Mit Rouge das Gesicht modellieren

Rouge ist unter den Make Up Produkten ein wahres Allround-Talent, denn man kann dem Gesicht damit nicht nur mehr Frische verleihen, sondern auch gleichzeitig noch das Gesicht modellieren. Wenn man im Gesicht Schwachstellen hat, kann man sie mit Hilfe von Rouge in den Hintergrund rücken lassen.

Mit Rouge das Gesicht modellieren
Mit Rouge lassen sich Vorzüge leicht betonen

Wenn Du ein fliehendes Kinn hast, dann kannst Du mit Rouge eine Linie entlang des Unterkiefers ziehen, bei einem spitzen Kinn empfiehlt sich das Auftragen von ein wenig Rouge in der Mitte des Kinns. Auch wenn die Nase Dein Schwachpunkt ist, kannst Du mit Rouge einige optische Verbesserungen erzielen.

So kannst Du zum Beispiel durch das Auftragen von etwas Rouge auf den breiten Stellen, Deine Nase optisch ein wenig verschmälern. Das Gleiche gilt für ein breites Gesicht, wenn Du an den Seiten Rouge aufträgst, wirkt Dein Gesicht wesentlich schmaler.

Wenn Du ein ovales Gesicht hast, dann kannst Du beim Rouge nicht viel falsch machen, Du solltest es flächig auf den Wangenknochen auftragen. Verwende am besten einen großen Pinsel und eher leichte und helle Nuancen, dann wirkt alles viel weicher.

Bei einer dreieckigen Gesichtsform ist es mit dem Auftragen von Rouge nicht ganz einfach, denn durch die eckige Form wirkt das Gesicht etwas hart.

Damit das Gesicht etwas weicher erscheint kannst Du das Rouge auf dem Wangenknochen platzieren, und zwar auf der breitesten Stelle, dann lässt Du es sanft nach unten auslaufen.

Um die Stirn schmaler erscheinen zu lassen trägst Du das Rouge an den beiden oberen Ecken des Gesichtes auf und lässt es in den Haaransatz verlaufen.

Wenn Du ein viereckiges Gesicht mit einem breiten Kinn und großen Flächen an den Wangenknochen hast, dann trage das Rouge auf den Wangenknochen etwas seitlich auf und gib auch auf die Ecken der Stirn etwas Rouge, das lässt Dein Gesicht gleich weicher erscheinen.

Mit Rouge kannst Du auch ein rundes Gesicht optisch verschmälern, achte aber drauf, dass Du ein mattes Rouge verwendest, sonst wirkt es unvorteilhaft.

Setze mit dem Pinsel am Wangenknochen, auf der Höhe Deiner Ohren, an und lass es dann in Richtung Mundwinkel auslaufen. Achte auf jeden Fall auf weiche Übergänge, das Rouge sollte nicht zu kräftig aufgetragen werden.

Bei der Auswahl des Rouge solltest Du Dich an der Art Deiner Grundierung orientieren: wenn Du eine flüssige Foundation verwendet hast, dann solltest Du zu Cremerouge greifen, bei einer Kompakt-Foundation eher zu Puder-Rouge.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Evgenia Tiplyashina - Fotolia.com