Nagelpflege-Produkte für schöne und gesunde Nägel

Leider hat nicht jede Frau von Natur aus feste und makellose Nägel, doch das ist längst kein Grund sie ständig unter Nagellack zu verstecken oder gar zu verzweifeln. Mittlerweile ist die Auswahl an Nagelpflege-Produkten riesengroß, es ist fast für jeden Problemfall etwas dabei.

Nagelpflege-Produkte für schöne und gesunde Nägel
Nägel müssen gepflegt werden, um schön und gesund auszusehen

Das häufigste Problem sind Fingernägel, die brüchig sind oder schnell splittern. Durch das häufige Auftragen von farbigen Nagellacken können sich die Nägel gelblich verfärben, und einige Frauen haben auch mit Rillen auf den Nägeln zu kämpfen.

Nagelhärter für brüchige Nägel

Am meisten leiden Frauen darunter, wenn ihre Nägel ständig abbrechen. Lange Fingernägel sind der Traum von vielen, doch für viele bleibt es leider auch nur ein Traum. Sobald die Fingernägel eine gewisse Länge erreicht haben, brechen sie bei der kleinsten Belastung ab.

Früher setzten die Hersteller vor allem auf den Inhaltsstoff Formaldehyd, doch dieser hat sich als krebserregend erwiesen. Heute setzt man größtenteils auf andere Stoffe, die in den Nagel eindringen, und ihn stabilisieren.

Bei der Anwendung ist wichtig, dass man den hinteren Bereich an der Nagelhaut ausspart, denn dort muss der Nagel unbedingt elastisch bleiben. Die Nagelhaut wird vor dem Auftragen vorsichtig zurück geschoben, eventuell kann man sie auch mit einer fetthaltigen Creme schützen.

Normalerweise wendet man einen Nagelhärter über einen Zeitraum von etwa vier Wochen an. In dieser Zeit kann man das Produkt ein oder zweimal in der Woche auf die Nägel aufpinseln.

Es gibt nicht nur transparente Lacke, sondern auch solche in einer pastelligen Farbe. Auf diese Weise hat man einen natürlichen Nagellack plus Nagelhärter in einem. Inzwischen bieten auch einige Hersteller Nagellacke an, die bereits einen Nagelhärter enthalten.

Verfärbte Nägel aufhellen

Wer regelmäßig dunkle Nagellacke trägt, der wird sicher irgendwann gelblich verfärbte Fingernägel haben. Es empfiehlt sich deshalb immer, einen Unterlack zu verwenden, um diesen unschönen Verfärbungen vorzubeugen.

Manchmal rühren Verfärbungen übrigens auch von billigen Nagellacken, deshalb kann es Sinn machen, gute Lacke zu kaufen.

Manche Nägel sind aber von Natur aus einfach nicht so hell, und wirken dann einfach nicht attraktiv und gesund. Und auch Raucherinnen haben häufig mit gelblichen Fingernägeln zu kämpfen.

Man kann etwa einmal im Monat die Nageloberfläche mit einer Polierfeile bearbeiten, das kann etwas helfen. Als Hausmittel werden häufig Backpulver oder Zitronensaft angepriesen, doch der Effekt ist nur minimal.

Im Handel gibt es so genannte Nail Whitener, die das Problem zumindest optisch lösen. Diese Lacke sind zwar nicht in der Lage, die Verfärbungen zu entfernen, aber sie können die Nägel zumindest aufhellen und somit gepflegter erscheinen lassen.

Da die French Manicure derzeit so sehr angesagt ist, gibt es auch Nail Whitener mit einer zart rosa Färbung.

Rillenfüller für eine glatte Oberfläche

Manche Frauen haben keine glatte Nagel-Oberfläche, es sind meistens Rillen zu erkennen. Gerade wenn man einen farbigen Nagellack auftragen möchte, kann das Ergebnis dadurch sehr unschön aussehen.

In diesem Fall ist es zu empfehlen, einen Rillenfüller als Unterlack zu verwenden. Der farblose Rillenfüller legt sich in die Unebenheiten und gleicht sie somit aus. Nachdem er gut getrocknet ist, kann man einen Nagellack auftragen.

Man kann den Rillenfüller jedoch auch solo tragen. Es ist zu empfehlen, dann mehrere Schichten aufzutragen, und jede einzelne gut trocknen zu lassen. Die Fingernägel wirken danach ganz natürlich und schön gepflegt.

Auch die Nagelhaut will gepflegt sein

Viele Frauen vernachlässigen leider ihre Nagelhaut. Normalerweise wird sie einfach nur regelmäßig zurückgeschoben, das war es dann auch schon. Die Nagelhaut ist jedoch die Stelle, an der der Nagel zum Vorschein kommt, wo er also heraus wächst.

Um gesunde und schöne Nägel zu haben, sollte man also auch diesem Bereich ein wenig zusätzliche Pflege gönnen. Mehrmals pro Woche sollte man deshalb ein gutes Nagelöl auftragen, und über eine Handcreme freuen sich neben den Händen auch Nägel und Nagelhaut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.