geschmeidiger Haut fällt auch die Cellulite ein bischen weniger auf.

Diese Produkte können dem Organismus lediglich ein wenig bei der Entschlackung des Gewebes helfen, bewährt hat sich hier vor allem der Wirkstoff Coffein.

Du musst Dir jedoch bewusst sein, dass die Wirkung auch nur solange anhält, wie Du die Produkte anwendest, denn kurze Zeit nach dem Absetzen, ist der alte Zustand wieder vorhanden. Besonders hilfreich ist es, wenn Du diese Produkte mit einer Massage verbindest, denn so können eingelagertes Wasser und Schlacken besser abtransportiert werden.

Auch eine Fettabsaugung bringt die Cellulite nicht zwangsläufig zum Verschwinden, in einigen Fällen wird sie dadurch sogar verschlimmert. Eine Kräftigung der Muskulatur wirkt sich immer positiv auf das äußere Erscheinungsbild aus, und durch das festere Gewebe fühlst Du Dich allgemein wohler in Deiner Haut. Am Besten im Kampf gegen die Cellulite ist eine Kombination aus regelmäßiger Massage und ausreichend Sport.

In spezielle Anti-Cellulite-Produkte musst Du allerdings kein Vermögen investieren, im Grunde tut es jedes normale Massageöl genauso gut. Gut fürs Bindegewebe sind auch Wechselduschen, da sich das Gewebe bei Kälte zusammenzieht. Auf diese Weise wird die Durchblutung gefördert, was wiederum für die Entschlackung des Gewebes sehr förderlich ist.

Im Sommer sollte man ruhig auch öfter mal kneippen gehen, denn das kalte Wasser kann sich auch positiv aufs Bindegewebe auswirken. Cellulite bekämpfen ist nicht einfach, im Grunde lässt sich nur eine Verbesserung erzielen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*