Nasenhaare kürzen – Darum solltest Du sie niemals entfernen

Sie sind ganz natürlich, doch ein unliebsamer Geselle: Die Rede ist von Nasenhaaren. Doch auch wenn sie nicht schön aussehen, solltest Du sie trotzdem nicht entfernen.

Nasenhaare kürzen
© Lars Zahner / stock.adobe.com

Die Haare in der Nase dienen in erster Linie dem Schutz, denn sie vermeiden, dass gröbere Schmutzpartikel ins Innere gelangen und dort Schaden anrichten. Würden diese Schmutzpartikel bis in die Lunge gelangen, könnten sie dort nachhaltig für Beeinträchtigungen sorgen. Doch nicht nur gröberer Schmutz wird von den Nasenhaaren abgehalten.

Nasenhaare sind Luftfilter

Im Grunde handelt es sich bei den Nasenhaaren um einen Luftfilter. In der Luft, die wir einatmen, steckt jede Menge Sand und Staub. Diese kleinen Partikel bleiben beim Einatmen an den Nasenhaaren hängen. Dabei sind die Nasenhaare so effizient, dass sie auch Viren und Bakterien beim Eindringen aufhalten können, sodass sich diese schließlich nicht auf der Nasenschleimhaut absetzen. Dadurch kann das Erkältungsrisiko gerade während der Erkältungssaison deutlich minimiert werden.

Die natürliche Schutzfunktion der Nasenhaare sorgt dafür, dass diese keinesfalls dauerhaft entfernt werden sollten. Auch wenn sie nicht gerade hübsch anzusehen sind, sind sie für den menschlichen Körper unerlässlich. Von einer dauerhaften Haarentfernung mit Hilfe eines Lasers muss daher unbedingt abgeraten werden.

Nasenhaare nur kürzen, nicht entfernen!

Wer seinen Nasenhaaren über längere Zeit Herr werden möchte, denkt sicherlich darüber nach, die Haare zu zupfen. Mit einer Pinzette ist das im Grunde auch problemlos möglich, doch diese Vorgehensweise birgt einige Risiken. Zum einen ist das Zupfen der Nasenhaare zeitaufwendig und setzt Übung voraus. Des Weiteren ist der Innenbereich der Nase sehr schmerzempfindlich. Werden die Haare gezupft, verursacht das unweigerlich sehr unangenehme Schmerzen.

Durch das Zupfen entstehen außerdem winzige Öffnungen in der Haut. Diese Öffnungen, die für das menschliche Auge kaum wahrnehmbar sind, reichen aus, damit Krankheitserreger in die menschliche Blutbahn eindringen können. Über die Blutbahn werden diese Erreger dann direkt in das Gehirn transportiert. Auf diesem Weg kann es zu Hirnhautentzündungen kommen, die im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohlich verlaufen können. Weiterhin können durch das Zupfen sogenannte Furunkel in der Nase entstehen.

So lassen sich Nasenhaare am einfachsten kürzen

Werden die Nasenhaare zu lang, sodass sie wirklich als optischer Makel wahrgenommen werden, ist es empfehlenswert, diese zu kürzen. Für das Kürzen gibt es verschiedene Methoden, die nicht schmerzhaft sind und in der Regel auch problemlos selbst vorgenommen werden können. Wichtig ist hierfür nur ein bisschen Ruhe.

Wichtig:
Auch beim Kürzen der Haare musst Du unbedingt darauf achten, dass eine Länge von drei bis vier Millimetern auch nach der Behandlung zurückbleibt. Diese Länge reicht aus, um die natürliche Schutzfunktion nicht zu beeinträchtigen und weiterhin einen guten Schutz sicherzustellen.

❍ Nasenhaare mit einer Nagelschere kürzen:

Nasenhaare Schere kürzen
© Lars Zahner / stock.adobe.com

Am einfachsten lassen sich die Haare mit einer Nagelschere kürzen. Allerdings sollte Du bei dieser Methode folgendes beachten:

  • Ideal sind Nagelscheren, die leicht gebogen sind und abgerundete Spitzen haben.
  • Vor dem Kürzen der Nasenhaare ist es wichtig, sich einen bequemen Platz zu suchen, der einen guten Blick in die Nase ermöglicht.
  • Ideal ist zudem ein verstellbarer kleiner Spiegel, der so ausgerichtet wird, dass das Kürzen der Nasenhaare genau beobachtet werden kann.
  • Mit der Nagelschere sollten die Nasenhaare regelmäßig gekürzt werden, wobei immer darauf zu achten ist, dass dies nicht erfolgt, wenn die Nase ohnehin aufgrund einer Infektion schon gereizt ist.
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Bartschere Nasenhaar Schere mit Mikroverzahnung 10,5 cm... Bartschere Nasenhaar Schere mit Mikroverzahnung 10,5 cm... Aktuell keine Bewertungen 6,95 EUR

Wichtig:
Vor der Anwendung solltest Du die Schere desinfizieren. Hierfür können Modelle aus hochwertigem Stahl ganz einfach für drei Minuten in kochendes Wasser gelegt werden. Durch die Desinfektion ist das Risiko, dass Bakterien in die Blutbahn gelangen, deutlich geringer. Gerade wenn versehentlich in die Nasenschleimhaut geschnitten wird, ist das Infektionsrisiko sonst hoch.

❍ Nasenhaare mit einem Trimmer kürzen:

Nasenhaarschneider
© luckybusiness / stock.adobe.com

Wer sich an die Methode mit der Nagelschere nicht herantraut, kann die Nasenhaare mit einem sogenannten Trimmer kürzen. Die Nasenhaartrimmer sind kleine, handliche Geräte, deren Kopf einen Durchmesser von wenigen Millimetern hat. Sie können zum Trimmen der Nasenhaare, aber auch für das Kürzen von Ohrenhaaren genutzt werden. Die Trimmer sind in ihrer generellen Funktionsweise mit einem klassischen Rasierer vergleichbar und bieten viele Vorteile:

  • Mit einem Preis von 10 bis 15 Euro sind die Nasenhaartrimmer sehr günstig.
  • Die Handhabung ist weniger gefährlich als mit einer Nagelschere.
  • Die Trimmer haben einen kleinen, runden Scherkopf, der dafür sorgt, dass die Trimmer nicht zu tief in die Nase eindringen.
  • Es werden prinzipiell nur die Haare gekürzt, die vorn sind und aus der Nase herausragen.
  • Die Nasenhaartrimmer halten oft verschiedene Einstellungen bereit, sodass sie an die Behandlung angepasst werden können.
  • Der Scherkopf lässt sich in der Regel sehr einfach reinigen und kann bei vielen Geräten mit Wasser abgespült werden.

Auch beim Nasentrimmer gilt:
Eine Behandlung sollte nicht bei einer ohnehin schon gereizten Nase erfolgen. In der Erkältungs- und Schnupfenzeit ist also unbedingt davon abzusehen. Eine falsche Anwendung kann zudem auch hier zu Verletzungen der Nasenschleimhaut beitragen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Nasenhaartrimmer Nasenhaarschneider Ohrhaarschneider -... Nasenhaartrimmer Nasenhaarschneider Ohrhaarschneider -... Aktuell keine Bewertungen 16,99 EUR 11,99 EUR
2 Philips Nasen und Ohrenhaartrimmer Series 3000 zum... Philips Nasen und Ohrenhaartrimmer Series 3000 zum... Aktuell keine Bewertungen 18,26 EUR
3 Panasonic ER-GN300 Nasenhaartrimmer, flexibel... Panasonic ER-GN300 Nasenhaartrimmer, flexibel... Aktuell keine Bewertungen 39,00 EUR 32,90 EUR

Auf keinen Fall Enthaarungscremes oder Wachs benutzen

Es scheint so einfach zu sein: Enthaarungscremes versprechen ein schmerzfreies Entfernen von Haaren an den verschiedensten Körperstellen. Denn Enthaarungscreme enthält verschiedene chemische Bestandteile, die die Haarwurzel zerstören und das Haar lösen. Das Resultat ist eine zuverlässige Entfernung der Nasenhaare, die noch recht schmerzfrei ist. Doch die Anwendung einer Enthaarungscreme hat einen erheblichen Nachteil. Bis jetzt konnte nämlich noch nicht abschließend geklärt werden, wie sich die chemischen Inhaltsstoffe auf die Nasenschleimhaut auswirken. Es können hier deshalb verschiedene Nebenwirkungen auftreten:

Durch die Enthaarungscreme kann beispielsweise die Schleimhaut in der Nase intensiv gereizt werden. Die Folge sind dann schnupfenähnliche Symptome, die sich nur schleppend legen. Außerdem können die chemischen Bestandteile der Enthaarungscremes zu Entzündungen in der Nase führen, die wiederum sehr schmerzhaft sind.

Ähnliches gilt übrigens auch für die Anwendung von Wachs, auch Waxing gennant. Wachs trennt die Nasenhärchen ab oder reißt diese aus der Haut. Das Ergebnis ist eine zuverlässige Entfernung, die auch lange sichtbar ist. Die Nebenwirkungen dieser Methode sind jedoch ähnlich wie bei den Enthaarungscremes. So können auch hier sehr unangenehme Entzündungen entstehen. Also lasse lieber die Finger von Enthaarungscremes und Wachs – zumindest, wenn es um die Enthaarung der Nase geht. Beide Methoden sind eher dafür gedacht, um störende Haare im Gesicht zu entfernen.