Tipps für schöne und gesunde Zähne

Zähne können unser äußeres Erscheinungsbild maßgeblich beeinflussen. Schöne, gepflegte Zähne werden dabei von Außenstehenden als attraktiv wahrgenommen. Dies ist jedoch längst nicht der einzige Grund dafür, die eigenen Zähne sorgfältig zu pflegen.

schöne Zähne TippsTut man dies nicht, so drohen Karies und weitere Erkrankungen, welche äußerst schmerzhaft sein können. Lässt man jene dann behandeln, so ist dies nicht nur unangenehm, sondern es belastet auch den Geldbeutel. Folglich sollte einem jeden die Pflege seiner Zähne am Herzen liegen!

Regelmäßige Zahnarztbesuche

Wer sich um die Gesundheit seiner Zähne sorgt, sollte zweimal jährlich die Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt wahrnehmen. Dies gewährleistet, dass Schäden frühzeitig erkannt und beseitigt werden können. Vergessen Sie dabei nicht, sich jährlich einen Stempel in Ihr Bonusheft setzen zu lassen.

Wer regelmäßig den Zahnarzt aufsucht, wird nämlich auch in Form einer niedrigeren Zuzahlung belohnt, wenn einmal eine größere Behandlung notwendig wird.

Weiterhin sollte man mindestens einmal jährlich eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen, bei welcher Plaque, Zahnstein und Verfärbungen entfernt und schwer zugängliche Stellen gründlich gereinigt werden.

Eine solche Versicherung ist jedem gesetzlich versicherten Patienten dringend ans Herz zu legen, da die gesetzlichen Krankenversicherungen immer weniger zu den Behandlungen dazuzahlen. Gerade bei Implantaten, Inlays und Zahnersatz kann dies für den Patienten teuer werden!

Wer eine private Zusatzversicherung abschließt, muss hingegen einen wesentlich geringeren Eigenanteil zahlen und erhält oftmals zumindest einen einmaligen jährlichen Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung.

So pflegen Sie Ihre Zähne daheim

So empfehlenswert eine professionelle Zahnreinigung auch ist: Die Zahnpflege daheim ersetzt sie nicht! Wer sich langfristig gesunde Zähne wünscht, muss auch zu Hause regelmäßig zu Zahnbürste, Zahnseide und Interdentalbürsten greifen.

Grundsätzlich gilt hier, dass man theoretisch nach jeder Mahlzeit die Zähne putzen sollte. Da dies aber nur den wenigsten Menschen möglich ist, kann man sich alternativ mit speziellen Kaugummis behelfen. Dennoch ist 2-maliges Putzen am Tag Pflicht!

Sollte man saure Speisen, wie zum Beispiel bestimmte Obstsorten, konsumiert haben, empfiehlt es sich, etwa 30 Minuten zu warten, bevor man mit dem Putzen beginnt. Die Säuren weichen nämlich den Zahnschmelz zeitweilig auf, weshalb das Schrubben dann leichter zu Schäden führen kann.

Zum Putzen verwendet man am besten eine Bürste mit kleinem Kopf, da dieser auch schwer zugängliche Stellen problemlos erreicht. Die richtige Putztechnik, die man sich im Übrigen vom Zahnarzt zeigen lassen sollte, ist dabei entscheidend!

Nach dem abendlichen Putzen sollten Sie zudem Ihre Zahnzwischenräume reinigen, was mit Zahnseide oder den sogenannten Interdentalbürsten möglich ist. Zuletzt schützt eine gesunde, zuckerarme und ausgewogene Ernährung vor Zahnschäden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Yeko Photo Studio - Fotolia.com