Beauty Food für eine schöne Haut

Viele Frauen haben Probleme mit ihrer Haut, denn während die eine unter trockener Haut leidet, muss sich die andere mit unreiner Haut herum plagen. Dazu kommen häufig noch Probleme wie Neurodermitis, Rosacea oder Pigmentflecken, von der vorzeitigen Hautalterung ganz abgesehen.

Das Sprichwort, dass wahre Schönheit von innen kommt, ist nicht ganz falsch. Denn schließlich kann man mit der richtigen Ernährung dafür sorgen, dass die Haut schön ebenmäßig und gesund ist.

Die Ernährung ist enorm wichtig

Wenn man tatsächlich an Neurodermitis oder anderen Hautproblemen leidet, dann sollte man auf jeden Fall einen Hautarzt aufsuchen, denn häufig benötigt man spezielle Pflegeprodukte, um die Probleme in den Griff zu bekommen.

Allerdings hängt auch sehr viel von der Ernährung ab, denn wenn man sich ungesund ernährt, dann kann man nicht erwarten, dass man eine tolle Haut hat. Wenn man sehr viel Fett und Zucker zu sich nimmt, dann muss man sich nicht wundern, dass man Unreinheiten bekommt.

Natürlich muss man nicht gleich ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn man einen Lieferservice bestellt, und sich Pizza & Co. schmecken lässt. Allzu oft sollte man dies allerdings nicht tun, denn gesunde Ernährung sieht anders aus.

Wenn man kräftiges Haar, starke Nägel und straffe Haut haben möchte, dann muss man auch auf die Ernährung achten. Ohne Reue Essen bestellen ist deshalb nicht immer okay, ab und zu ist das allerdings okay.

Wichtig ist, dass man täglich mindestens zwei bis drei Liter Wasser trinkt, denn das schwemmt nicht nur Schlacken aus, sondern sorgt auch für eine pralle Haut. Auf dem Speiseplan sollten täglich ausreichend Obst und Gemüse stehen, am besten Produkte der Saison, denn diese sind natürlich und optimal auf die Jahreszeit abgestimmt.

Geht das, sich schön zu essen? Ja, in einem gewissen Grad geht es. Unsere Haut, die Haare und die Nägel benötigen spezielle Stoffe, damit sie optimal wachsen können und auch gesund aussehen.

Die Zufuhr von Vitaminen ist besonders wichtig

Wichtig sind vor allem die Vitamine C, E, B und A,  unser Körper kann sie häufig nicht in ausreichender Menge produzieren, deshalb sind wir auf die Zufuhr von außen angewiesen. Die Haut wird elastisch und das Bindegewebe gestrafft.

Viele Stoffe können von unserem Organismus nicht selbst gebildet werden, deshalb müssen wir auf eine ausreichende Zufuhr achten. Wichtig ist auch eine ausreichende Zufuhr der Spurenelemente Kupfer, Eisen und Zink sowie verschiedener Carotinoide.

Wenn der Körper einen Mangel an Eisen hat, dann kann sich das in Müdigkeit und Abgespanntheit äußern. Sollte man sich nun ausreichend bewegen und seinem Körper genügend Eisen zuführen, dann könnte sich das in einem straffen Körper bemerkbar machen.

Wichtig ist eine Ernährung mit Vollkornprodukten und magerem Fleisch oder Fisch. Dazu sollte eine Ernährung mit möglichst viel Obst und Gemüse kommen, die Auswahl ist riesengroß, ergänzt wird der Ernährungsplan mit ausreichend Milchprodukten.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Syda Productions - Fotolia.com2 alt=