Styling-Tipps: Welcher Rock passt zu Dir?

Kaum hält der Sommer wieder Einzug in Deutschland, wird die Kleidung immer dünner und kürzer. Insbesondere der klassische Minirock hat es vielen Frauen angetan, auch wenn er nicht jeder Figur unbedingt schmeicheln mag. Fakt ist, dass nicht jedes Modell an jedem Typ gleich gut aussieht bzw. Beine und Taille durchaus unvorteilhaft betont werden können.

Für jede Figur gibt es einen passenden Rock
Für jede Figur gibt es einen passenden Rock

Egal ob Mini- oder Maxi-, Bleistift- oder Tellerrock – die Modeindustrie bietet inzwischen eine breite Palette unterschiedlicher Schnitte, sodass für jede Frau das passende Modell dabei ist.

Wenn Ihr nicht sicher seid, welcher Rock zu Eurer Figur passt, dann solltet Ihr unsere folgenden Styling-Tipps beherzigen. Wir verraten Euch, welcher Schnitt gezielt weibliche Kurven betonen oder auch kaschieren kann – anhand von drei Beispielen.

Die Wirkungsweise von Röcken: darauf solltet Ihr achten!

Der Minirock: Er gilt als Symbol der weiblichen Befreiung Ende der 60er Jahre und ist aus dem Kleiderschrank vieler Frauen nicht mehr wegzudenken.

Auch wenn der kurze Rock vorzugsweise von großen und schlanken Frauen getragen wird, könnt Ihr dieses Modell mit ein paar Pfunden mehr auf den Rippen natürlich auch anziehen.

Wichtig ist nur, dass Eure Beine gepflegt aussehen, denn die werden durch den Rock besonders stark betont. Ansonsten steht der Rock grundsätzlich allen Frauen gut, die eine knabenhafte Figur – sprich eine schmale Taille und einen kleinen Busen – haben.

Der Bleistiftrock: Gerne wird dieses Modell von Frauen im Büro getragen, denn er geht bis zu den Knien und betont dennoch die weibliche Figur, weil er in der Taille hoch geschnitten ist und durchgängig eng anliegend sitzt.

Deshalb steht der Rock in Kombination mit High Heels auch großen und schlanken Frauen, die obendrein einen knackigen Po haben. Das Modell eignet sich aber für sehr dünne Figuren weniger gut, weil er sie noch schlanker erscheinen lässt, was natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

Der Ballonrock: Seit geraumer Zeit erfreut sich dieses Modell in den Schaufenstern großer Beliebtheit. Der Schnitt ist an der Hüfte ballonförmig und läuft zu den Knien hin schmal zusammen – deshalb steht er Frauen mit breiten Hüften sehr gut, denn er kaschiert gekonnt weibliche Rundungen.

Zudem lenkt er von einem kleinen Busen ab und betont hingegen die Knie wie auch schlanke Fesseln. Wer jedoch oben wie untenrum sehr kräftig gebaut ist, sollte von dieser Variante besser ablassen, denn sie würde den Körper nur noch runder wirken lassen.

Wenn Ihr diese Styling-Tipps beachtet, dann werdet Ihr den richtigen Rock für Euch auf jeden Fall finden. Aber eines ist klar: Trotz aller Tipps, Ihr müsst Euch selbst gefallen, ganz unabhängig von irgendwelchen Vorgaben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © kikovic - Fotolia.com