Vollere Lippen ohne OP – 8 Tipps für einen schönen Kussmund

Nicht erst seit dem Hype um Kylie Jenner sind sie mehr als nur ein Trend: volle Lippen. Die bekommst Du nicht nur durch OP, Botox und Co. Es geht auch weitaus einfacher und ohne Schmerzen.

Tipps für vollere Lippen
© puhhha – Fotolia.com

Eins vorweg: Hände weg von Shotgläsern! Vor einiger Zeit schien es chic, diese am Mund anzusetzen und an ihnen zu saugen. Das Ergebnis: kurzzeitig volle Lippen, der ein oder andere Bluterguss und ein teilweise sehr unnatürlich wirkendes Endergebnis. Dabei existieren so viele, weitaus schonendere Alternativen zum Saugen an runden bzw. ovalen Öffnungen. Die meisten dieser Mittel finden sich wahrscheinlich ohnehin schon in Deinen Schränken in Küche, Bad und Co. Wie so oft gilt: mit ein wenig Geduld lassen sich auch hier überzeugende Ergebnisse erzielen.

So bekommst Du im Handumdrehen vollere Lippen

1 Massiere Deine Lippen jeden Tag!

Dieser Tipp lässt sich wunderbar „ganz nebenbei“ nach (oder vor) dem Zähneputzen erledigen. Nimm Deine Zahnbürste und massiere Deine Lippen in kleinen, kreisenden Bewegungen. Eine Massage von circa einer Minute jeden Tag ist hier in der Regel vollkommen ausreichend. Der Vorteil: die Borsten Deiner Zahnbürste peelen Deine Lippen! Sie werden von alten, überschüssigen Hautschüppchen befreit und wirken dank der gesteigerten Durchblutung nicht nur voller, sondern eben auch zarter. Also eine Massage, die Dir einen zusätzlichen Pflegeeffekt bietet.

Alternativ (oder ergänzend) dazu kannst Du natürlich auch spezielle Lippenpeelings verwenden.

2 Bewegungen für eine bessere Durchblutung

Jeder Jogger weiß: wer sich bewegt, sorgt für eine gute Durchblutung. Genau diesen Effekt kannst Du natürlich nicht nur für Deine Beine, sondern auch für Deine Lippen benutzen. Wie? Mit Bewegung! Stelle Dich vor den Spiegel und forme Deine Lippen zu einem „O“, wechsele zu einem „A“ usw. Einen besonders guten Effekt erreichst Du auch mit einem „Fischmund“ oder durch ein leichtes Klopfen auf Deinen Mund.

Achte darauf, dass Du Deine Lippen möglichst ausgiebig und abwechslungsreich bewegst, damit auch wirklich jeder Bereich „bearbeitet“ wird.

3 Nutze die richtigen Pflegeprodukte!

Keine Frage: Lippen wollen gepflegt werden! Cremes und Stifte, die über einen hohen Fettgehalt verfügen, wirken zwar gerade im Winter Wunder, unterstützen das Bild der vollen Lippen jedoch eher weniger. Hier ist es wichtig, auf Produkte zurück zu greifen, die nicht nur Fett, sondern auch Feuchtigkeit spenden. Am besten cremst Du Deine Lippen gleich mehrmals am Tag mit ihnen ein. So profitierst Du am meisten von dem positiven Effekt.

Für den Fall, dass Du keinen Lippenpflegestift in petto haben solltest: Vaseline hilft ebenfalls beim Wunsch nach volleren Lippen.

4 Achte auf die richtige Ernährung!

Du musst kein Arzt sein, um zu wissen, dass sich die Art, wie Du Dich ernährst, unweigerlich im Bild Deiner Haut widerspiegelt. Egal, ob Winter oder Sommer: achte darauf, dass Du immer ausreichend Vitamine zu Dir nimmst. Ohne diese wichtigen Nährstoffe wirkt Deine Haut (und damit natürlich auch Deine Lippen) schnell spröde. Lesetipp: Hilfe bei spröden Lippen.

5 Immer genug trinken!

Hier gilt im Prinzip die selbe Regel wie mit Hinblick auf die Vitamine: „zu viel“ ist quasi unmöglich. Vor allem im Sommer verlierst Du allein schon durch das Schwitzen vergleichsweise viel Flüssigkeit. Daher gilt es Deinen körpereigenen Haushalt wieder aufzufüllen. Wasser hat hier den positiven Nebeneffekt, dass auch Deine Lippen voller aussehen, wenn Du ausreichend davon zu Dir nimmst. Je nach Körpergröße, Alter und Gewicht gilt hier: zwei bis drei Liter sind Pflicht!

6 Die Last-Minute-Lösung: Eiswürfel

Eiswürfel sind kalt… und genau das kannst Du Dir zunutze machen, wenn Du vorhast Deine Lippen auf natürliche Weise ein wenig anschwellen zu lassen. Hier wirkt eine gesteigerte Durchblutung aufgrund der Kälte noch ein wenig deutlicher und schneller. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit und reibe Deine Lippen mit den Eiswürfeln ein. Einziger Nachteil: der Effekt hält leider nicht sehr lange an.

7 Kreiere Deine eigene Lippenpflege

Das Kreieren einer eigenen Lippenpflege liegt voll im Trend. Hier kannst Du nicht nur die Zutaten vermischen, die gut riechen und schmecken, sondern auch deren Vorteile nutzen. Als besonders effektiv erweisen sich hier Mischungen aus Vaseline und Zimt bzw. Nelken oder Paprika. Diese bewirken eine Reizung der Haut und lassen sie voller werden. Je nachdem, für welche Inhaltsstoffe Du Dich entscheidest, ist es mitunter sinnvoll diese Pflege jedoch nicht jeden Tag zu nutzen. Gönne Deinen Lippen zwischen den einzelnen Behandlungen eine kleine Pause.

8 Schminke Deine Lippen voller

Mit ein wenig Übung kannst Du übrigens auch eine besondere Schminktechnik für vollere Lippen lernen. Hierzu übermalst Du bewusst den natürlichen Rand Deiner Lippen und schaffst dennoch ein harmonisches und zu Deinem Gesicht passendes Bild.

Fazit:

Egal, für welchen der Tipps Du Dich entscheidest: ausschlaggebend ist letzten Endes natürlich auch die Struktur Deiner Haut. Zudem ist es wichtig, die jeweilige „Kur“ vielleicht nicht jeden Tag, aber dennoch regelmäßig durchzuführen. Nur so stellt sich auf längere Sicht betrachtet ein noch besserer Erfolg ein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © puhhha - Fotolia.com