Modetrends Herbst/Winter 2016: Angesagte Looks für die kalte Jahreszeit

Die kalte Jahreszeit ist trist und grau? Aber nicht in Sachen Mode. Besonders Bordeauxrot liegt aktuell im Trend. Was in Sachen Mode jetzt noch total angesagt ist, erfahren Sie hier.

Mode Trends Herbst Winter 2016
Karos liegen absolut im Trend
Immer wieder spannend: Was bringt die neue Saison? Mit welchen Outfits sind Sie modisch en vogue? Im kommenden Herbst und Winter sind Sie mit diesen Trends perfekt angezogen: Karos, Schleifen und Rüschen, Samt und Kunstfell prägen die Stoff- und Musterwelt. Farblich sind pudrige Töne angesagt, Rosa in unzähligen Variationen und natürlich Bordeauxrot, alles entweder Ton-in-Ton oder kombiniert mit Grau, Schwarz und Sand.

Die neue Mode wird gemütlich – Hosen werden weiter und bieten viel Bewegungsfreiheit, Pullover bieten Platz zum Einkuscheln, Röcke und Mäntel sind oft sehr lang. Die gute Nachricht für die Füße: Schuhe, Stiefel und Boots treten mit niedrigen Absätzen auf, sind aber deswegen keine Spur langweilig, sondern schick und gleichzeitig bequem.

✛ Karomuster in allen Variationen

Am Karo kommt keine Frau vorbei! Ob dominant und plakativ oder mit dezentem Understatement, die Palette reicht von großen Blockkaros über diverse Schottenmuster bis hin zu Glencheck, Hahnentritt und Pepita. Hier reicht ein auffälliges Teil, zum Beispiel eine Jacke oder ein Mantel, um die Garderobe vom Vorjahr auf den neuesten Stand zu bringen. Modemutige mixen verschiedene Karos, allerdings sollte hier die grobe Farbrichtung stimmen, also nicht wild durcheinander.

✛ Der feminine Auftritt mit maskulinen Akzenten

Die Herbst-/Wintermode zeigt sich von einer verspielten und romantischen Seite. Was lange Zeit verpönt war, präsentiert sich jetzt wieder mit dekorativen Elementen. Rüschen am Kleid und an der Bluse wirken ausgesprochen weiblich. Toll dazu sind Kombis mit „männlichem“ Anspruch. Tragen Sie die Schluppenbluse zum strengen Anzug, ziehen Sie über das Kleid mit Romantik-Touch einen locker geschnittenen Blazermantel. Ebenfalls aus der eindeutig weiblichen Ecke: Es darf wieder glitzern und funkeln! Viele Stoffe und Stricksachen sind mit Lurex aufgepeppt. Moderne Lurexgarne sind übrigens angenehm weich und hautfreundlich, mit dem früheren kratzigen Gefühl haben die aktuellen Trendgarne nichts mehr gemein. Lieblingsmaterial Samt: Gönnen Sie sich einen langen Samtrock und fühlen Sie sich unschlagbar weiblich!

✛ Kuschelmode mit Strick

Klar, der Winter ist immer die Zeit für warme und gemütliche Sachen. Die Strickmode folgt dieser Devise im Herbst und Winter 2016/2017 besonders gern. Pullover und Strickjacken sind geräumig, zeigen aber trotzdem eine feminine Linie mit Taillenbetonung. Oversized war gestern, heute zeigt sich die Übergröße eher mit einer behutsamen Weite. Die Ärmel reichen oft bis über die Handgelenke. Wenn Strick, dann Poncho: Der bequeme Überwurf bewährt sich an weniger kühlen Tagen für draußen, kann aber auch indoor das Outfit aufwerten.

✛ Farben zum Verlieben

Vergessen Sie die trüben Herbst- und Winterfarben! Sanfte Pudertöne sorgen für gute Laune und zaubern einen schönen Teint. Zudem bietet sich die gesamte Bandbreite an Rosatönen an. Zartes Rosé, nostalgisches Altrosa, kräftiges Rosa bis hin zu Pink machen Lust auf tolle Farbkombinationen. Eine weitere unübersehbare Trendfarbe, die fast jeder Frau steht: Bordeauxrot! Vorsicht nur, wenn Sie sehr blass sind. Dann tragen Sie Weinrot besser halsfern und legen ein dekoratives Tuch in zarten Sand- oder Cremefarben um.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Drobot Dean - Fotolia.com