Schminkparty zu Hause – verschiedene Möglichkeiten für den Beauty-Abend

Du träumst von einer eigenen Schminkparty? Dann lies hier, welche Möglichkeiten es gibt, einen tollen Abend zu erleben.

Private Schminkparty.
Unterhaltsame Schminkparty mit Freundinnen. © deagreez / stock.adobe.com

Eine Schminkparty ist eine tolle Sache. Hier kann jeder Gast verschiedene Farben und Looks testen und findet vielleicht sogar die eine oder andere Sache, die er bisher noch gar nicht im Blick hatte. Als Ausrichter einer Schminkparty kannst du entscheiden, ob du diese komplett selbst organisieren oder vielleicht sogar einen Profi buchen möchtest.

Das brauchst Du für Deine eigene Schminkparty

Du planst Deine eigene Schminkparty und bist auf der Suche nach einer Liste, was du dafür eigentlich alles brauchst? Hier ist sie:

  • Make-up Entferner
  • Kosmetiktücher
  • Mascara
  • Große Auswahl an Lidschatten
  • Foundation
  • Puder
  • Pinsel
  • Lippenstift und Lipgloss
  • Kajal
  • Schwämme
  • Nagellack

Um einen wirklich abwechslungsreichen Abend zu haben ist es natürlich gut, wenn die Auswahl möglichst umfangreich ist. In einer gut sortierten Drogerie kannst du fündig werden und stehst vor einem wirklich großen Sortiment. Es macht jede Menge Spaß, hier für die Schmink-Party einzukaufen. Mitunter kann dein Budget dafür aber auch schnell ausgereizt sein. Abhängig davon, wie viele Gäste du eingeladen hast, sind Kosten von 100 bis 200 Euro für eine gute Auswahl an Make-up keine Seltenheit.

Der Zeitaufwand für eine selbst geplante Schminkparty

Bereits die Liste zeigt, dass du bei einer selbst geplanten Schminkparty natürlich auch einen gewissen zeitlichen Aufwand einplanen musst. Das beginnt schon mit der Suche nach einem Termin, den Einladungen, dem Kauf der Produkte, Vorbereitung von kleinen Snacks und natürlich der Vorbereitung des Zimmers. Hier stecken einige Stunden Arbeit drin, die aber dafür sorgen, dass es ein unvergesslicher Abend wird.

» Tipp: Du kannst es dir auch einfacher machen und deine Gäste bitten, dass jeder einen Snack und sein liebstes Make-up-Produkt mitbringt.

Die Buchung einer Schminkparty – das ist zu beachten

Du stellst es dir eigentlich ganz entspannt vor, wenn du jemanden buchst, der zu dir nach Hause kommt und sich um deine Gäste kümmert? Das ist tatsächlich eine tolle Sache, aber nur dann, wenn du genau schaust, wer da kommt. Bei einer Schminkparty möchtest du vor allem Spaß haben – deine Gäste auch. Lädst du dir jemanden ein, der das übernimmt, solltest du die folgenden beiden Varianten kennen.

Einen Visagisten buchen

Ein Visagist hat von Grund auf gelernt, was für die Haut wichtig ist, wie sie sich ins Licht setzen lässt und welche Farben zu welchen Hauttypen und Augen passen. Das heißt, hier bekommst du einen echten Profi ins Haus und von diesem darfst du auch ruhig etwas erwarten. Er von dir aber auch. Damit Visagisten zu Hause eine entspannte Schminkparty geben, wird ein Honorar gefordert. Wie hoch dieses ist, hängt davon ab, wie viele Personen du einlädst, was für Vereinbarungen zu den Inhalten du triffst und wie lange der Visagist bleibt. Pro Stunde solltest du hier aber durchaus mit einem Betrag von rund 100 Euro rechnen.

Visagist schminkt junge Frau.
Ein professionelles Styling vom Visagisten. © Artsiom P / stock.adobe.com

Dafür gibt es aber auch professionelles Wissen. Visagisten sehen sich die Gäste der Schminkparty genau an und geben eine Einführung in die Lehre der Haut, der Hautfarbe, den Bedürfnissen der Haut sowie den Grundlagen des Make-ups. Sie beantworten die verschiedensten Fragen:

  • Wie hält der Lippenstift länger?
  • Was heißt eigentlich verblenden?
  • Kann ich das Wachstum meiner Wimpern fördern?
  • Welche Farbe passt zu meinen Augen?
  • Wie trage ich eine Foundation richtig auf?

Alle Besucher können ihre Fragen stellen und jeder bekommt ein schönes Make-up. Welche Produkte dabei zum Einsatz kommen, hängt vom Anbieter ab. Die meisten Visagisten nutzen Produkte verschiedener Hersteller. Das hat den Vorteil, dass es einen sehr breiten Einblick in den Kosmetikmarkt gibt.

Ein weiterer Vorteil: Visagisten werden bezahlt und möchten nichts verkaufen. Es geht vor allem darum, etwas zu lernen und Spaß zu haben.

Übrigens: Es gibt auch die Möglichkeit, Gutscheine für eine Schminkparty mit einem Visagisten zu verschenken oder Erlebnisgutscheine für eine Typ-Beratung zu buchen.

Schminkpartys verschiedener Anbieter

Dann gibt es noch die kostenfreien Schminkpartys, bei denen jemand zu dir nach Hause kommt und verspricht, dass es ein richtig toller Abend wird. Dafür musst du nicht einmal etwas bezahlen. Du bekommst sogar noch Gastgeber-Geschenke. Hierbei handelt es sich um Angebote, die von verschiedenen Kosmetik-Herstellern angeboten werden. Dahinter steckt das sogenannte Network-Marketing, das bereits seit Jahren in verschiedenen Branchen durchgeführt wird. Berater und Beraterinnen kommen nach Hause und stellen die Produkte vor. Jeder kann testen. Es gibt Hautanalysen und Proben sowie die Möglichkeit, direkt vor Ort zu kaufen.

Bevor Du eine solche Schminkparty buchst solltest du dir bewusst machen, dass du hier zwar einen Berater bekommst, aber keinen Experten. Anders als bei Visagisten ist hier keine Ausbildung notwendig. Zudem sind die Produkte meistens auf eine Marke beziehungswesie einen Hersteller beschränkt und das Ziel des Abends ist es, Geld zu verdienen.

Diese Form ist vor allem dann ein Vorteil, wenn du und deine Gäste sowieso an der Marke interessiert sind.

Fazit: Schminkpartys selbst organisieren oder mit Visagisten planen

Für eine lockere und lässige Schminkparty ohne Verpflichtungen und Kaufangebote ist es noch immer am besten, wenn du die Party selber planst und umsetzt oder direkt einen Visagisten buchst. Online gibt es zahlreiche Anbieter, bei denen du eine Anfrage stellen und so einen praktischen Preisvergleich durchführen kannst.

Nachhaltigkeit besonders im Hautpflege-und Kosmetikbereich sind mir ebenso wichtig wie ein ansprechendes Äußeres. Meine Vorlieben diesbezüglich bilden die Grundlage meiner Recherche- und Schreibarbeit für Beauty-Tipps.net.