Unterwasser-Shooting auf den Bahamas bei GNTM

Die Kandidatinnen von GNTM haben es einfach gut, sie durften auf die Bahamas fliegen. Doch Erholung war keineswegs angesagt, denn das Leben eines Models ist keineswegs ein Honig-Schlecken.

Unterwasser ShootingEs standen zuerst einige Herausforderungen auf dem Programm…die Mädchen dachten, es würde sich um ein Challenge handeln, doch am Ende sollte es um einen lukrativen Job in der Welt der Mode gehen.

Amelie, Anna und Sihe sollten die Gewinnerinnen dieser Challenge sein, doch die Jury verkündete anschließend, dass es auch um einen Job bei Sony Ericsson ging. Es sollte um eine Riesen-Kampagne gehen, die Mädchen waren beeindruckt.

Drei Mädchen sollten in die engere Auswahl kommen, es sollten Rebecca, Amelie und Jana sein. Am Ende konnte Amelie den Job für sich ergattern….sie konnte es kaum fassen, ein Riesen-Job für die 16-Jährige.

Als nächstes sollte ein Unterwasser-Shooting auf den Bahamas auf dem Programm stehen, in wallenden Kleidern. Amelie hatte viel Wasser geschluckt, und war dementsprechend geschlaucht, als sie aus dem Wasser wieder auftauchte.

Anna Lena fühlte sich sichtlich wohl, doch bei Lisa war es reine Nervensache. Sie fand das Element Wasser einfach schwer, sie fand sich mit dem Kleid unter Wasser gar nicht zurecht. Sie war vollkommen am Boden zerstört….es war einfach nicht ihr Tag.

Rebekka war sehr motiviert, doch mit dem Kleid fiel es auch ihr nicht ganz so einfach. Am Ende musste sich die Jury für eine Kandidatin entscheiden, es sollte diesmal Rebekka sein, sie sollte ein Schwimmen mit Schweinen gewinnen.

Obwohl es die Mädels nicht glauben konnten, waren die Schwimmgefährten wirklich Schweine, die Mädels hatten einen Riesen-Spaß. Am nächsten Tag wollte die Jury die Mädchen darauf trimmen, dass überall Paparazzi lauern.

Mit versteckter Kamera ging es im Pool auf die Jagd nach den Kandidatinnen von Germany’s Next Topmodel. Die Mädchen sollten lernen, mit der Presse umzugehen, und einige wunderten sich, was sie den Reportern offenbart hatten.

Vor allem Anna Lena musste sich herbe Kritik anhören, sie plauderte einfach zuviel aus…..doch auch Aleksandra war geschockt, dass sie sich dermaßen offenbart hatte. Lisa war im Grund die Einzige, die Wind von allem bekam, und sich sehr zurück hielt.

Am nächsten Tag ging es um eine Modenschau, bei der es um sehr schnelles Umziehen und die normale Hektik auf internationalen Catwalks ging. Sihe hatte arge Probleme mit ihrem Outfit, sie fand es zu freizügig.

Die Jury half ihr, um das Dekolleté weniger offensiv aussehen zu lassen. Die Jury wollte jedoch sehen, dass sich die Mädchen in verschiedenen Outfits innerhalb kürzester Zeit sehr gut präsentieren können.

Beim Shooting am Strand hatte die Jury bei Anna Lena etwas an ihrer Fußpflege auszusetzen…..Anna Lena war total zickig, sie konnte die Kritik der Jury nicht annehmen….die finale Entscheidung der Jury stand jedoch kurz bevor.

Beim Live-Walk ging es darum, drei verschiedene Styles zu präsentieren….zuerst stand ein Training mit Jorge auf dem Programm. Beim Catwalk vor der Jury sollte es dann ums Ganze gehen…

Die Jury wunderte sich, dass Lisa die High Heels auszog, und dann barfuss vor der Jury stand. Im Live-Walk ging es darum, ein elegantes Outfit zu präsentieren…die Mädels sollten in drei unterschiedlichen Walks vor der Jury auftreten…selbst die Jury erwartete eine Überraschung.

Amelie musste als erste vor die Jury treten…sie konnte in allen Belangen absolut überzeugen, somit war sie direkt weiter. Lisa konnte dagegen gar nicht überzeugen, deshalb musste sie als Erste den Wettbewerb verlassen.

Jana konnte die Jury auf Anhieb überzeugen, vor allem Heidi war total überzeugt, doch es standen noch einige Entscheidungen aus. Auch Rebekka musste sich der Kritik der Jury stellen, sie war zu sehr angespannt, doch beim Shooting unter Wasser war sie die Beste….die Eintrittkarte für die nächste Runde.

Anna Lena fiel beim Shooting durch ihre ungepflegten Füße auf, auch beim Live Walk konnte sie nicht mit einem gepflegten Auftritt überzeugen, ihre Füße waren immer noch nicht so, wie es sich für ein Model gehört.

Am Ende konnten ihr gutes Unterwasser-Shooting und ihr recht guter Live-Walk ihr das Fell retten. Sihe war beim Live-Walk vollkommen aufgelöst, die Jury fand, dass sie den Anforderungen einfach nicht gewachsen ist.

Doch beim Shooting und beim Live-Walk konnte Sihe vollkommen überzeugen, sie erhielt ein Ja von der Jury…wir sind gespannt auf die nächste Woche.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Andriy Nekrasov - Fotolia.com