Laufmaschen in Strumpfhosen verhindern & stoppen – Mit diesen Tipps klappt’s

Feinstrumpfhosen bestehen oft aus Nylon. Dieser Stoff ist zwar robust, dennoch können Laufmaschen entstehen. Mit unseren Tipps lassen sie sich jedoch stoppen und sogar verhindern.

Laufmasche in einer Strumpfhose
© New Africa / stock.adobe.com

Nylonstrumpfhosen geben einem Outfit meist den nötigen Feinschliff – und verhindern zudem wundgescheuerte Oberschenkel. In vielen Fällen ist es jedoch leider so, dass man nicht besonders lange etwas von ihnen hat, da sie Laufmaschen bilden. Manchmal sogar schon an dem Tag, an welchem man sie zum ersten Mal trägt. Trotzdem lässt sich ihre Entstehung als auch das Weiterlaufen mit den richtigen Tricks sehr gut verhindern oder stoppen.

So lassen sich Laufmaschen erfolgreich verhindern

Besonders gut ist es natürlich, wenn Laufmaschen gar nicht erst entstehen. Hierzu kannst Du die folgenden Tipps beherzigen:

❍ Tipp 1 – Die richtige Größe kaufen:

Sie sollte keinesfalls zu klein sein, denn das Material wird beim Anziehen und Tragen sehr stark gedehnt. Dementsprechend reißt es auch viel leichter.

❍ Tipp 2 – Haarspray nutzen:

Um Laufmaschen zu verhindern, ist das vorherige Einsprühen mit Haarspray empfehlenswert. Dieses macht das Material robuster und versieht es mit einem zusätzlichen Schutzfilm. Einfach die Strumpfhose einsprühen und trocknen lassen.

❍ Tipp 3 – Vorsicht beim Anziehen:

Generell gilt, dass man die Strumpfhose immer anziehen sollte, solange man noch keinen Schmuck an der Hand trägt. Denn dieser kann die Strumpfhose schnell kaputt machen. Wenn Du zudem sicher gehen möchtest, dass beim Anziehen kein Fingernagel in der Strumpfhose hängen bleibt, solltest Du Baumwollhandschuhe als Schutz anziehen.

Beim Anziehen ist es außerdem sinnvoll, die Strümpfe oder Strumpfhose nicht gleich ganz nach oben zu ziehen, sondern sich langsam vom Fuß bis zum Oberschenkel vorzuarbeiten.

❍ Tipp 4 – Strumpfhose ins Gefrierfach legen:

Durch die Kälte im Gefrierfach zieht sich das Nylon zusammen und macht es somit widerstandsfähiger. Das Risiko einer Laufmasche ist dadurch erheblich geringer.

❍ Tipp 5 – richtig waschen:

Die meisten waschen eine Nylonstrumpfhose gar nicht erst, da sich ihre Fasern sehr leicht in der Trommel verfangen und sie dabei beschädigt wird. Empfehlenswert ist es, sie in Feinwaschmittel zu waschen und das per Hand. Wenn Du auf die Waschmaschine nicht verzichten möchtest, dann stecke sie am besten zuvor in ein dafür vorgesehenes Säckchen. Außerdem solltest Du sie keinesfalls im Nachgang in den Trockner stecken.

❍ Tipp 6 – DEN-Wert beachten:

Je höher der DEN-Wert bei Strumpfhosen, desto widerstandsfähiger ist auch die Strumpfhose. Daher kommt es bei Strumpfhosen ab einem DEN-Wert von etwa 40 bis 60 zu deutlich weniger Laufmaschen.

Laufmasche gezogen – Was tun?

Laufmasche
© artursfoto / stock.adobe.com

Selbst mit der größten Vorsicht kann es manchmal dazu kommen, dass doch eine Laufmasche entsteht. Je nachdem wo sie sich befindet, kannst Du die Strumpfhose trotzdem weiter tragen. Du solltest lediglich verhindern, dass sie sich weiter durch den Stoff zieht. Mit den folgenden Methoden lässt sich dies meist erfolgreich eindämmen:

❍ Tipp 1 – Nagellack:

Er ist meist eine Ersthilfe bei Laufmaschen. Er sollte durchsichtig sein und wird auf den Anfang, sowie das Ende der Laufmasche gepinselt. Die klebrige Konsistenz verhindert, dass die Laufmasche größer wird. Wichtig ist, dass Du ihn gut trocknen lässt und ihn am besten aufträgst, während Du die Strumpfhose trägst.

❍ Tipp 2 – Haarspray:

Nicht nur bei der Entstehung, sondern auch im Notfall ist Haarspray ein hilfreiches Mittel, um Laufmaschen zu stoppen. Hierzu wird das Spray einfach auf das Loch gesprüht und dieses leicht zusammengedrückt. Bei diesem Tipp gilt ebenso: Am besten anwenden, wenn Du die Strumpfhose angezogen hast.

❍ Tipp 3 – Kleber:

Nicht immer hat man Haarspray oder Nagellack zur Hand. An anderen Orten wie im Büro bietet sich jedoch eine Alternative wie Bastelkleber an. Er sollte flüssig sein und wird ebenfalls auf den Anfang und das Ende der Laufmasche gegeben, während Du sie trägst. Doch Vorsicht: Der Kleber sollte nicht an eine Hautstelle gelangen, da dies der Haut schaden kann.

Was tun, wenn gar nichts mehr hilft?

Leider bemerkt man manche Laufmaschen erst dann, wenn sie sich schon zu sehr ausgebreitet haben. In diesem Fall hilft es leider nicht, die genannten Maßnahmen zu ergreifen. Hierfür haben die meisten einen Ersatz in der Handtasche. Da sich die Strumpfhosen sehr klein zusammenfalten lassen und selbst in der Verpackung nur wenig Platz einnehmen, sind sie ideal geeignet, um sie einfach mitzunehmen. So bist Du auch im Notfall immer bestens gerüstet und kannst die Strumpfhose unterwegs schnell wechseln.

Zusatztipp:
Im Handel gibt es auch schon Strumpfhosen zu kaufen, die dank spezieller Technologie keine Laufmaschen ziehen sollen. Hier ein paar Beispiele:

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Scholl Light Legs Strumpfhose - Damen-Strumpfhose mit... Scholl Light Legs Strumpfhose - Damen-Strumpfhose mit... Aktuell keine Bewertungen 8,90 EUR
2 Nur Die Damen Goodbye Laufmaschen 60 Strumpf Matt Fein... Nur Die Damen Goodbye Laufmaschen 60 Strumpf Matt Fein... Aktuell keine Bewertungen 9,99 EUR 6,99 EUR
3 CALZITALY | 15 DEN FEINSTRUMPFHOSE ANTI- LAUFMASCHE |... CALZITALY | 15 DEN FEINSTRUMPFHOSE ANTI- LAUFMASCHE |... Aktuell keine Bewertungen 8,95 EUR