2012 im Trend: Der Boyfriend-Style

Sicher hat fast jede Frau schon einmal etwas von ihrem Partner angezogen. Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es ja nichts Schöneres, als sich in ein weites Sweatshirt von ihm hinein zu kuscheln. Doch es handelt sich auch um einen aktuellen Modetrend, den so genannten Boyfriend-Style.

Boyfriend StyleFrüher hat man sich vor allem in Kleidung des Partners gehüllt, um ihm während seiner Abwesenheit nahe zu sein. Seit einiger Zeit ist das Anziehen von Herren-Klamotten jedoch stylisch, wir zeigen heute, wie man den Boyfriend-Style umsetzt.

Promis aus den USA haben den Trend ins Leben gerufen

Promis wie Jennifer Aniston, Lindsay Lohan, Jessica Alba, Katie Holmes oder Eva Longoria haben es uns bereits vorgemacht, sie tragen mit Vorliebe die Jeans ihrer Männer, und im Sommer kann auch ein Männer-Unterhemd an einer Frau sehr sexy wirken.

Dabei müssen die männlichen Kleidungsstücke überhaupt nicht unweiblich wirken, es kommt nur auf die richtige Kombination und das optimale Styling an. Für den Boyfriend-Style kann man fast alle Klamotten aus seinem Kleiderschrank verwenden.

Besonders gut eignen sich seine Jeans, ein schicker Anzug (zumindest das Jacket), Strick- oder Lederjacken und Hemden. Aktuell sind vor allem Jacken aus grobem Strick sehr angesagt, die jetzt im Herbst besonders angenehm zu tragen sind.

Das Feminine muss dabei gar nicht verloren gehen, indem man den Cardigan mit edleren Materialien kombiniert, zum Beispiel mit einem Hemd oder einem Top aus glänzendem Stoff. Ein männliches Kleidungsstück sollte man auch immer mit einem weiblichen tragen.

So eignen sich vor allem eine taillierte Bluse oder ein enger Rock besonders gut dafür. Aber auch mit einer schicken Handtasche, einer Sonnenbrille oder High Heels lässt man den Boyfriend-Style äußerst weiblich wirken.

Viele Frauen gehen mittlerweile sogar so weit, dass sie sich keine Klamotten von ihrem Partner leihen, sondern, dass sie sich sogar selbst welche kaufen.

Größenunterschiede sind selten ein Problem

Natürlich sind die Kleidungsstücke des Partners in der Regel wesentlich größer, doch das ist überhaupt kein Problem. Hosen werden einfach umgekrempelt, und auch mit Hosenträgern sehen sie besonders cool aus. Oberteile dürfen ruhig zu groß sein, das wirkt sehr lässig.

Schwierigkeiten gibt es nur, wenn der Partner sehr korpulent oder kleiner ist, natürlich kann auch der schlechte Modegeschmack des Liebsten zum Scheitern führen. Dann sollte man vielleicht erst gemeinsam daran arbeiten, bevor man sich an seiner Garderobe bedient.

Der androgyne Kleidungsstil gehört zu den aktuellen Modetrends, doch der richtige Boyfriend-Style entsteht nur, wenn man sich am Kleiderschrank des Partners bedient. Schließlich demonstriert man damit auch seine Zusammengehörigkeit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © merla - Fotolia.com