Geschichte der Modetrends : Der 90er Jahre Look

Vor 20 Jahren erkannte man relativ schnell, wie der Gegenüber lifestyle- und fashionmäßig tickte. Wer mit zerrissenen Jeans und irrer Frisur um die Ecke kam, war sicher Fan von Pearl Jam, Nirvana oder sogar als Punk unterwegs.

Hip Hop, Baggy-Pants und schrille Farben waren in
Hip Hop, Baggy-Pants und schrille Farben waren in

Die 70er erfuhren mit infantilen Schlagern und Gitarren-Grunge ein Revival, die Generationen Golf und X genießen entweder den Wohlstand oder bekämpfen dessen ökologische Folgen. Und im pinken Top mit Rastazöpchen hörte das Girlie Lucilectric, Aqua, Spice Girls oder Blümchen.

Musik prägte die Mode der 90er

Neben den kreischfarbenen und bauchfreien Girlie-Styles, oft mit Miniröcken und Schottenkaros variiert, sowie dem Grunge-Look, an dessen Aufkommen sicher auch die spektakulären Todesfälle von Kurt Cobain oder Michael Hutchence beteiligt waren, war Hip-Hop groß im Kommen.

Anfangs sorgten die sehr, sehr tief sitzenden Baggy-Pants noch für neue Witze und die rückwärts gedrehten Mützenschirme auf die Laufrichtung bezogen ebenso. Aber bald wurden sie mit Sweatshirts und Hoodys absolut salonfähig.

Dabei verschwand der letzte „Salon“ auch noch zugunsten einer Riesendisco. In der Großraumdiskothek gab es recht viel Schwarzlicht. Weil Lippenstift und Nagellack im Dunkeln leuchten sollten, war Neon in der Mode der 1990er absolut angesagt.

Auch die Outfits leuchteten in schrillen Knallfarben.

Schlaghosen, Bomberjacken und College-Jacken

Weit ausgestellte Schlaghosen raschelten allerorts. Gleiches gilt für glänzende Bomberjacken, und wer diese nicht besaß, hatte zumindest eine College-Jacke im Schrank.

Alle Raver waren auf extra hohen Plateau-Absätzen unterwegs, und Schulterpolster oder Dauerwellen suchte man plötzlich vergebens. Stattdessen bändigten Haarreifen oder neonfarbene Samtbändchen die Lockenmähne, welche auch bei Männern üppig ausfallen konnte.

Zum Ende des Jahrzehnts peppten Männer ihre dunkel gefärbten Haare zusätzlich mit blonden Spitzen auf, Techno-Fans färbten die Haare vollständig semmelblond. Frauen punkteten im Multicolor-Trend mit einzelnen blauen Haarsträhnen.

Manche färbten die glatte Langhaarpracht zu verschiedenfarbigem Deck- und Schulterhaar. Andere Grausamkeiten sind weiße Lippenstifte, künstliche Riesen-Wimpern und der insgesamt schrille Schminkstil der Rave- und Techno-Szene.

Was war noch angesagt in den 90ern?

Wer nicht sein Tamagochi pflegte, ließ sich ein Tattoo stechen. Überraschungseier-Börsen erreichten Besucherrekorde, Ibiza wird zur Party-Insel und wer zu Hause bleibt, trinkt Yogi-Tee. Akte X sorgt für einen neuen Ufo-Glauben, auf vielen Schultaschen ist die Diddl-Maus, und die Esoterik-Welle wird immer größer.

Deutschland ist wieder vereint, Michael Schumacher wird Formel-1-Weltmeister, das erste Klon-Schaf heißt Dolly, Christo verhüllt den Reichstag, und der Rinderwahn bricht aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © nuzza11 - Fotolia.com