Oversize-Bluse kombinieren – Passende Ideen für stylische Looks

Oversize-Blusen sind lässig und bequem und machen immer eine gute Figur. Vorausgesetzt, Du kombinierst sie richtig. Wir verraten Dir hier, wie du eine Oversize-Bluse am besten stylen kannst.

Frau in Oversize-Bluse.
Rundum bequem, die Oversize-Bluse. © Rawpixel.com / stock.adobe.com

Dank der Oversize-Bluse ist es nicht mehr nötig, sich das Hemd seines Freundes aus dem Kleiderschrank zu nehmen. Die etwas zu groß wirkenden Hemdblusen sehen nicht nur stylisch aus, sondern bieten auch allerlei Kombinationsmöglichkeiten.

Was genau ist eine Oversize-Bluse?

Jede Frau hat sich mindestens schon einmal das Hemd ihres Freundes aus dem Kleiderschrank geliehen, weil sie in ihrem eigenen nichts zum Anziehen gefunden hat. Prinzipiell ist das Hemd des Freundes jedoch immer etwas zu groß, hängt locker am Körper, ist aber extrem bequem.

Diesen Gedankengang hatten Modedesigner bei der Entwicklung der Oversize-Bluse. Sie ist etwas zu groß, ihr Schnitt ist jedoch perfekt auf die Trägerin abgestimmt. Dabei bleibt die Bluse allerdings immer bequem. Daher ist sie in der heutigen Zeit eigentlich kaum noch aus den Kleiderschränken vieler Frauen wegzudenken.

Wir empfehlen folgende Oversize-Blusen, von klassisch bis extravagant:

Was beim Kauf beachtet werden sollte

Um die passende Oversize-Bluse zu erwischen, ist speziell beim Kauf auf ein paar Dinge zu achten. Im Detail sieht dies wie folgt aus:

Detail Erklärung
Größe Selbst wenn die Bluse immer etwas zu groß wirkt, ist es wichtig sie in der richtigen Größe zu erwerben. Oversize wird in der Regel eine bis zwei Größen kleiner gekauft. Mit diesem einfachen Trick schummeln die Kleidungsstücke übrigens auch ein paar überschüssige Kilogramm weg.
Shape Trotz ihrer Erscheinung kann die Oversize-Bluse die eigene Form beeinflussen. Ist sie zum Beispiel tailliert, wirkt man gleich viel schlanker.
Material Die meisten Oversize-Blusen sind aus Baumwolle gefertigt. Alternativen aus Leinen sind besonders im Sommer empfehlenswert.
Farbe Es gibt sie sowohl in unifarben, als auch mit Muster. Das klassische Weiß ist erhältlich, genauso Varianten in Creme, Beige oder Khaki. Wer es etwas farbiger haben möchte, greift zu Alternativen in blau mit Muster.
Länge Der Saum sollte nicht an der breitesten Stelle der Hüfte oder am Oberschenkel enden. Besonders Damen, die keine A- oder X-Figur besitzen, begehen hiermit einen modischen Fauxpas.

Sofern man sich an diese Richtlinien hält, kann man beim Kauf einer Oversize-Bluse nicht viel falsch machen. Besonders gut tragen können die Bluse vor allem Frauen mit einer V- oder H-Figur.

Styling-Tipps – So trägt man eine Oversize-Bluse am besten

Um die Bluse so richtig in Szene zu setzen, muss auch das Styling stimmen. Hier folgen daher ein paar einfach zu bewerkstelligende Styling-Tipps:

  • Wird die Bluse halb in die Hose gesteckt, erweckt sie den Eindruck, etwas an Gewicht “zuzunehmen”. An einer Stelle wird die Bluse demnach in die Hose gesteckt, während der Rest locker um die Hüfte drapiert bleibt. Optisch verkürzt sich die Länge des Oberteils, die Silhouette wird maßgeblich beeinflusst. Lediglich kleine Frauen sollten von diesem Styling-Tipp Abstand nehmen.
  • Frauen mit schlanker Taille können die Bluse auch komplett in die Hose stecken. Zupft man die Bluse dann noch ein wenig heraus, fällt sie locker über den Bund und das Gesamtbild wirkt gleich stimmiger.
  • Kombiniert man die Oversize-Bluse mit einem Spitzentop, lässt man sie idealerweise halb offen. Die eine Hälfte kann man so locker über die Schulter fallen lassen. Dies wirkt äußerst lässig, ohne dabei zu viel Haut zu zeigen.
  • Wer die Bluse gar nicht knöpfen möchte, bindet sie am besten einfach am unteren Ende zusammen. Wichtig ist hierbei lediglich, dass man etwas Passendes darunter trägt. Hier bietet sich zum Beispiel wieder ein Spitzenoberteil an.

Passen Accessoires zur Oversize-Bluse?

Da die Bluse ohnehin schon etwas weiter geschnitten ist, steht die Vermutung im Raum, dass man von Accessoires am besten Abstand nimmt. Doch weit gefehlt. Werden sie korrekt eingesetzt, ist auch die Verwendung von Accessoires erlaubt.

  • Wie wäre es zum Beispiel mit einem schönen Halstuch? Sofern der Kragen der Bluse offen getragen wird, passt ein Halstuch eigentlich immer.
  • Lässt man die Bluse komplett offen, machen sich auch Ketten besonders gut. Hierbei gilt der Trend des Ketten-Layerings. Das heißt, es werden unterschiedlich lange Ketten miteinander kombiniert. Trägt man die Bluse dagegen lieber geschlossen, beschränkt man sich auf lediglich eine einzelne Kette.
  • Als weiteres Accessoire darf ein Gürtel zum Einsatz kommen. Möchte man mit der Bluse die Taille betonen, wird sie einfach um einen Gürtel ergänzt. Dank ihm zeigt man wieder etwas mehr Silhouette und verleiht der Bluse das gewisse Etwas.
Anja
Nachhaltigkeit besonders im Hautpflege-und Kosmetikbereich sind mir ebenso wichtig wie ein ansprechendes Äußeres. Meine Vorlieben diesbezüglich bilden die Grundlage meiner Recherche- und Schreibarbeit für Beauty-Tipps.net.