Ob Gold oder Silber ist eine Typfrage

Gold und Silber sind zwei klassische Töne, ganz egal, ob es um tollen Schmuck, um Make Up oder Nagellack geht. Gold wirkt edler und eleganter, während Silber viel moderner wirkt. Gold ist ein warmer Ton, während Silber zu den kühlen Tönen zählt.

Jede Frau hat so ihren Favoriten unter den beiden Metallen
Jede Frau hat so ihren Favoriten unter den beiden Metallen

Jede Frau hat so ihren Favoriten unter den beiden Metallen. Doch in erster Linie entscheidet der eigene Typ darüber, was einem besser steht, auch das sollte man bei der Auswahl immer berücksichtigen, damit Gold oder Silber auch wirklich zum Hingucker werden.

Gold für warme Typen

So wie Gold ein warmer Farbton ist, so steht er auch Frauen, die dem warmen Hauttyp entsprechen. Der Teint sollte einen goldenen Unterton haben, Gold sieht auch nur bei leicht gebräunter Haut richtig gut aus.

Falls einem warme Farben wie Braun, Olivgrün, Orange stehen, so ist Gold auf jeden Fall die richtige Wahl. Gold ist immer auch eine sehr opulente Farbe, deshalb passt sie am besten zu femininen Frauen, die Eleganz und Glamour lieben.

Gold ist nicht gleich Gold, auch das bräunlichere Zimt, rötliches Kupfer, Bronze und Champagner gehören zu diesem Spektrum. Goldener Lidschatten bringt grüne oder braune Augen so richtig zum Strahlen.

Platziert man einen Tupfer Gold auf dem Venusbogen der Lippen, wird die Form des Mundes wunderschön betont. Goldene Fingernägel sehen gerade jetzt im Sommer bei gebräunter Haut besonders bezaubernd aus.

Silber für kühle Typen

Frauen mit blasser Haut gehören zum kühlen Hauttyp, der Teint hat immer einen rosa Unterton. In Deutschland findet man den kühlen Sommertyp am häufigsten. Die Haut muss übrigens nicht immer blass sein, es ist jedoch auch bei gebräunter Haut ein bläulicher Unterton vorhanden, Adern schimmern oftmals durch.

Die Haare umfassen alle Facetten von hellem Blond bis dunklem Braun, es ist jedoch niemals ein goldener Schimmer vorhanden, sondern immer ein Aschton. Wenn einem Kleidung in kühlen Tönen wie Blau, Grau, Rosa oder Flieder stehen, dann ist Silber vorteilhafter als Gold.

Silber ist eher etwas für moderne, sportliche Frauen, denen Eleganz nicht so sehr steht. Silberner Lidschatten sorgt zum Beispiel für einen sehr futuristischen und geheimnisvollen Look, selbst auf die Mitte der Lippen kann man Silber als leichten Highlighter tupfen.

Wem Silber auf dem kompletten Augenlid zu viel ist, der erzielt auch mit einem silbernen Lidstrich ganz tolle Effekte. Auf den Fingernägeln sorgt Silber, oder zumindest silberner Schimmer für einen Hauch von Glamour.

Fazit: Natürlich sind das alles nur Anhaltspunkte, es gibt ja auch Frauentypen, die man gar nicht eindeutig zuordnen kann. Letztendlich stellt man schnell selbst fest, ob man eher der Gold- oder Silbertyp ist, indem man entsprechenden Schmuck ans Gesicht hält, oder Lidschatten in beiden Nuancen ausprobiert.

Und schließlich entscheidet auch immer der persönliche Geschmack, und darüber lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Es ist immer erlaubt, was gefällt!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © kaboompics - pixabay