Mineral Make-up bleibt weiter auf dem Vormarsch

Mineral Make-up ist vor einiger Zeit auf den Kosmetik-Markt gedrängt und etabliert sich immer mehr als eine Alternative zu herkömmlicher Kosmetik, da sie wesentlich hautfreundlicher ist, sich also auch optimal für unreine und sensible Haut eignet.

Verschiedene Mineral Make-ups.
Mineral Make-up wirkt sehr natürlich und leicht. © slowcentury / stock.adobe.com

Mineral Make-up ist ein ganz natürliches Make-up, für dessen Herstellung nur mineralische Stoffe verwendet werden, wie zum Beispiel Mica, Eisenoxid, Tonerde, Zinkoxid oder Titanium Dioxid. In vielen Fällen wird auch auf Konservierungsstoffe, Öle, Fett, Duftstoffe und Talkum verzichtet.

Aus diesem Grund ist das Make-up äußerst gut verträglich, und auch Frauen, die zu Hautunreinheiten neigen oder an Allergien leiden, können Mineral Make-up in der Regel bedenkenlos verwenden.

Auch Silikone und Mineralöle muss man nicht befürchten, denn diese sind im Mineral Make-up nie enthalten.

Vielleicht kennst Du Mineral Make-up nur in Puderform, doch es gibt auch Nagellacke und Lippenstift auf Basis von Mineralstoffen. Doch meistens findet man Lidschatten, Foundations und Blush im Handel.

» Zur Übersicht von Mineral Make-up Produkten

Mit der Foundation auf Mineralbasis wirst Du immer ganz natürlich aussehen, die Haut kann atmen, da das Make-up sehr leicht ist. Der Puder lässt sich wunderbar auftragen, und wird niemals maskenhaft aussehen, wie das manchmal bei herkömmlichem Make-up der Fall ist.

Ursprünglich wurde das Mineral Make-up für Aknepatientinnen entwickelt und zum Schminken nach chirurgischen Eingriffen. Man hat jedoch schnell die Vorteile dieses Make-ups entdeckt und wollte dies der breiten Masse zugute kommen lassen.

Wenn Du Mineral Make-up verwendest, dann kannst Du nicht nur einen ebenmäßigen Teint zaubern, sondern gleichzeitig auch noch Deine Haut pflegen. Gute Mineral Make-up Produkte bekommst Du unter anderem von Artdeco, Estée Lauder, L’oréal, Lancôme, BeYu oder Clinique.