Das Kult-Label Chanel: Mode, Make Up und Düfte

Wenn man von den berühmten Marken in den Bereichen Parfums, Make Up und Mode spricht, dann kommt man an Chanel nicht vorbei. Der Modekonzern gehört zu den internationalen Größen in der Kosmetik- und Modebranche.

Mode label ChanelMittlerweile umfasst das Sortiment nicht nur luxuriöse Haute Couture, sondern auch Schmuck, Accessoires, Brillen, Düfte und Kosmetika. Im Jahr 1914 wurde der Konzern in Paris von Coco Chanel, die eigentlich Gabrielle Bonheur Chanel heißt, gegründet, heute befindet sich der Hauptsitz in Neuilly-sur-Seine.

Die Modewelt der Coco Chanel

Coco Chanel war gelernte Näherin, die im Jahr 1909 mit der Eröffnung eines Hutateliers den Schritt in die Welt der Mode wagte. In der High Society von Paris fand sie schnell jede Menge Kundinnen, ein Jahr später eröffnete sie dann ihre erste Mode-Boutique, weitere folgten in den kommenden Jahren.

Bereits im Jahr 1916 erlangte die Designerin internationalen Ruhm, als ihre erste Kollektion Thema in der amerikanischen Vogue war. In den 20er Jahren war die Damenmode überwiegend steif und konservativ, der typische Chanel-Look war ganz anders: jung, schlicht, mit androgynen Schnitten, einer tiefsitzenden Taille und fließenden Stoffen.

Coco Chanel ließ sich gerne von sportlicher Bekleidung und dem maritimen Look der französischen Badeorte inspirieren. Sie entwickelte Kostüme, weite Hosen, eleganzte Blazer und moderne Blusen, meistens einfarbig und in dezenten Nuancen.

Im Jahr 1925 stellte sie der Öffentlichkeit ein Tweed-Kostüm vor, das bis heute als eines der innovativen Meisterstücke aus dem Hause Chanel gilt. Ein weiterer Klassiker folgte im nächsten Jahr mit dem berühmten „kleinen Schwarzen“, ein schwarzes Abendkleid, das bis zu den Knien reicht.

Für die damalige Zeit war die Farbe Schwarz in der High Society kaum vertreten, außerdem bedeckten die Röcke immer die Knie. In den folgenden Jahren widmete sich Coco Chanel immer mehr der Herstellung von hochwertigem Modeschmuck, lange Perlenketten waren typisch für ihre Kollektionen.

Coco Chanel entwickelt den Klassiker Chanel No. 5

In den 20er Jahren hatte Coco Chanel in der Modebranche bereits alles erreicht, deshalb entstand der Wunsch nach einer neuen Herausforderung. Im Jahr 1922 wurde eines der berühmtesten Parfums der Welt präsentiert: der Damenduft Chanel No. 5.

Den Flakon für diesen Klassiker hat Coco Chanel übrigens selbst entworfen. Nach diesem Duft folgten noch die Parfums No.11, No. 14, No. 20, No. 21, No. 27 und No. 55, doch keines erreichte den Kultstatus von No. 5. Zwei Jahre später gründete die Designerin dann das Unternehmen Parfums Chanel.

In den 30er Jahren bewarb Coco Chanel höchstpersönlich ihren Duftklassiker, später waren dann Berühmtheiten wie Catherine Deneuve, Ali McGraw, Vanessa Paradis, Nicole Kidman und Audrey Tautou das Gesicht der Werbekampagne.

Es dauerte bis zum Jahr 1955, ehe Chanel den ersten Herrenduft auf den Markt brachte: Chanel pour Monsieur gibt es bis heute zu kaufen. Ebenfalls Mitte der 50er Jahre präsentierte das Label einen weiteren Klassiker, die berühmte abgesteppte Handtasche mit einer Goldkette…sie ist unter dem Namen Chanel 2.55 bekannt.

Seit dem Jahr 1959 ist der weltberühmte Flakon des Parfums Chanel No. 5 im Museum of Modern Art in New York zu bewundern.

Amerikanische Stil-Ikonen liebten Chanel

Marilyn Monroe und Jacqueline Kennedy werden oft mit Chanel in Verbindung gebracht. Von Marilyn Monroe gibt es ein Bild mit dem Parfum Chanel No. 5, es war bekannt, dass die Schauspielerin diesen Duft liebte.

Weniger erfreulich ist die Verbindung zwischen Jacqueline Kennedy und dem Label Chanel. Als ihr Mann J.F. Kennedy im Jahr 1963 erschossen wurde, trug sie ein Chanel-Kostüm, das anschließend mit Blut verschmiert war, sie beugte sich darin über ihn, die Bilder gingen um die ganze Welt.

Make Up und Kosmetika von Chanel

Die Welt der Düfte ist ja nicht sehr weit von der Kosmetikbranche entfernt, so dass es nur eine Frage der Zeit war, bis Chanel sich auch hier etablierte. Wie bei der Mode und den Parfums, setzt das Haus auch in diesem Bereich nur auf erstklassige und hochpreisige Produkte. Chanels Make-Up Farbtöne setzen immer wieder neue Trends.

Einen Namen haben sich vor allem die Nagellacke der Serie „Le Vernis“ gemacht, denn sie geben alljährlich die neuesten Nagellack-Trends vor. Einen regelrechten Hype lösten in den vergangenen Jahren vor allem die Farben „Rouge Noir“, „Particulière“ und aktuell „Emprise“ aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © tycoon101 - Fotolia.com