Die aktuellen Jeans Trends für 2013

Die Jeans gehört zu den wichtigsten Fashion-Basics, in fast keinem Kleiderschrank darf sie fehlen. Mit der Jeans lassen sich viele verschiedene Looks umsetzen, ganz egal, ob man es eher lässig oder sexy mag, die Jeans passt zu jedem Styling.

Skinny JeansIn den vergangenen Jahren war die Jeans etwas aus den Schlagzeilen geraten, Stoffhosen waren auf dem Vormarsch. In diesem Jahr schlägt der Klassiker jedoch mächtig zurück, und bei den vielen Trends ist für jede Frau die passende Variante dabei.

Jeans in strahlendem Weiß
Gut, weiße Jeans schmeicheln nicht jeder Figur, wirken aber besonders edel. Wenn man sie mit einem längeren Oberteil kombiniert, dann kann sie auch von etwas fülligeren Frauen getragen werden. Kombiniert wird sie gerne mit einer farbigen Lederjacke und Pumps in einer Nude-Nuance.

Am schönsten wirkt die weiße Jeans bei einem schmalen Schnitt. Wo wir schon beim nächsten Trend wären….

Die Skinny Jeans
Schon länger sind sehr eng geschnittene Jeans in der Modewelt vertreten, die Stars aus den USA haben diesen Trend maßgeblich geprägt. Die auch als Röhrenjeans bezeichnete Variante ist nach unten hin noch schmaler geschnitten und verlängert die Beine dadurch optisch.

Die Skinny Jeans begegnet uns im Frühjahr/Sommer 2013 in der unterschiedlichsten Ausführungen, von ganz schlicht bis hin zu Modellen mit extravaganten Prints. Leider steht diese Jeansform nur schlanken Frauen, da sie jede Problemzone betont, auch für Frauen mit kurzen Beinen ist sie nicht geeignet.

Die Skinny Jeans kombiniert man am besten mit weiteren Oberteilen. Am Tag wirken Ballerinas sehr hübsch dazu, abends bekommt man mit High Heels ein sexy Outfit.

7/8 und noch einen Tick länger
Bei den Längen gibt es im Jahr 2013 zwei eindeutige Trends: die 7/8-Jeans und solche, die bis an die Knöchel reichen. Schon im Herbst 2013 hat man viele Stars in den USA mit den 7/8-Hosen gesehen, gerne waren sie am Ende auch umgekrempelt.

Der Schnitt ist bei dieser Länge egal, schmal oder lässig bequem….ganz wie es beliebt. Bei Knöchellänge ist man allerdings auf enge Schnitte festgelegt, dazu passen High Heels perfekt, tagsüber dürfen es auch gerne schlichte Ballerinas sein.

Streifen und Prints

Wer es gerne etwas ausgefallener und auffälliger mag, der wird sich an den angesagten Mustern der Saison erfreuen. Bei den Prints finden wir in diesem Jahr alles: Leopard, Batik, tropische Muster und noch vieles mehr – einfach Kunst am Bein. Dazu passt ein schlichtes Oberteil in Uni.

Einen absoluten Wow-Effekt erzielt man mit farbigen Skinny Jeans mit Längsstreifen, egal ob es sich um dünne oder dicke Streifen handelt.

Jeans mit Abrieb und Rissen

Der Used-Look ist wieder absolut trendy, in den Läden finden wir Jeanshosen mit stark abgeriebenen Stellen und häufig auch mit Rissen. Viele Modelle sehen extrem abgewetzt aus, denn sie haben nicht nur extrem ausgebleichte Partien, sondern auch noch den angesagten Ripped-Effekt.

Boyfriend- und Biker-Jeans

Nicht nur sehr eng ist in, sondern auch der bequeme Boyfriend-Style. Aktuell werden sie in den unterschiedlichsten Waschungen hergestellt. Besonders hip ist es, wenn sie 7/8-Länge haben….oder man krempelt sie unten einfach um.

Schon im letzten Jahr gehörten Biker-Jeans zu den Modetrends, vor allem das Topmodel Kate Moss hat man häufig darin gesehen. Doch 2013 setzen die Designer noch einen drauf, denn die coole Jeans kommt in coolen Farben oder mit Applikationen daher.

Hüftjeans sind out

Alle, die gerne mal ihren String aus der Jeans blitzen lassen, müssen sich von diesem Trend nun endgültig verabschieden. Die aktuellen Modelle sind am Bund alle höher geschnitten, mittlerweile sind eher die High-Waist-Schnitt mit extrem hohem Bund angesagt. Das sieht besonders gut bei Schlaghosen im Stil der 70er Jahre aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Anastasiia Kazakova - Fotolia.com